Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus Fire Starter wird App Starter…

Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Strassenflirt 06.06.16 - 14:00

    Zuerst hatte ich mir für meinen dummen LG ein Chromecast geholt. Ein paar Monate wurde dieses ersetzt durch einen Fire TV Stick. Und wieder ein paar Monate später brauchte ich einen neuen Fernseher, holte mir einen Samsung SmartTV mit inzwischen brauchbarem SmartHub und mein Fire TV Stick gammelt in einer Schublade herum.
    Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV besitzen. Oder packt ihr euch den Stick an einen Monitor?

  2. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.16 - 14:03

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV
    > besitzen.

    SmartTV != SmartTV. Mein Telefunken ist auf dem Papier auch "smart", dabei bleibt's dann aber.

  3. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: windermeer 06.06.16 - 14:16

    Also etwas an den Chromecast zu schicken geht bei mir mit einem Knopfdruck und der TV wechselt automatisch auf den entsprechenden HDMI-Input.
    Würde ich das alles über die "smarte" Oberfläche machen bräuchte ich wahrscheinlich Minuten. Die CPUs der Smart-TVs sind einfach hoffnungslos überfordert.

  4. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: kendon 06.06.16 - 14:24

    Der eine TV ist jetzt gut sechs Jahre alt, da war SmartTV noch gar nicht so in. Der andere sollte dann vor zwei Jahren unbedingt smart sein, ein LG ist es geworden, der smarte Teil ist totaler Schrott und nichtmal ansatzweise in der Lage Kodi zu ersetzen. Habe auch noch keinen anderen gesehen, der den Funktionsumfang bietet. Wem es reicht Content von einem anderen, zwangsweise laufenden Gerät dort hin zu schicken, der möge sich glücklich schätzen. Ich erwarte von meinem Mediacenter mehr und brauche deshalb eine Plattform für Kodi.

  5. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: TarikVaineTree 06.06.16 - 14:30

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eine TV ist jetzt gut sechs Jahre alt, da war SmartTV noch gar nicht so
    > in. Der andere sollte dann vor zwei Jahren unbedingt smart sein, ein LG ist
    > es geworden, der smarte Teil ist totaler Schrott und nichtmal ansatzweise
    > in der Lage Kodi zu ersetzen. Habe auch noch keinen anderen gesehen, der
    > den Funktionsumfang bietet. Wem es reicht Content von einem anderen,
    > zwangsweise laufenden Gerät dort hin zu schicken, der möge sich glücklich
    > schätzen. Ich erwarte von meinem Mediacenter mehr und brauche deshalb eine
    > Plattform für Kodi.


    +1

    Bin mit dem Fire TV Stick nach wie vor mehr als zufrieden.
    Genieße entweder Serien aus meinem PRIME Abo oder starte KODI welches auf die Platte an meiner Fritz!Box zugreift und uns Filmabende versüßt.

  6. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Astorek 06.06.16 - 14:36

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV besitzen.

    Vor ein paar Jahren verlangten die Hersteller noch saftige Aufpreise für Funktionen des SmartTVs und waren dabei performance- und bedienungstechnisch eine Katastrophe sondergleichen. Meine Eltern haben ein Samsung-TV mit SmartTV-Funktionalitäten - theoretisch ist das Ding in der Lage, Youtube-Videos abzuspielen, praktisch dauert das Navigieren und die Ladezeiten aber so lange, dass man sich fühlt, man bediene Windows 95 auf einem 386... Gleichzeitig ist das Ding dann aber doch wieder so alt, dass es von keinem VoD-Dienst (mehr?) unterstützt wird...

  7. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: unbuntu 06.06.16 - 14:56

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV
    > besitzen. Oder packt ihr euch den Stick an einen Monitor?

    Es kauft sich halt nicht jeder dauernd nen neuen TV...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: ahoihoi 06.06.16 - 14:59

    Die Betriebssysteme der Smart-TVs werden viel zu stiefmütterlich behandelt, um eine ernsthafte Konkurrenz zu diversen Multimedia-Boxen bzw. Sticks zu sein.

  9. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.16 - 15:05

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Betriebssysteme der Smart-TVs werden viel zu stiefmütterlich behandelt

    Hab mal von einem Samsung-TV-Besitzer gelesen, dass dort per "Update" eine Funktion nach der anderen verschwindet, weil sie nicht mehr gepflegt wird.

    SmartTVs sind m.E. Mist, genauso wie Fernseher mit eingebautem DVD-Player. Der Bildschirm ist der Bildschirm und die Zulieferer sind die Zulieferer. An der Anzeigetechnologie ändert sich ja innerhalb des zu erwartenden Lebenszyklus kaum etwas bis gar nichts. Da hat man jahrelang Ruhe, es sei denn man hat kurz vor FullHD noch eine Röhre gekauft.

    Auf der Seite der Zulieferer dagegen kann man aber gar nicht so schnell gucken, wie schon wieder etwas neu oder anders gemacht wird.
    Da ergeben Sticks und Settop-Boxen durchaus mehr Sinn als Smart-Funktionen in einem mit der Software hoffnungslos überforderten "Smart"-TV, der dann eventuell auch noch nie Updates sieht oder dadurch noch langsamer wird. Bei mir dauerte es schon in der Werkseinstellung des TV etwa 30 Sekunden, bis die Youtube-App überhaupt geladen wurde und ich mit der Fernbedienung, die Eingaben nur im Sekundentakt übertrug, Videos suchen konnte. Nein, danke.

  10. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Peter Brülls 06.06.16 - 15:21

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst hatte ich mir für meinen dummen LG ein Chromecast geholt. Ein paar
    > Monate wurde dieses ersetzt durch einen Fire TV Stick. Und wieder ein paar
    > Monate später brauchte ich einen neuen Fernseher, holte mir einen Samsung
    > SmartTV mit inzwischen brauchbarem SmartHub und mein Fire TV Stick gammelt
    > in einer Schublade herum.

    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV
    > besitzen. Oder packt ihr euch den Stick an einen Monitor?

    Ich habe keinen Smart TV, die gab's damals noch nicht in relevanter Anzahl und in bezahlbar. Und ich sehe auch nicht den Sinn darin. „Smarte Lautsprecher“ gibt es ja auch. Ein Fernseher hält einfach länger als die Software, die ihn erst aufwertet. Aber eben nicht nur Software, sondern auch Hardware.

    Fire TV kommt mit Spracheingabe, Apple TV 3 hat nun Controller für's Spielen und wer weiß, was Chromecast demnächst abliefert.

  11. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: diman87 06.06.16 - 15:24

    Samsung SmartTV im Wohnzimmer, mit HDD und ohne Sticks.
    Monitor mit FireTV-Stick im Schlafzimmer - wird sowohl als Monitor als auch als TV (da auch mit Lautsprechern) benutzt.
    Chromecast an dem AVR für Musik-Streaming & co.

  12. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Kleba 06.06.16 - 15:28

    Also meine beiden Smart TVs (beide Samsung) kann man vom Funktionsumfang und Bedienkomfort vergessen. Und bevor ich mir nur der Software (und ein klein wenig Hardware) einen neuen >50 Zoll TV hole, wird lieber ein Fire TV (oder ähnlich fähiges Mediencenter) angeschlossen und ich bin zufrieden.

  13. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Smincke 06.06.16 - 15:46

    Meinen Fernseher gibt es in zwei Ausführungen, die eine ist smart, die andere nicht. Die smart variante hätte 130¤ mehr gekostet und es läuft kein Kodi drauf. Kauf ich mir lieber die günstige variante und häng einen FireTV dran. Ist günstiger und kann mehr(abzüglich 1 hdmi Port).

  14. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: perryflynn 06.06.16 - 16:24

    Habe noch einen SmartTV welcher den Ruf hat, bei übermäßiger Nutzung zu überhitzen. Deswegen FireTV angeschafft und LAN Stecker aus dem SmartTV entfernt.

  15. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: genab.de 06.06.16 - 18:40

    in 2 Jahren bestellst du dir dann bestimmt den Chromecast 3 oder 4, weil Samsung dann einfach allee Apps löscht, weil sie nicht mehr unterstützt werden.

    Mein 5000¤ Samsung TV mit Smarthub der D Serie (das Teuerste Spitzenmodel) werden alle Wiochen immer wieder apps gelöscht.

    und glaube nicht das dort und Amazon Prime Filme oder Sky Go gehen.
    Skype geht ende Juli nicht mehr
    Netflix ende des Jahres

    Super Samsung...

  16. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: OxKing 07.06.16 - 01:37

    Ich will keine Sicherheitlücken im Fernseher und auch keine Statistiken welche Dinge ich damit schaue zum Hersteller senden. Oder noch besser Fernseher mit Mikrofon oder Kamera. Nein danke. Daher pfeife ich auf Smart TVs.

    Sowas rüstet man besser nach.
    Mehr als einen Raspberry Pi mit Kodi und Youtube Plugin brauche ich da nicht.
    Im Gegensatz zur Android Version spielt Kodi für Linux auch meine OTR Dateien korrekt ab.
    Auf dem FireTV Stick lief das nicht ordentlich, daher ging dieser zurück.
    Ist aber wohl auch ein Nieschenproblem.

    Gruß,
    OxKing
    -------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Kunstakademie Münster, Münster
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Berlin, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04