1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Serien gratis und legal im Netz

Genau der richtige Weg!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau der richtige Weg!

    Autor: TVJunkie 10.04.06 - 18:52

    Genau diese Einstellung sollten alle TV-Sender an den Tag legen.
    Jede Folge - jederzeit, on demand, und kostenlos.

    Dafür ist man dann auch bereit, Werbung zu schauen. Und wer keine Werbung will, kann ja PayTV abonnieren oder die Staffel-DVDs kaufen.
    Aber jeder mit kleinem Budget kann dann die kostenlosen Folgen ganz legal schauen.

    Statt wie in Deutschland über eine Grundverschlüsselung der Astra-Programme zu reden, macht Disney vor, wie es läuft!!!

    Weiter so!
    Die Frage ist nur, ob auch wir in Deutschland in den Genuss kommen werden oder per IP-Sperre vor verschlossenen Türen stehen (Proxy-Umweg abgesehen).
    Schließlich dürfte es Pro7 gar nicht gefallen, dass deutsche Zuschauer sich die neuesten Folgen aus den USA anschauen;
    und deutsche Zuschauer bringen Disney schliesslich auch nichts, weil die Werbung für den US-Markt sein dürfte.

  2. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Gonzo 10.04.06 - 19:10

    Die Zielgruppe von Pro 7 kann kein Englisch abseits des Gossen-Slang :D

  3. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Yonk 10.04.06 - 19:29

    Gonzo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Zielgruppe von Pro 7 kann kein Englisch
    > abseits des Gossen-Slang :D


    muss ich 100% recht geben ... 99% der leute sind einfach zu faul sich ne serie auf englisch anzuschauen und warten dann lieber auf die schlechte deutsche syncro

  4. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: boemer 10.04.06 - 19:48

    Nah die werbung nervt mich schon, darum kauf ich mir auch oft die staffel, kein Deutsch und kein Werbung, super....

    Yonk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gonzo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Zielgruppe von Pro 7 kann kein
    > Englisch
    > abseits des Gossen-Slang :D
    >
    > muss ich 100% recht geben ... 99% der leute sind
    > einfach zu faul sich ne serie auf englisch
    > anzuschauen und warten dann lieber auf die
    > schlechte deutsche syncro
    >
    >


  5. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: lus Tiger 10.04.06 - 20:52

    boemer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nah die werbung nervt mich schon, darum kauf ich
    > mir auch oft die staffel, kein Deutsch und kein
    > Werbung, super....
    >
    > Yonk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gonzo schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Die Zielgruppe von Pro 7
    > kann kein
    > Englisch
    > abseits des
    > Gossen-Slang :D
    >
    > muss ich 100%
    > recht geben ... 99% der leute sind
    > einfach zu
    > faul sich ne serie auf englisch
    > anzuschauen
    > und warten dann lieber auf die
    > schlechte
    > deutsche syncro
    >

    lol... Also sowas sagt nur einer, der ganz stark von sich selbst überzeugt ist. Englische Orginalton hin oder her, die meisten Amis nuscheln sich einen in den Bart das an sich einen Film 2 mal anschaun muss um das verstanden zu haben. Oder man hat mal ein halbes Jahr in den Staaten verbracht, was ich allerdings nicht von mir behaupten kann. Da schau ich mir dann echt lieber die "schlechten" deutschen Synchros an, anstelle manchmal 2, 3 mal zurückzuspulen um zu kapieren was der eigentlich meint...


  6. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Johnny 10.04.06 - 21:05

    lus Tiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > boemer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nah die werbung nervt mich schon, darum kauf
    > ich
    > mir auch oft die staffel, kein Deutsch
    > und kein
    > Werbung, super....
    >
    > Yonk
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gonzo schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Die Zielgruppe von Pro
    > 7
    > kann kein
    > Englisch
    > abseits
    > des
    > Gossen-Slang :D
    >
    > muss ich
    > 100%
    > recht geben ... 99% der leute sind
    >
    > einfach zu
    > faul sich ne serie auf
    > englisch
    > anzuschauen
    > und warten dann
    > lieber auf die
    > schlechte
    > deutsche
    > syncro
    >
    > lol... Also sowas sagt nur einer, der ganz stark
    > von sich selbst überzeugt ist. Englische
    > Orginalton hin oder her, die meisten Amis nuscheln
    > sich einen in den Bart das an sich einen Film 2
    > mal anschaun muss um das verstanden zu haben. Oder
    > man hat mal ein halbes Jahr in den Staaten
    > verbracht, was ich allerdings nicht von mir
    > behaupten kann. Da schau ich mir dann echt lieber
    > die "schlechten" deutschen Synchros an, anstelle
    > manchmal 2, 3 mal zurückzuspulen um zu kapieren
    > was der eigentlich meint...
    >
    >


