1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geldautomaten: Kriminelle erbeuten…

Auslaendische Karten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auslaendische Karten

    Autor: thesmann 23.05.16 - 20:44

    Funktionieren auch deutsche Karten heutzutage problemlos in Japan? Ich weiss noch wie ich damals™ jedesmal in die Bank musste und die meine Visa-Karte mit so einem antiquierten mechanischen Ritsch-Ratsch-Geraet auf ein Formular und dann wurde die Bank in Deutschland angerufen, Pass geprueft, und wer weiss was noch.

  2. Re: Auslaendische Karten

    Autor: iToms 23.05.16 - 21:28

    Wenn du der Bank ankündigst, dass du nach Japan reisen wirst, sollten handelsübliche MasterCards und Visas eigentlich funktionieren :) Wenn du es nicht ankündigst könnte die Bank die Karte wegen der Fraudprotection sperren.

  3. Re: Auslaendische Karten

    Autor: desmaddin 23.05.16 - 23:42

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du der Bank ankündigst, dass du nach Japan reisen wirst, sollten
    > handelsübliche MasterCards und Visas eigentlich funktionieren :) Wenn du es
    > nicht ankündigst könnte die Bank die Karte wegen der Fraudprotection
    > sperren.

    Warum antwortest du, wenn du keine Ahnung hast? In Japan kann man mit einer ausländischen Kreditkarte nur an sehr wenigen Orten abheben. Die Postbank ist eine Möglichkeit, 7 Eleven eine andere. Aber auch dort gibt es manchmal Einschränkungen, besonders bei Mastercard. Aber das Ritsch-Ratsch Gerät hat heutzutage ausgedient. Entweder es geht am Automaten, oder gar nicht.

  4. Re: Auslaendische Karten

    Autor: thesmann 24.05.16 - 00:29

    desmaddin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das Ritsch-Ratsch Gerät hat heutzutage ausgedient.

    Waere auch traurig wenn nicht. Eine meiner Kreditkarten (Mastercard, valid 2019) hat nicht einmal mehr erhabene Ziffern (allerdings ist der auf der Rueckseite eingestanzte CVC dank vermutlich billigerem Plastik jetzt von vorn lesbar :/)

  5. Re: Auslaendische Karten

    Autor: serra.avatar 24.05.16 - 06:43

    Nicht unbedingt ... kann man bei der Ausgebenden Bank festlegen lassen: standardmäßig nur innerhalb D oder Europa; bei angekündigten Urlaub auch im Urlaubsland oder aber auf Wunsch weltweit aktiv! Na ich habe eine VISA Card um eben Weltweit an mein Geld zu kommen, rein innerhalb D bräuchte ich die nicht ;p

    Wegen den ganzen Betrügereien ist sie halt nur innerhalb D aktiv und nur bei Bedarf woanders auf der Welt, schließlich weis man im allgemeinen ja vorher wo man sich aufhält ...

  6. Re: Auslaendische Karten

    Autor: laserbeamer 24.05.16 - 08:38

    Ach besonders schön ist übrigends das die billigen Banken neuerdings immer nur vpay Karten ausgeben die kann man nirgends gebrauchen... Die Maestro hat bisher über all funktioniert aber anscheinend ist vpay billiger...

  7. Re: Auslaendische Karten

    Autor: My1 24.05.16 - 09:06

    thesmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > desmaddin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das Ritsch-Ratsch Gerät hat heutzutage ausgedient.
    >
    > Waere auch traurig wenn nicht. Eine meiner Kreditkarten (Mastercard, valid
    > 2019) hat nicht einmal mehr erhabene Ziffern
    ist das so wichtig?

    > (allerdings ist der auf der
    > Rueckseite eingestanzte CVC dank vermutlich billigerem Plastik jetzt von
    > vorn lesbar :/)

    okay DAS ist doof.

  8. Re: Auslaendische Karten

    Autor: serra.avatar 24.05.16 - 09:12

    you get what you paid for ;P

  9. Re: Auslaendische Karten

    Autor: M. 24.05.16 - 09:17

    > Warum antwortest du, wenn du keine Ahnung hast? In Japan kann man mit einer
    > ausländischen Kreditkarte nur an sehr wenigen Orten abheben.
    Das deckt sich mit meiner Erfahrung von letztem Jahr in Okinawa. Viele Geldautomaten weisen auslaendische Karten ab, manchmal hilft es, ein paar Karten (Visa, MasterCard, Maestro, Visa Plus, ...) durchzuprobieren und eine davon geht, oft genug muss man aber einen anderen Automaten suchen.

    Hingegen war das Bezahlen per (auslaendischer) Kreditkarte in der Regel kein Problem. Selbst eine Unterschrift braucht man nur noch in den seltensten Faellen, Standard ist Chip+PIN.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  10. Re: Auslaendische Karten

    Autor: thesmann 24.05.16 - 20:06

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Aber das Ritsch-Ratsch Gerät hat heutzutage ausgedient.
    > > Waere auch traurig wenn nicht. Eine meiner Kreditkarten (Mastercard,
    > valid
    > > 2019) hat nicht einmal mehr erhabene Ziffern
    > ist das so wichtig?

    Die erhabenen Ziffern werden ja im Imprinter auf das Formular transferiert, somit kann das ohne nicht funktionieren. Ich vermute aber, das man das Formular auch per Hand ausfuellen koennte. Da ich so ein Geraet aber ausserhalb Japans (und in alten Filmen) nie gesehen habe und noch genug andere Karten habe kann mir das egal sein. Ich hoffe ja, dass sich mobiles Bezahlen (Apple-/Android-Pay) durchsetzt, damit ich ein Dutzend Karten weniger brauche.

  11. Re: Auslaendische Karten

    Autor: thesmann 24.05.16 - 20:12

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht unbedingt ... kann man bei der Ausgebenden Bank festlegen lassen:
    > standardmäßig nur innerhalb D oder Europa; bei angekündigten Urlaub auch im
    > Urlaubsland oder aber auf Wunsch weltweit aktiv! Na ich habe eine VISA
    > Card um eben Weltweit an mein Geld zu kommen, rein innerhalb D bräuchte ich
    > die nicht ;p
    >
    > Wegen den ganzen Betrügereien ist sie halt nur innerhalb D aktiv und nur
    > bei Bedarf woanders auf der Welt, schließlich weis man im allgemeinen ja
    > vorher wo man sich aufhält ...

    Aha? Meine Karten haben eigentlich immer weltweit funktioniert, wobei einige Geldautomaten in verschiedenen Laendern keine auslaendischen Karten akzeptiert haben (e.g. in Japan, Kanada, Deutschland). Von ausgebender Stelle hab ich nur einmal Probleme gehabt, allerdings hab ich innerhalb einer Woche von Automaten quer durch Suedeuropa abgehoben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart, Leipzig, Erfurt
  3. Junior Testingenieur Hardware (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Softwareentwickler C# / DevOps (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Koblenz, Ettlingen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 269€ (Vergleichspreis 393€)
  3. 99,99€ (Bestpreis)
  4. (u. a. NZXT Kraken X53 Wasserkühlung für 109,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 135,90€, MSI...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de