1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit im Bundestag…

Im Grunde unfassbar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Grunde unfassbar...

    Autor: logged_in 09.06.16 - 21:54

    was für Marionetten diese Leute da sind.

  2. Re: Im Grunde unfassbar...

    Autor: Ganta 09.06.16 - 22:34

    Ja man kann gar net soviel Essen wie man kotzen muss, wenn man den dünnschiss hört den die erzählen. Die sind alle so korrupt und demokratiefeindlich, schlimmer gehts fast nicht.

  3. Re: Im Grunde unfassbar...

    Autor: gast22 09.06.16 - 22:53

    Korrekt.

    Es ist kaum zu glauben, dass Demokraten solche Sprüche ablassen.

  4. Re: Im Grunde unfassbar...

    Autor: Sarkastius 09.06.16 - 23:34

    Haben wir uns den schon so von den illegalen Massenüberwachungen und Selektoren für inländische Wirtschaftsspionage erholt um mit dem Finger zu zeigen der scheinbar nicht zwischen Osten und Westen unterscheiden kann? Haben wir den so eine große Kanone auf der Brust das wir den Schein der guten Seite wahren müssen? *kopfschüttel*

  5. Re: Im Grunde unfassbar...

    Autor: logged_in 10.06.16 - 00:40

    Man sehnt sich ja richtig nach der Unterscheidung "Osten und Westen", da man ja weiss, dass man auf der guten Seite stehen würde. Die eigentliche Unterscheidung ist aber die von Oben und Unten, und die Puppen im Bundestag sind die Demarkationslinie. Gekokst, raus, Snowden als russischen Agenten bezeichnet, rein, rein und nochmals rein! Beim Meckern rückt die Polizei an.

    Ich habe das Gefühl, dass die alten Adelstitel hierzulande doch weitaus mehr Wert sind, als man in Zeiten des RTL-Frauentausches oder ARD-Renterquizzes vermuten möchte.

    Es ist, als ob sich hinter der Bühne gewaltiges abspielen würde.

    A Propos ARD-Rentnerquiz: in 10 Jahren wird das ARD seine eigene Frauentausch-Doku ausstrahlen. Aber auf einem "gehoberenen Niveau", versteht sich. Irgendwo müssen diese ganzen Ex-Studenten (die "studierten") ja auch systematisch untergebracht werden, sie sind ja so wertvoll. Da RTL ja auf jegliche Ausblildung pfeift, sind sie den ÖR um Jahre voraus. Das sieht man ja insbesondere am Pilawa... Dann noch ein paar Rote Rosen, Sturm der Liebe und Volle-Kanne-Dummgeschwätz, und alles ist in Butter.

    Es ist so schwer zu ertragen!

  6. Re: Im Grunde unfassbar...

    Autor: ww 10.06.16 - 14:30

    > Es ist so schwer zu ertragen!

    Ich stimme Dir zu. Auch unerträglich finde ich, dass in allen ÖR-Talkrunden bis auf wenige Ausnahmen der Grundtenor schon vorgegeben ist. Proforma wird zwar immernoch ein Gast eingeladen, der die Gegenmeinung vertritt. Der wird aber durch die Überzahl der konformen Gäste entweder niedergeredet oder man wählt direkt einen Vertreter der Gegenmeinung, der nicht eloquent oder alt genug ist um sie tatsächlich zu vertreten. Alle "großen" ÖR Talkshows laufen so. Es gibt allerdings auch noch einige lobenswerte Ausnahmen, wo offener gesprochen wird. Mir fallen da die Phoenix Runde, der Internationale Frühshoppen und mit Einschränkungen die Münchner Runde ein. Auch hier bekommt man keine wirklich neuen Gedanken präsentiert, aber wenigstens wird nicht ständig ins Wort gefallen. Auch nicht-staatskonforme Meinungen werden nicht direkt vom Knopf im Ohr des Moderators unterdrückt weil "man später noch dazu kommen wolle" oder der Aspekt "zu einem anderen Thema gehört, das in eine andere Sendung gehören würde".

    Das Bildungsbürgertum wird von den ÖR debil gelabert und Bertelsmann verarscht das Prekariat. Ist schon ziemlich bergab gegangen in den letzten 10 Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.16 14:33 durch ww.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)
  3. TenneT TSO GmbH, Würzburg
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 4,50€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17