    Ich finde die deutschen Synchronisationen äußerst gut. Manchmal sogar besser als das original.

    ...

  7. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: michabaer 10.04.06 - 21:37

    Also ich habe Nip/Tuck auf Englisch verstanden. Zwar nur 90%, aber damit kann ich leben. Den Rest kann man sich herleiten. Lost ist auf Englisch sehr einfach zu schauen und zu verstehen, da die Leute meines Erachtens sehr deutlich sprechen. Bei Nip/Tuck sah das etwas anders aus.

    Muss aber jeder selbst wissen, wie er es macht. Nach 3 Folgen Nip/Tuck auf Englisch habe ich gar nicht mehr bewusst wahrgenommen, dass es nicht Deutsch war (in einer Szene hat dann eine Frau Deutsch gesprochen und ich dachte nur "da ist doch jetzt etwas anders...." ;) - und ich habe zum Glück keine 6 Monate im Land der Bekloppten verbracht. Ich würde zum Beispiel keine Serie schauen, wo ich dreimal spulen müsste, um etwas zu verstehen - zum Glück mag ich keine französischen Serien ;)

    Die Idee, Serien online zur Verfügung zu stellen, finde ich genial! Werbung hin oder her - muss man halt hinnehmen oder auf die DVD warten.


    Johnny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lus Tiger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > boemer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nah die werbung nervt mich
    > schon, darum kauf
    > ich
    > mir auch oft die
    > staffel, kein Deutsch
    > und kein
    > Werbung,
    > super....
    >
    > Yonk
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gonzo
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Die Zielgruppe
    > von Pro
    > 7
    > kann kein
    > Englisch
    >
    > abseits
    > des
    > Gossen-Slang :D
    >
    > muss ich
    > 100%
    > recht geben ... 99%
    > der leute sind
    >
    > einfach zu
    > faul sich
    > ne serie auf
    > englisch
    > anzuschauen
    >
    > und warten dann
    > lieber auf die
    >
    > schlechte
    > deutsche
    > syncro
    >
    > lol... Also sowas sagt nur einer, der ganz
    > stark
    > von sich selbst überzeugt ist.
    > Englische
    > Orginalton hin oder her, die
    > meisten Amis nuscheln
    > sich einen in den Bart
    > das an sich einen Film 2
    > mal anschaun muss um
    > das verstanden zu haben. Oder
    > man hat mal ein
    > halbes Jahr in den Staaten
    > verbracht, was ich
    > allerdings nicht von mir
    > behaupten kann. Da
    > schau ich mir dann echt lieber
    > die
    > "schlechten" deutschen Synchros an, anstelle
    >
    > manchmal 2, 3 mal zurückzuspulen um zu
    > kapieren
    > was der eigentlich meint...
    >
    > Ich finde die deutschen Synchronisationen äußerst
    > gut. Manchmal sogar besser als das original.
    >
    > ...


  8. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: sphere 10.04.06 - 22:56

    Gonzo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Zielgruppe von Pro 7 kann kein Englisch
    > abseits des Gossen-Slang :D

    Die Folgen werden eh nicht außerhalb der USA abrufbar sein ... technisch wäre es zwar möglich, landesspezifische Werbung einzubauen (Leute mit US-IP bekommen US-Werbung, Leute mit deutscher IP bekommen deutsche Werbung), aber ich bezweifle dass es (zumindest anfangs) so laufen wird. Da US-Werbekunden aber kein Intesse an Leuten haben, die ihre Produkte eh nicht kaufen können, wird es das Angebot nicht-US-Surfer nicht geben.

