1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tuxedo Infinitybook angesehen…

i7 mit Dual Core

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. i7 mit Dual Core

    Autor: M.P. 17.05.16 - 09:14

    Konnte ich mir nicht vorstellen, aber es stimmt ....

    http://ark.intel.com/de/products/88194/Intel-Core-i7-6500U-Processor-4M-Cache-up-to-3_10-GHz

    Irgendwie werden die Bezeichnungen immer mehr zum Ratespiel ...

    Fehlt nur noch ein 12 Kerner Atom mit TDP von 200 Watt ...

  2. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.16 - 09:18

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konnte ich mir nicht vorstellen, aber es stimmt ....
    >
    > ark.intel.com
    >
    > Irgendwie werden die Bezeichnungen immer mehr zum Ratespiel ...
    >
    > Fehlt nur noch ein 12 Kerner Atom mit TDP von 200 Watt ...

    Die "U" Versionen waren schon immer mit sehr kleiner TDP und nur mit 2 Cores. Aber du hast schon Recht: Eigentlich ist das, wenn man es aus der Sicht des Normalverbrauchers betrachtet, Kundenverarsche da die i7 seit Jahren die leistungsfähigsten Chips sein sollten, es aber nicht immer sind.

  3. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: kayozz 17.05.16 - 09:24

    Dual i7 ist für Notebooks durchaus üblich, habe selber einen.
    Macht ja auch Sinn wegen dem Stromverbrauch und der Wärmeentwicklung.

    Umgekehrt wird es vermutlich schwierig ein "Ultrabook" (sagt man das noch) mit Quad-Core i7 zu finden.

  4. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: bla 17.05.16 - 10:09

    Das Lustige ist, dass es mittlerweile mobile i5 Quad-Core gibt:

    > http://ark.intel.com/products/family/88393/6th-Generation-Intel-Core-i5-Processors#@Mobile

  5. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.16 - 10:24

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Konnte ich mir nicht vorstellen, aber es stimmt ....
    > >
    > > ark.intel.com
    > >
    > > Irgendwie werden die Bezeichnungen immer mehr zum Ratespiel ...
    > >
    > > Fehlt nur noch ein 12 Kerner Atom mit TDP von 200 Watt ...
    >
    > Die "U" Versionen waren schon immer mit sehr kleiner TDP und nur mit 2
    > Cores. Aber du hast schon Recht: Eigentlich ist das, wenn man es aus der
    > Sicht des Normalverbrauchers betrachtet, Kundenverarsche da die i7 seit
    > Jahren die leistungsfähigsten Chips sein sollten, es aber nicht immer sind.

    Stimmt.
    Bei Intel ist ein zusätzlicher Buchstabe das Zeichen für Rotz.
    Siehe die U-Versionen die den i7 Vierkerner zum Zweikerner machen.
    Siehe die Pentium & Celeron die mit N oder anderen Buchstaben aus einem guten Einstiegsprozessor einen Atom-Rotz machen....

  6. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: das_mav 17.05.16 - 10:24

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dual i7 ist für Notebooks durchaus üblich, habe selber einen.
    > Macht ja auch Sinn wegen dem Stromverbrauch und der Wärmeentwicklung.
    >
    > Umgekehrt wird es vermutlich schwierig ein "Ultrabook" (sagt man das noch)
    > mit Quad-Core i7 zu finden.

    Ergibt oder hat Sinn - machen kann den keiner ;)

    Solange man sich nicht auf den Hersteller des Prozessors verlässt was die Definition und "Lizenz" eines "Ultrabooks" sein soll, gibt es sehr wohl sehr viele "Ultrabooks" mit Quadcore CPU's. Dieses Ultrabook ist nichts weiter als ein Intel Brand für Laptops, die gewisse Kriterien erfüllen und von denen "Abgesegnet" wurden. Dann darfst damit werben - heißt ja aber nicht, dass nicht andere dasgleiche bauen und es nicht zu Intel geben.

  7. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: das_mav 17.05.16 - 10:28

    Die man allerdings niemals in einem Ultrabook finden wird.
    Da ist die TDP für das Prädikat einfach schon zu hoch.

    Meines Wissens ist da bei 15W Feierabend seit ca. 2013
    Oder gibts schon eine vierte Stufe? Schließlich waren damals Haswell vorgeschrieben mit max TDP 15W um sich "Ultrabook" nennen zu dürfen und mittlerweile geistern auch schon Skylakes herum.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.16 10:30 durch das_mav.

  8. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: chriz.koch 17.05.16 - 10:31

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dual i7 ist für Notebooks durchaus üblich, habe selber einen.
    > Macht ja auch Sinn wegen dem Stromverbrauch und der Wärmeentwicklung.
    >
    > Umgekehrt wird es vermutlich schwierig ein "Ultrabook" (sagt man das noch)
    > mit Quad-Core i7 zu finden.

    Gelten MacBook Pros nicht als "Ultrabooks"?

  9. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: Bautz 17.05.16 - 11:13

    Die Nummerierung ist total schwachsinnig bei intel.

    wir haben

    i3 / i5 / i7 - Eine erste Leistungseinstufung
    6 - Die Generation
    xx0 - Detaillierte Leistungseinstufung innerhalb des Einsatzgebiets.
    K/_/U/HQ... Einsatzgebiet.

    Viel sinnvoller wäre doch eine Benennung
    Einsatzgebiet - Generation - erste Leistungseinstufung - Detaillierte Leistungseinstufung.

    Bei den Grafikkarten hats ja auch ewig gedauert bis wir eine verständliche Benamsung hatten, aber inzwischen steigt man wenigstens ungefähr durch. Auch wenn ich statt einer R9 390 mit und ohne X lieber eine R9 390 und R9 391 hätte.

  10. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: Moe479 17.05.16 - 12:02

    ein dualcore mit viel cache kann unter umständen für eine aufgabe besser sein as ein quadcore mit wenig cache, schön währe sicherlich möglichst viele relevate werte aus der benennung ablesen zu können, ansatt erst ein datenblatt wältzen zu müssen, nur leider käme dann so etwas raus:

    i-s1155-q3.4-c4.0-w70

    wenn die reihefolge stadartiesiert wird:

    i-1155-4-34-4-70

    nur wäre das immer noch nicht alle ggf. relevanten werte, z.b. architecture und features würden fehlen bzw die wertekette aufblasen ... alles doof, und dann kommt die marketingabteilung und schwört auf i3/5/7 ... problem gelöst ^^

  11. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: limator 17.05.16 - 15:14

    Die haben auch ein 14" Gerät in anderem Design und mit Quad-Core i7, sogar mit GTX970M drin und nur 2cm dick:
    XC1406:
    http://www.tuxedocomputers.com/Linux-Hardware/Linux-Notebooks/10-14-Zoll/TUXEDO-Book-XC1406-14-matt-Full-HD-IPS-Display-bis-NVIDIA-Geforce-GTX-970M-Grafik-bis-zwei-HDD-o.-SSD-Intel-Core-i7-Quad-Core-bis-32GB-RAM.geek

  12. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: Graveangel 17.05.16 - 15:45

    Wenn man sich damit nicht beschäftigt, ist es schwierig, das gebe ich zu...

    Die notation ist eigentlich die:

    Q / X = Quad-core
    M = Sockel
    H = BGA
    U = ultrabook bzw. ULV

    Im mobilen Sektor sind dann
    Alle Prozessoren mit iX und einem U haben 2 Kerne.

    i3 hat mein HT, in hat HT und turbo, in hat höheren Takt und bessere Grafik

    Bei nicht U Prozessoren sind es 2 Kerne, wenn kein Q oder X und bei i3 ohne HT, bei i5 mit 2 Kernen ist HT bei.
    i5 mit 4 Kernen haben kein HT, i7 schon.

    Außerdem sind bei i7 glaube vt-d drin, bei i5 nicht.

    Beim Desktop komplett andere Geschichte.

  13. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: limator 17.05.16 - 21:17

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kayozz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dual i7 ist für Notebooks durchaus üblich, habe selber einen.
    > > Macht ja auch Sinn wegen dem Stromverbrauch und der Wärmeentwicklung.
    > >
    > > Umgekehrt wird es vermutlich schwierig ein "Ultrabook" (sagt man das
    > noch)
    > > mit Quad-Core i7 zu finden.
    >
    > Gelten MacBook Pros nicht als "Ultrabooks"?


    Nein, gelten Sie nicht. Und die Quad-Core Variante der CPUs ist auch nur beim 15-Zöller MacBook Pro zu haben! Da ist die Akkulaufzeit wieder eine ganz andere.

  14. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: limator 18.05.16 - 00:08

    Hallo bla,

    das ist aber kein richtiger mobiler i5! Sieh dir mal die sog. TDP an, die liegt bei 45W! Die RICHTIGEN mobilen CPUs haben nur 15W und es gibt sogar noch welche mit weniger. Mobile heißt hier von Intel lediglich, dass es sie fest verlötet in Notebooks gibt *G* Es gibt auch solch einen i7 Quad-core: i7-6700HQ und sogar als Extrem-Version den i7-6820HK! Das sind Hochleistungs-CPUs in mobilen Geräten. Sowas gibts auch bei Tuxedo ^^ Habe ich in meinem 15-Zöller in 2cm Dicke, gibts aber auch als 14er.

    bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Lustige ist, dass es mittlerweile mobile i5 Quad-Core gibt:
    >
    > > ark.intel.com#@Mobile

  15. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: bla 19.05.16 - 10:11

    Natürlich ist das eine Mobile CPU! Was denkst du denn, was Quad-Cores für Notebooks bisher verbraucht haben?

  16. Re: i7 mit Dual Core

    Autor: limator 19.05.16 - 10:46

    JA, sicher, das ist ein mobiler Quad-Core, schon klar. Aber nicht mobil im eigentlichen sinne. Bloß weil der in einem Notebook eingesetzt wird, ist es noch nicht richtiger mobiler Prozessor *G* Also ich meine damit im Hinblick auf richtige Mobilität.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leica Camera AG, Wetzlar
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne