Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E3-Tagesrückblick im Video: Sind alle…

Bedenken zum neuen Zelda...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: Moody 15.06.16 - 08:25

    ...zum einen hat sich der Trailer so richtig angefühlt und zum anderen waren die 6(!) Stunden Gameplay eher zwiegespalten. Ich hoffe so sehr Nintendo setzt nicht auf Quantität sondern auf Qualität.

    Größere Welt ≠ Besser
    Mehr Items ≠ Besser

    Es gibt für mich einfach genügend Gründe wieso ich Zelda mehr as The Elder Scrolls mag.

  2. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: TarikVaineTree 15.06.16 - 11:10

    Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas unbelebt, aber mal schauen.

  3. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: Z101 15.06.16 - 16:29

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    > Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas
    > unbelebt, aber mal schauen.

    Haben wir dieselben stundenlangen Gameplay-Videos gesehen? Irgendwie gab es da anscheinend an jeder Ecke was zu entdecken. Ausserdem spielt die Demo ja nur auf einem abgelegenen Hochplateau, das absichtsweise zudem keine Dörfer oder Städte beinhaltet und nur einen anderen NPC.

    Die bislang veröffentlichten Reaktionen vieler Spieletester bescheinigen dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre bzw. viele bereits bekannte Spielemechaniken in der Summe zu etwas völlig neuem zu verbinden, mit einer oftmals erwähnten "einzigartigen Atmosphäre". Vielleicht nicht ohne Grund das bislang mit Abstand am meisten diskutierte Spiel der e3: https://14415-presscdn-0-52-pagely.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2016/06/most-talked-about-NEW.png

    Vielleicht reichte es dafür auch schon, dass das neue Zelda einfach mehr Substanz hat als das meiste was sonst auf dieser E3 gezeigt wurde, mal kein interaktiver Film oder ein simplifiziertes "VR-Erlebnis".

    Ob das fertige Spiel diesen Vorschusslorbeeren dann gerecht wird muss man abwarten. Nach den Gameplay-Videos bin ich da aber guter Dinge ;-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 16:31 durch Z101.

  4. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: TarikVaineTree 15.06.16 - 16:50

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    > > Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas
    > > unbelebt, aber mal schauen.
    >
    > Haben wir dieselben stundenlangen Gameplay-Videos gesehen? Irgendwie gab es
    > da anscheinend an jeder Ecke was zu entdecken. Ausserdem spielt die Demo ja
    > nur auf einem abgelegenen Hochplateau, das absichtsweise zudem keine Dörfer
    > oder Städte beinhaltet und nur einen anderen NPC.
    >
    > Die bislang veröffentlichten Reaktionen vieler Spieletester bescheinigen
    > dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre bzw. viele bereits bekannte
    > Spielemechaniken in der Summe zu etwas völlig neuem zu verbinden, mit einer
    > oftmals erwähnten "einzigartigen Atmosphäre". Vielleicht nicht ohne Grund
    > das bislang mit Abstand am meisten diskutierte Spiel der e3:
    > 14415-presscdn-0-52-pagely.netdna-ssl.com
    >
    > Vielleicht reichte es dafür auch schon, dass das neue Zelda einfach mehr
    > Substanz hat als das meiste was sonst auf dieser E3 gezeigt wurde, mal kein
    > interaktiver Film oder ein simplifiziertes "VR-Erlebnis".
    >
    > Ob das fertige Spiel diesen Vorschusslorbeeren dann gerecht wird muss man
    > abwarten. Nach den Gameplay-Videos bin ich da aber guter Dinge ;-)


    Ich muss das relativieren, denn so negativ hab ich's gar nicht gemeint.
    Auch ich sah etliche Gameplaymaterial. Ich finde nur, wenn bei riesigen Wiesen oder Ebenen mal ein Wildschwein, Hirsch oder Hase mehr rumhoppelt (oder 5), würde die Welt gleich viel belebter wirken.
    Es gibt viel zu entdecken, ohne Frage. Aber abgesehen von diesen 2er-/3er-Trupps an Schweinesoldaten, die da ab und zu mal um ein Grillfeuer hocken und das ein oder andere Wildschwein im Wald, sah es halt aus, als würde man da etliche Strecken in der riesigen Welt langlaufen ohne etwas Lebendem zu begegnen, was bei solchen Open World-Spielen immer die Gefahr ist und schnell die Immersion gefährdet.

    Dennoch scheint das Spiel ein absoluter 90+ % Kandidat zu sein und ich bin so gehypet wie selten zuvor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 16:51 durch TarikVaineTree.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19