1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindernahrung: Mein Baby Club von…

@golem: eltern _MÜSSEN_ die daten des kindes angeben?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: eltern _MÜSSEN_ die daten des kindes angeben?!

    Autor: xxNxx 01.06.16 - 23:10

    jetzt mal im ernst..
    solch eine aussage ist doch bitte völlig absurd!!
    niemand MUSS irgendetwas reales im internet in irgendein feld eintragen!!!
    der haltung des artikels liegt natürlich die tatsache zu grunde, dass rein statistisch betrachtet offensichtlich 'der deutsche' gerne valide dinge in felder/kategorien einträgt, wenn er selbige vorfindet..
    das merkt man ja auch an div webformularen, wo nur ein bruchteil, eben das _wirklich_ (ggf gesetzlich/vertraglich verpflichtende/) nötige, als pflichtfeld definiert ist und die vielzahl der übrigen felder reines freiwilliges beiwerk sind..
    und provokant formuliert erscheint es in relevant vielen fällen so, als wäre die individuelle zufriedenheit des kunden (dabei gibt es ja nicht mal achievements :P ) unbedingt an ein möglicht vollständig und lückenlos ausgefülltes webform geknüpft..

    es ist zuweilen beinahe schon absurd.. man braucht bloß weitere freiwillige felder hinzufügen, die eingaben erfolgen prompt..

    aber um mal zur ernsthaftigkeit zurückzukommen..
    fotos von kindern auf sozielen plattformen bzw generell im internet sind ja schonmal per se 'schwierig' zu bewerten..
    am ende sind es aber halt doch nur bilder von irgendwelchen menschen/kindern..ggf sogar ziemlich random..
    aber einem kind eine auf realdaten basierende online-identität quasi anzumelden, ohne dass, bzw bevor das kind selbst in der lage ist diesen umstand überhaupt selbst auch nur ansatzweise zu erfassen, ist doch wohl höchst problematisch und sollte schlicht und einfach nicht stattfinden!!
    die firma im aktuellen fall 'benötigt' diese daten des kindes ja überhaupt nicht für irgendeine der folgenden pflichtabläufe.. (zumindest nehme ich das mal an)
    warum also sollte denn ein eltern nun die daten eines anderen menschen, seien es eben auch 'nur' die ihres kindes, dass ja aber durchaus ein individuum darstellt, in irgendwelche freiwilligen felder eintragen 'MÜSSEN'?!?!
    es wird alle nase lang ein tollerieren oder gar anklicken irgendwelcher werbebanner mahnend und kritisch verurteilt.. aber in einem fall wie hier wird eine perspektive der alternativlosigkeit eingenommen, die ich weder gutheißen noch überhaupt vorfinden möchte!!
    hier ist doch eigentl mindestens mit gleicher, wenn nicht mit höherer relevanz darauf hinzuweisen, dass man im internet ÜBERALL dort, wo es nicht RECHTLICH/GESETZLICH verpflichtend ist eben NICHT irgendwelche persönlichen realdaten angeben MUSS!!!
    das gilt für die gespoofte 10felder umfassende multi-tan-eingabe einer phishing/bankseite genauso, wie für irgendwelche erkennungsdienstlichen und höchst privaten daten eines kindes!!
    aber auch für reservierungen im restaurant oder für die abholung eines kinotickets..
    es wird faktisch irgendein name (aka 'codewort') verlangt, damit der abholer sich durch nennung des selben authentifizieren kann.. aber dass das ein realwert eines amtlichen dokuments sein muss, das ist in keinster weise zwingend..

    ich finde die details in diesem fall durchaus relevant, weshalb ich mich zu so vielen worten habe hinreißen lassen..

  2. Re: @golem: eltern _MÜSSEN_ die daten des kindes angeben?!

    Autor: hg (Golem.de) 02.06.16 - 13:24

    Das Feld ist als Pflichtfeld markiert. Daher MÜSSEN die da schon etwas eintragen, auch wenn Hipp das sicher nicht auf Richtigkeit nachprüfen kann. Ich hatte extra nachgeschaut, ob dieses natürlich sehr vertrauliche Datum unter den gehackten Daten sein kann. Da es ein Pflichtfeld ist, ist davon auszugehen.

    Hauke Gierow - Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Dieburg
  2. Assistenz (m/w/d) für Standortleitung
    KWA Stift Rottal, Bad Griesbach
  3. IT Project Manager - IT Demand Manager international (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  4. Analyst* Hauptbereiche Energie, Finanzen und IT
    ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de