1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bug Bounty: Nextcloud zahlt bis zu 5…

Große Hoffnungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Große Hoffnungen

    Autor: kaymvoit 17.06.16 - 13:35

    Owncloud commt schon lange nicht mehr voran. Laufen tut es bei mir schon seit Version 6 ganz ordentlich als Filecloud. Auch bei den Upgrade bis 9 wurde bei mir nicht groß was zerschossen (sogar, obwohl ich erst ziemlich spät kapiert habe, das ich occ update ausführen muss nach dem apt upgrade).
    Mit PHP7 ist die Performance gefühlt deutlich gestiegen.

    Aber essentiell getan hat sich nichts. Dateien im Webinterface verschieben ist immer noch Pain is the Ass.
    Was mich aber am Meisten irritiert sind die Kontakte. Gerade wieder einen neuen Versuch gestartet, meine Kontakte von Google dorthin um zuziehen. Anscheinend hat Version 9 aber keine separaten Namensteilfelder mehr. Alle Promovierten sind unter D, der Rest nach Vornamen sortiert und kein Weg, das zu ändern. Im entsprechenden Issue wird darüber diskutiert, wie man den Namen automatisch parsen könnte, anstatt das als RIESEN Problem wahrzunehmen. Kann ich seitdem nicht ernst nehmen.

  2. Re: Große Hoffnungen

    Autor: johnripper 17.06.16 - 14:25

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber essentiell getan hat sich nichts. Dateien im Webinterface verschieben
    > ist immer noch Pain is the Ass.

    Das wird auch nicht besser werden. Nextcloud ist eine 1 zu 1 Weiterentwicklung von ownCloud 9 (oder 9.1), insofern der selbe "Mist".

    Die Performanceprobleme kommen halt tief aus dem Source des Core und das lässt sich einfach nicht mehr gerade biegen. Für einfache PI werden teilweise von hunderte Datenbankaufrufen gemacht. Das Einzige was bisher wirklich geholfen hat, war leistungsfähige Hardware einzusetzen (SSD, mehr RAM, mehr Prozessor). Auf github gibt/gab es genug Diskussionen, die all zu oft geschlossen wurden mit dem Hinweis, dass derzeit eher an weiteren Features gearbeitet wird.
    Ich kann irgendwie gar nicht verstehen, wie die großen Hoster diese Performanceprobleme auch nur annährend in den Griff bekommen.

    Bei mir läuft ownCloud 8.2.5 auf einem alten QNAP Server und eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mit dem Ende von ownCloud 8 das Kapitel zu schließen und entweder pydio oder seafile zu installieren, aber das Update auf Nextcloud scheint ja ohne weiteres möglich zu sein. Insofern lohnt der ganze Aufwand dann doch irgendwie nicht (derzeit).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum der Universität München, München
  2. lizengo GmbH & Co. KG, Köln
  3. Software AG, Darmstadt
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit
  2. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  3. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch