1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: 10 GBit/s symmetrisch im…

Technologiebremsen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technologiebremsen

    Autor: Gormenghast 17.05.16 - 08:49

    Kabelnetzbetreiber sind mit Mini-Upload und DS light _die_ Technologiebremsen beim Festnetzzugang. Ihr Geschäftsmodell ist gnadenlos auf Konsum ausgerichtet.

    Telcos sind aufgrund fehlenden IP6-Supports _die_ Technologiebremsen im Mobilbereich. So kann man sich nämlich die IP4-lose Konkurrenz vom Hals halten.

    Und unsere Regierung tappert immer noch hilflos durch das #neuland.

  2. Re: Technologiebremsen

    Autor: johnripper 17.05.16 - 09:10

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabelnetzbetreiber sind mit Mini-Upload und DS light _die_
    > Technologiebremsen beim Festnetzzugang. Ihr Geschäftsmodell ist gnadenlos
    > auf Konsum ausgerichtet.

    Warum ist DS-Lite eine Technologiebremse?

  3. Re: Technologiebremsen

    Autor: therealguy 17.05.16 - 10:01

    DS-Lite macht man nicht, um die Kunden zu ärgern, sondern weil die Provider schlicht weg nicht genug IPv4-Adressen haben. Kabelanbieter sind erst recht "spät" auf den Markt gedrängt, als die IPv4-Adressknappheit schon fortgeschritten war und da hat man von der RIPE etc. nicht mehr genug Adressen bekommen können.

  4. Re: Technologiebremsen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.05.16 - 10:10

    Falsch. DSL-Lite macht man eher nur, weil es Betreiber gibt, die immer noch kein IPv6 können...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Technologiebremsen

    Autor: johnripper 17.05.16 - 10:49

    therealguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DS-Lite macht man nicht, um die Kunden zu ärgern, sondern weil die Provider
    > schlicht weg nicht genug IPv4-Adressen haben.

    DS-Lite macht man um eine Abwärtskompatibilität herzustellen. Für mich ist das aber keine Technologiebremse.

  6. Re: Technologiebremsen

    Autor: johnripper 17.05.16 - 10:49

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. DSL-Lite macht man eher nur, weil es Betreiber gibt, die immer noch
    > kein IPv6 können...

    DS-Lite!

  7. Re: Technologiebremsen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.05.16 - 11:27

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch. DSL-Lite macht man eher nur, weil es Betreiber gibt, die immer
    > noch
    > > kein IPv6 können...
    >
    > DS-Lite!

    Auto-Korrektur kennst du? Natürlich meine ich DS-Lite(!!!!!!!!111einseinself).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Technologiebremsen

    Autor: Pricejester 17.05.16 - 14:10

    ich empfinde DS-Lite eher als Technologie-Brücke .... damit können die ISPs ihren IPv6 Kunden anbieten Kontakt zur Fraktion zu halten die noch in der Steinzeit Feststecken und da nicht raus wollen ....

    Ja, ... DS-Lite is schrott .... aber wenn es manche seit 15 Jahren nicht schaffen IPv6 zu implementieren wird man ja leider gezwungen sowas zu nutzen ...

  9. Re: Technologiebremsen

    Autor: Dragos 17.05.16 - 17:30

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > therealguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DS-Lite macht man nicht, um die Kunden zu ärgern, sondern weil die
    > Provider
    > > schlicht weg nicht genug IPv4-Adressen haben.
    >
    > DS-Lite macht man um eine Abwärtskompatibilität herzustellen. Für mich ist
    > das aber keine Technologiebremse.


    ds-lite ist doch nicht abwärts kompatible. Nicht um sonst konnte ich meinen Provider zwingen mir wieder rein ipv4 zu schalten. Den mit DS-lite hätte ich ein Sonderkündigungsrecht, aufgrund eingeschränkter Funktionalität des Internets.

  10. Re: Technologiebremsen

    Autor: Neuro-Chef 18.05.16 - 00:21

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Falsch. DSL-Lite macht man eher nur, weil es Betreiber gibt, die immer noch
    > kein IPv6 können...
    Lebt es sich gut dort bei dir, abseits der Realität? :-)
    Viele Geräte, Softwares, Nutzer und Firmen sind noch nicht bereit für IPv6, so what..

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Technologiebremsen

    Autor: johnripper 18.05.16 - 08:52

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ds-lite ist doch nicht abwärts kompatible. Nicht um sonst konnte ich meinen
    > Provider zwingen mir wieder rein ipv4 zu schalten. Den mit DS-lite hätte
    > ich ein Sonderkündigungsrecht, aufgrund eingeschränkter Funktionalität des
    > Internets.

    Man macht es FÜR Abwärtskompatibilität! Dass es keine vollwerte IPv4 ersetzen kann habe ich nie behauptet.

  12. Re: Technologiebremsen

    Autor: M.P. 18.05.16 - 08:59

    Naja auf Pferdedroschkenkutscher nehmen Taxifahrer auch keine Rücksicht mehr ...

  13. Re: Technologiebremsen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.05.16 - 11:14

    Was daran Schrott sein soll, soll mir jemand mal bitte erklären, denn bisher habe ich keinerlei Probleme mit DS-Lite.

    Da machen alle nur wieder ein Fass auf.

    Die Dienste sind über IPv6 normal von außen zu erreichen, Stichwort NAS.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Technologiebremsen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.05.16 - 11:16

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > > Falsch. DSL-Lite macht man eher nur, weil es Betreiber gibt, die immer
    > noch
    > > kein IPv6 können...
    > Lebt es sich gut dort bei dir, abseits der Realität? :-)

    Was soll dieses Geflame?

    > Viele Geräte, Softwares, Nutzer und Firmen sind noch nicht bereit für IPv6,
    > so what..

    Wird eben Zeit, dass sie sich bereit machen. IPv6 ist nun auch nicht so kompliziert...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Technologiebremsen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.05.16 - 11:17

    Was schränkt dich denn dort ein?
    Keine IPv4-Erreichbarkeit von außen?
    Awww... Armes tuk tuk...
    Du hast übrigens nie für eine Erreichbarkeit von außen bezahlt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.16 11:18 durch Lala Satalin Deviluke.

  16. Re: Technologiebremsen

    Autor: Neuro-Chef 18.05.16 - 23:01

    M.P. schrieb:
    > Naja auf Pferdedroschkenkutscher nehmen Taxifahrer auch keine Rücksicht mehr ...
    Der Vergleich ist richtig hübsch, gerade Taxifahrer sind schlimme Fahrer. Die müssen das Pendant zum externen IT-Sevice-Pfuscher..äääh..Dienstleister aus der 5-Mann-Klitsche sein. Nicht, dass sie was dafür könnten, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erfordern das ja sogar :-)

    (Andererseits: Wenn der Kunde Pferdekutschen verlangt und bezahlt, dann bekommt er sie auch.)

    Bei meinem Job bekomme ich nebenbei auch mal kleine Einblicke in Abläufe und Zustand der IT mittlerer bis großer Firmen, IPv6 war da bisher nie ein Thema. Uralte Hardware, ungepatchte Software, zu breit gestreute Zuständigkeiten, Personalmangel und fehlendes Knowhow (ausdrücklich nicht mit Inkompetenz zu verwechseln!) sind dagegen sehr oft ein Thema. Ich persönlich hätte ja Bock auf eine IPv6-Einführung, aber das ist nicht meine Entscheidung und kommt dann wahrscheinlich ganz schnell und hastig, wenn es irgendwo plötzlich zwingend gebraucht wird -.-

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Technologiebremsen

    Autor: Neuro-Chef 18.05.16 - 23:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Was daran Schrott sein soll, soll mir jemand mal bitte erklären, denn
    > bisher habe ich keinerlei Probleme mit DS-Lite.
    Bei rein IPv4-basierenden Diensten (und davon gibt es eben gerade auch im Unternehmensbereich noch viele, egal wie man das findet) kommt es unter Umständen zu Schwierigkeiten.

    > Die Dienste sind über IPv6 normal von außen zu erreichen, Stichwort NAS.
    Genau, aber so ohne weiteres eben nur über eine IPv6-fähige Internetverbindung.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Technologiebremsen

    Autor: Neuro-Chef 18.05.16 - 23:10

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Was schränkt dich denn dort ein? Keine IPv4-Erreichbarkeit von außen?
    Ja, wird es wohl. Normales IPv4-NAT kann schon eklig sein, aber CGN / DS-lite ist der Gipfel der Perversion.

    > Awww... Armes tuk tuk...
    Nice, ein Bekannter sagt das auch immer, mit dieser ganz speziellen Betonung :D

    > Du hast übrigens nie für eine Erreichbarkeit von außen bezahlt.
    Warum hat man dann mehr Download- als Upload-Bandbreite?

    *duckundweg*

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Technologiebremsen

    Autor: Neuro-Chef 18.05.16 - 23:13

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Neuro-Chef schrieb:
    > > Lebt es sich gut dort bei dir, abseits der Realität? :-)
    > Was soll dieses Geflame?
    Mir gefällt es nicht, wenn sozusagen die falschen beschuldigt werden.

    > Wird eben Zeit, dass sie sich bereit machen. IPv6 ist nun auch nicht so
    > kompliziert...
    Die wirklichen Probleme sind selten auf der technischen Ebene, wenn du verstehst..

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Technologiebremsen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.05.16 - 08:15

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > > Was daran Schrott sein soll, soll mir jemand mal bitte erklären, denn
    > > bisher habe ich keinerlei Probleme mit DS-Lite.
    > Bei rein IPv4-basierenden Diensten (und davon gibt es eben gerade auch im
    > Unternehmensbereich noch viele, egal wie man das findet) kommt es unter
    > Umständen zu Schwierigkeiten.

    Noch keine erlebt.

    > > Die Dienste sind über IPv6 normal von außen zu erreichen, Stichwort NAS.
    > Genau, aber so ohne weiteres eben nur über eine IPv6-fähige
    > Internetverbindung.

    Das wird sich schon bald erledigt haben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher