Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netcraft: Apache büßt erheblich an…

Was das an Lizenzen gekostet haben muss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: Twain 07.04.06 - 14:06

    3,5 Millionen Domains ... keine Ahnung wieviel Domains auf einer Kiste laufen, aber das sind doch noch jede Menge Lizenzen die da von Microsoft gekauft werden müssen. Die werden zwar mit aller Wahrscheinlichkeit Volumen-Lizenzen kaufen, aber auch die sind nicht umsonst :)

  2. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: ingo12 07.04.06 - 14:09

    nö, die ham sich die software mim esel gesaugt

    Twain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3,5 Millionen Domains ... keine Ahnung wieviel
    > Domains auf einer Kiste laufen, aber das sind doch
    > noch jede Menge Lizenzen die da von Microsoft
    > gekauft werden müssen. Die werden zwar mit aller
    > Wahrscheinlichkeit Volumen-Lizenzen kaufen, aber
    > auch die sind nicht umsonst :)


  3. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: deradam 07.04.06 - 14:54

    ingo12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nö, die ham sich die software mim esel gesaugt

    LOL :)

  4. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: urgs 07.04.06 - 15:03

    Twain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3,5 Millionen Domains ... keine Ahnung wieviel
    > Domains auf einer Kiste laufen, aber das sind doch
    > noch jede Menge Lizenzen die da von Microsoft
    > gekauft werden müssen. Die werden zwar mit aller
    > Wahrscheinlichkeit Volumen-Lizenzen kaufen, aber
    > auch die sind nicht umsonst :)


    Wahrscheinlich bekommen die sogar noch Geld von MS in den Hintern geschoben. Ist doch tolle Werbung für Billy wenn ein so großer Fisch geangelt wird.

  5. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: Schlotz 07.04.06 - 21:01


    Ich glaube auch nicht, dass die da viel gekauft haben...

  6. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: checker 07.04.06 - 22:43

    Schlotz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich glaube auch nicht, dass die da viel gekauft
    > haben...


    BIG DADDY gehört wahrscheinlich jetzt dem Bill ;-)

  7. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: AlienMind 08.04.06 - 01:33

    ingo12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nö, die ham sich die software mim esel gesaugt
    >

    nö, die ham
    10 print "Indernet"
    20 goto 10
    geschrieben, und nen action pack nachgeworfen gekriegt.

  8. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: AlienMind 08.04.06 - 01:34

    checker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlotz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich glaube auch nicht, dass die da viel
    > gekauft
    > haben...
    >
    > BIG DADDY gehört wahrscheinlich jetzt dem Bill ;-)

    hört sich ganz so an, ja :)

  9. Re: Was das an Lizenzen gekostet haben muss

    Autor: Fragrüdiger 08.04.06 - 19:24

    Twain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3,5 Millionen Domains ... keine Ahnung wieviel
    > Domains auf einer Kiste laufen, aber das sind doch
    > noch jede Menge Lizenzen die da von Microsoft
    > gekauft werden müssen.

    Ganz im Gegenteil. Sie wurden kräftig von Microsoft für diese Werbemaßnahme bezahlt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. BavariaDirekt, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 25,99€
  3. 21,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27