1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit der Tech-Milliardäre…

Der Hulkster hat recht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Hulkster hat recht!

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 31.05.16 - 10:29

    Hogen hat Gwaker schriftlich mitgeteilt, dass er in diesem Video zu sehen ist und als Person nicht mit der Veröffentlichung einverstanden ist. Gwaker's Reaktion war: Uns scheiß-egal, das Ding spielt massiv Asche ein. Verklag uns doch!

    Nun hat Hogan sein Klagerecht wahrgenommen und gewonnen. Schließlich ist ihm hier nicht nur privat ein Schaden entstanden. Durch das Stigma durch dieses Video leidet sein Name, die Marke "Hulk Hogan" und damit sein Potential von Firmen für bestimmte Produkte als Werbefigur in Betracht zu kommen. Man denke nur an Hulk-Hogen-Spielzeug.

    Durch den Leak einerseits und die anschließende presse-wirksame Weigerung von Gwaker der Unterlassungsforderung von Hogan zu entsprechen, hat Gwaker den Schaden für Hulk mit vollster ABSICHT maximiert um selber mehr Kohle mit Werbung zu verdienen. Er ist im Recht! Es kann gut sein, dass ihm damit auf Lebenszeit Werbeeinnahmen im Bereich >100mio entgangen sind. Und die soll Gwaker zahlen. Wenn sie daran zu Grunde gehen ist das halt so. Wenn ich auf dem Marktplatz private Fotos vom Schlafzimmerfenster meines Nachbarn aufhänge, muss ich auch Schadenersatz zahlen.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  2. Re: Der Hulkster hat recht!

    Autor: HaMa1 31.05.16 - 15:33

    Im Prinzip hast du Recht. Nur die Summe, um die es geht ist U.S. typisch ein Witz.

    Hulk Hogan ist sei den 90er Jahren irrelevant, ein D Promi wie David Hasselhof o.Ä.
    10 Millionen wären vielleicht angebracht (http://www.celebritynetworth.com/richest-athletes/wrestlers/hulk-hogan-net-worth/).

    Das ist wieder einmal ein Fall wie der verschüttete heiße Kaffee, für den die Dame 2,7 Millionen $ entschädigung bekam. Absurd.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cloud Flight für 96,99€, Cloud Alpha für 71,99€ und Alloy Origins RGB für 101,99€)
  2. ab 32,99€/ Season Pass 17,49€
  3. 44,99€ (Vergleichspreis 53,29€)
  4. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Vodafone: Otelo-Prepaid-Tarife erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Prepaid-Tarife erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Prepaid-Verträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher gab es den LTE-Zugang nur für Otelo-Kunden mit langen Laufzeitverträgen. Die LTE-Nutzung wird automatisch aktiviert.

  2. Jobverluste in der Autobranche: E-Autos sind nicht an allem schuld
    Jobverluste in der Autobranche
    E-Autos sind nicht an allem schuld

    Die Umstellung auf E-Autos werde Hunderttausende Arbeitsplätze kosten, hieß es zuletzt. Dabei hat der Großteil der drohenden Jobverluste in der Autobranche andere Gründe.

  3. Motorola Razr: Beulen und Klumpen im Faltdisplay sind "normal"
    Motorola Razr
    Beulen und Klumpen im Faltdisplay sind "normal"

    Motorola gibt Hinweise zum Umgang mit dem Faltdisplay im neuen Razr-Smartphone. Demnach müssen sich Käufer auf Beulen und Klumpen im faltbaren Display einstellen und sollten dieses grundsätzlich vorsichtig behandeln.


  1. 09:38

  2. 09:00

  3. 08:50

  4. 08:34

  5. 08:19

  6. 07:48

  7. 07:24

  8. 11:38