Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsstreit um Adblock Plus: OLG…
  6. Thema

na is ja geil

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: na is ja geil

    Autor: DrWatson 24.05.16 - 23:55

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast Du wenigstens *eine* der Studien gelesen?
    >
    > Hier zur FCC
    > www.lawpublish.com

    Und was soll das sein? Ein Bericht, dass es Mythen und Behauptungen von Werbefirmen gibt, aus dem Jahr 1974.


    > Hier zu "sublimal messaging" insgesamt (man hat sich mehr vor Judas Priest
    > gefürchtet)
    > www.progressiveawareness.org

    Wenn man auf die Seite geht ist unten gleich der Link zu einem Shop mit Esoterik-Artikeln. Praktisch.

    > In Australien, Kanada und der EU ist es richtig verboten, such Dir die
    > Gesetze gefälligst selber.

    Warum soll ich irgendwas raussuchen? Wer stellt denn hier die Behauptungen auf?

  2. Re: na is ja geil

    Autor: DrWatson 24.05.16 - 23:57

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gab da mal Werbefilme wo einzelne Meinungsmache als 1 Frame im Bild
    > waren ... siehst du beim anschauen nicht (außer du schaust dir die Werbung
    > Frame für Frame an), dein Unterbewusstsein nahm es aber auf ... und da
    > kannst du alles mit anstellen um den Menschen zu "programmieren" wurde
    > verboten zu recht! Ebenso mit Tönen etc.

    Soweit der Mythos. Gibt es Belege?

    > kennen die Jungspunde die noch nicht grün sind hinter den Ohren nicht mehr
    > ;P

    Woher weißt du, wie alt ich bin?

  3. Re: na is ja geil

    Autor: der_wahre_hannes 28.05.16 - 20:08

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lear schrieb:
    > > In Australien, Kanada und der EU ist es richtig verboten, such Dir die
    > > Gesetze gefälligst selber.
    >
    > Warum soll ich irgendwas raussuchen? Wer stellt denn hier die Behauptungen
    > auf?

    Das sollst du selbst raussuchen, weil er natürlich nichts finden wird. Zumindest in Deutschland gibt es kein Gesetz, welches unterschwellige Werbung explizit verbieten würde. Allerdings ist im Rundfunkstaatsvertrag festgelegt, dass solche Werbung nicht eingesetzt werden darf. Allerdings ist der RStV -wie der Name schon andeutet- kein Gesetz.

  4. Re: na is ja geil

    Autor: User_x 29.05.16 - 03:09

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterschwellige Kommunikation bezieht sich auf Dinge, die Dein Bewußtsein
    > nicht erreichen. Gerüche, Klänge etc. nimmst Du ja bewußt war. Natürlich
    > wird (versucht) in Supermärkten etc. ein wohlbefinden zu erzeugen, damit Du
    > länger bleibst und entspannter (großzügiger) kaufst, aber die sexistische
    > Wahrheit ist, daß es hier ein (vermutlich evolutionär bedingtes)
    > drastisches Gefälle zwischen den Geschlechtern gibt (Männer kaufen
    > zielstrebig ein und gehen schnell wieder, Frauen stöbern rum. Ausnahmen
    > bestätigen die Regel)

    kann ich nur zustimmen, im supermakt macht insbesondere die schoki-abteilung unterbewusst werbung und animiert meine reize, diese sofort zu vernaschen und die verpackungen leer zurückzulassen, ist nur etwas assi ;-)

    > "Eat popcorn! Drink coke!" war zwar ein populärer Hoax (kann nicht
    > funktionieren wie behauptet, weil 41ms vieeeeel zu lang sind), aber das
    > Prinzip funktioniert durchaus.
    >
    > Direkte Links kann ich keine anbieten, aber hier sind ein paar Studien
    > gelistet.
    > de.wikipedia.org
    > de.wikipedia.org
    >
    > "Brutal" gut sage ich aus Erfahrung. Wir haben das mal mit uns machen
    > lassen.
    > Du merkst, daß es passiert (weil Du weißt, daß es passiert - wenn auch
    > nicht genau was) und versuchst natürlich den Reiz zu unterdrücken, aber das
    > wird schnell unangenehm.
    >
    > Die Bilder wurden für 5ms angezeigt (200Hz) und es wurden primäre Instinkte
    > getriggert (Durst, Hunger, Juckreiz - und pinkeln mußten wir auch ;-)
    > Bei 16ms kannst Du zwar noch nichts erkennen, aber nimmst eine Störung im
    > Bild war und das zerstört den Effekt irgendwie.
    > Für Markenwerbung würde ich eher langfistige Auswirkungen zum
    > Produktverhältnis erwarten (Du rennst nicht los und kaufst Dir einen
    > Ferrari), aber dazu gibt es afaik keien seriösen Studien.

    klar, sobald reize da sind, muss man diese ja auch ausleben, geht ja nicht kultiviert diese zu unterdrücken... siehe meine schoki... ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  4. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04