  9. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: schmic 10.04.06 - 23:25

    langfristig könnte sich genau das ändern. Die Amerikanischen Fernsehanstalten (und auch BBC, ausführlicher Bericht gerade kürzlich auf Spiegel online) können auf ihren Heimmärkten nicht mehr expandieren. Sie wollen aber weiterwachsen! Also müssen sie auf fremde Märkte. Bis anhin ging das durch auslizenzieren der Sendungen an die lokalen Sendern, aber weshalb sollte man das MEdium internet nicht nutzen? Damit lässt sich ein riesiges Potential an Kunden adressieren! Da müsste man dann nur noch die weltweit tätigen Konzerne davon überzeugen, dass diese Weltweite Kampagnen und Werbeetats einrichten und nicht mehr lokal agieren und diese Sendungen somit als Träger für ihre Botschaften benützen würden. Immerhin bietet das www auch Vorteile (interessierte Kunden könnten direkt bestellen, Interaktivität, sehverhalten des Kunden (und das kommt bestimmt, wenn die einen eigenen Player installieren) etc. etc.) Eigentlich ein Traum für jeden Marketingtypen, oder irre ich?

  10. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Patty 11.04.06 - 00:58

    Ich finde das auch sehr löblich. Hoffentlich etabliert sich das und es gibt Nachahmer.

  11. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Patty 11.04.06 - 01:00

    Das siehst du falsch finde ich. Man gewöhnt sich da recht schnell dran und versteht die Serien immer besser. Sogar verschiedene Nuschelgrade kann man nach einer gewissen Zeit gut aufnehmen. Ist nur eine Frage der Übung... ehrlich.

  12. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.06 - 01:11

    Yonk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss ich 100% recht geben ... 99% der leute sind
    > einfach zu faul sich ne serie auf englisch
    > anzuschauen und warten dann lieber auf die
    > schlechte deutsche syncro
    >

    Ich bin auch zu faul um mir Serien oder Filme auf englisch anzusehen.

  13. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: m00n 11.04.06 - 02:17

    schmic schrieb:
    > Immerhin
    > bietet das www auch Vorteile (interessierte Kunden
    > könnten direkt bestellen, Interaktivität,
    > sehverhalten des Kunden (und das kommt bestimmt,
    > wenn die einen eigenen Player installieren) etc.
    > etc.) Eigentlich ein Traum für jeden
    > Marketingtypen, oder irre ich?

    Dafür brauchst du nicht mal einen besonderen Player, das ist bereits jetzt alles mit Flash möglich. Und der Videocodec von flash8 (on2v6) ist in Punkto Bildqualität ebenbürtig mit Windows Media, Quicktime und Real. Streaming ist auch kein Problem und Interaktivität bietet Flash als einziges.


  14. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: vbrain 11.04.06 - 09:49

    Patty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das siehst du falsch finde ich. Man gewöhnt sich
    > da recht schnell dran und versteht die Serien
    > immer besser. Sogar verschiedene Nuschelgrade kann
    > man nach einer gewissen Zeit gut aufnehmen. Ist
    > nur eine Frage der Übung... ehrlich.

    Stimme dir da völlig zu... seit ich regelmäßig King of Queens, Srcubs, Simpsons, The OC, Family Guy und American Dad auf engl. kucke wird mein Englisch auch immer besser mittlerweile hab ich nur ganz selten mal Probleme nen Dialog ganz zu verstehn.

  15. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: tiiim 11.04.06 - 10:22

    > Ich finde die deutschen Synchronisationen äußerst
    > gut. Manchmal sogar besser als das original.

    ROTFL!!!

    Der war gut...

    Um diesem Beitrag auch ein wenig Inhalt zu geben: Die deutschen Synchros sind zum großen Teil Elend schlecht, weil die Übersetzer oft gar keine Ahnung von der Serie haben, oft werden auch die Übersetzungen aufgesplittet, so dass ein und der selbe Satz zwei verschiedene Übersetzungen bekommt. Durch die schlechten Übersetzungen gehen oft Pointen verloren oder wichtige Hinweise. Bei Lost zum Beispiel sind manche Sätze extrem wichtig. Da das die dummen Übersetzer aber nicht wissen, wird der Satz jedesmal anders übersetzt. Oder in einer Futurama-Folge, da wird der bekannte Schachcomputer "Deep Blue" zum Supercomputer "Tiefblau" - das ist weder lustig noch trägt es zum Verständnis bei.

  16. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: tiiim 11.04.06 - 10:24

    > lol... Also sowas sagt nur einer, der ganz stark
    > von sich selbst überzeugt ist. Englische
    > Orginalton hin oder her, die meisten Amis nuscheln
    > sich einen in den Bart das an sich einen Film 2
    > mal anschaun muss um das verstanden zu haben. Oder
    > man hat mal ein halbes Jahr in den Staaten
    > verbracht, was ich allerdings nicht von mir
    > behaupten kann. Da schau ich mir dann echt lieber
    > die "schlechten" deutschen Synchros an, anstelle
    > manchmal 2, 3 mal zurückzuspulen um zu kapieren
    > was der eigentlich meint...

    Das ist alles eine Frage der Übung. Wenn du dein Ohr und deinen Kopf an englisch/amerikanischen Orginalton gewöhnst, guckt es sich viel leichter...

  17. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Inso 11.04.06 - 11:05

    ganz genau.
    gucke seit beginn die serie lost auf englisch.
    vorher hab ich the o.c. geguckt, aber wegen zeitgründe guck ich nur noch lost.
    oc wie ich finde ist extrem einfach zu verstehen.
    lost nach 2-3 folgen auch.
    mittlerweile versteh ich auch so ziehmlich alles, ganz ganz selten mal, das ich was nicht beim ersten mal peile.
    sowas hilft unglaublich. man kann dadurch nicht besser englisch sprechen, aber man versteh dafür alles ^^
    ist schon mal was :-)
    und wenn ich mir bei o.c. z.b. die deutschen syncros anhöre mussi ch ehrlch gesagt fast brechen! die sind ja so grottig.
    da kommt die serie noch viel teeniemäßiger rüber als sie wirklich ist.
    bei LOST z.b. (hab mir mal 2 fogle nauf deutsch angeguckt, fand sie kacke, bis ich dann überredet wurde ne englsiceh zu gucken) kommt bei der deutschen version GAR KEINE spannung und ordentliche stimmung rüber.
    im deutschen fand ich die serie einfach bockmist.
    englisch for the world



    vbrain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Patty schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das siehst du falsch finde ich. Man gewöhnt
    > sich
    > da recht schnell dran und versteht die
    > Serien
    > immer besser. Sogar verschiedene
    > Nuschelgrade kann
    > man nach einer gewissen
    > Zeit gut aufnehmen. Ist
    > nur eine Frage der
    > Übung... ehrlich.
    >
    > Stimme dir da völlig zu... seit ich regelmäßig
    > King of Queens, Srcubs, Simpsons, The OC, Family
    > Guy und American Dad auf engl. kucke wird mein
    > Englisch auch immer besser mittlerweile hab ich
    > nur ganz selten mal Probleme nen Dialog ganz zu
    > verstehn.


  18. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: Subby 11.04.06 - 12:05

    Inso schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > englisch for the world

    Bitte nicht.
    Lieber gescheite Übersetzungen for Germany :P

    ------
    Real programmers confuse Christmas and Halloween because DEC 25 = OCT 31

  19. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: nyquist 11.04.06 - 12:29

    und ich habe zum
    > Glück keine 6 Monate im Land der Bekloppten
    > verbracht. Ich würde zum Beispiel keine Serie
    > schauen, wo ich dreimal spulen müsste, um etwas zu
    > verstehen - zum Glück mag ich keine französischen
    > Serien ;)
    > > 7

    na so bekloppt scheinen die nicht zu sein, oder warum schaust du so viele serien aus dem land der bekloppten?

  20. Re: Genau der richtige Weg!

    Autor: KayK 11.04.06 - 13:04

    tiiim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> manchmal 2, 3 mal zurückzuspulen um zu
    >> kapieren
    >> was der eigentlich meint...
    >
    > Das ist alles eine Frage der Übung. Wenn du dein
    > Ohr und deinen Kopf an englisch/amerikanischen
    > Orginalton gewöhnst, guckt es sich viel
    > leichter...
    Tip: schaue dir die Sachen wenn möglich mit englischen Untertiteln an, das hilft ungemein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme