1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 10: Apples Slide to Unlock…
  6. Thema

Also nur mit Sperrcode?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 08:57

    >Wer schaut denn bitte bei Apple ab? Fingerabdrucksensoren gab es lange in Smartphones bevor Apple es ins iPhone eingebaut hat.

    Gab es nicht, wie kann man nur so selbstverständlich Lügen verbreiten?

  2. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 08:59

    >Nen bissl Alufolie beim klauen mitnehmen und das gute Stück darin einwickeln. Dann kannst du so lange sperren und löschen wie du willst.

    Und dann? Mal abgesehen davon dass ich bezweifle, dass "ein bissl Alufolie" reicht - sobald Du die wieder entfernst um an das Display zu kommen ist das Gerät gesperrt und gelöscht.

  3. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 09:00

    >Die Frontkamera wird überklebt, die Sensoren per Alufolie gestört und schon hat der Dieb es gegen dich abgesichert, kann die Entsperrung langsam angehen und die Daten vom Gerät auslesen, oder das Gerät zurücksetzten und für sich selbst verwenden.

    Kann er nicht, weil ohne die Apple-ID nichts geht. Sobald das Handy wieder Netz hat, wird es per remote gewiped.

  4. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 09:05

    >Dann kannst du dir den scanner auch ganz sparen,wenn eh nix wichtiges drauf ist, und das tel per wischgeste entsperren. Wieso soll ich eine Methode nutzen die eh nicht wirklich sicher ist? Dann bleib ich doch gleich beim wischen und fertig.

    Die Methode ist sicherer und um vielfaches schneller als Wischgesten, da gibt es keinen Vergleich, also warum keine Methode nutzen, die schneller als alles andere ist und sicher genug für die "Alltagsanwendung"?

    >Und dann brauch ich net mal meinen fingerabdruck einem gerät anvertrauen und drauf hoffen das die werbeversprechen wahr sind und der andruck nicht in der cloud oder sonstwo landet.

    Das sind keine "Werbeversprechen", das ist längst von Dritter Seite verifiziert worde, alles andere wäre auch Unsinn, warum sollte Apple sich ein derart durchdachtes und ziemlich komplexes Sicherheitskonzept wie die "Secure Enclave" ausdenken (für die übrigens nie explizit Werbung gemacht wurde), um dann entgegen aller Standards eine solche "Falle" implementieren um die Kunden in boshafter Absicht zu betrügen?

    >Und ja, hab ich was gegen wenn meine fingerabdrücke irgendwo rumschwirren. Die haben micht im Personalausweis zu suchen und schon gar nicht in einem gerät wo ich erst recht nicht weiß was dann damit passiert.

    Die "schwirren" nirgendwo rum, und sind auf Deinem Smartphone 100 mal sicherer, als auf den Dingen, auf denen Du so im Laufe eines Tages überall Deine Fingerabdrücke hinterlässt.

  5. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 09:09

    >Was hat das mit Fingerabdrucksensoren zu tun? Wenn man schon versucht mit Ablenkung vom Thema zu argumentieren, dann sollte man schon so ehrlich sein, dass man auch erwähnt, dass sich auch Apple umfangreich bei der Konkurrenz bedient. In den letzten Jahren hat Apple nichts gezeigt, was nicht die Konkurrenz schon vorher hatte.

    In den letzten Jahren hat Apple immer wieder mit Features wie Siri, Touch-ID, 3D Touch, Secure Enclave, taptic engine, nvme-controller "was gezeigt, was nicht die Konkurrenz schon vorher hatte". Zeig mir mal _einen_ Hersteller der in den letzten Jahren häufiger neue Features bei Smartphones implementiert hat?

    Was den anderen Punkt betrifft, gebe Ich Dir natürlich Recht - natürlich übernimmt auch Apple gerne mal bestehende Features von der Konkurrenz.

  6. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: elidor 20.06.16 - 09:12

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir wird das Handy völlig Kontaktlos über einen Iris Scanner entsperrt.
    > Klappt richtig gut :-)


    Aber auch das ist nicht sicher. Ich habe letztens noch einen Bericht gelesen, nach dem der Handvenenscanner (wie bspw. von Fujitsu verbaut) momentan das Sicherste ist. Aber Biometrische Merkmale sind allenfalls User, keine Passwörter. Wer einen Fingerabdruck, seine Iris oder ähnliche Merkmale als Passwort verwendet muss damit rechnen, dass der Spaß umgangen wird.

  7. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: My1 20.06.16 - 09:14

    die idee is geil welches phone isses denn?

  8. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Walter Plinge 20.06.16 - 09:33

    Carlo Escobar schrieb:
    > Die Frontkamera wird überklebt, die Sensoren per Alufolie gestört und schon
    > hat der Dieb es gegen dich abgesichert, kann die Entsperrung langsam
    > angehen und die Daten vom Gerät auslesen, oder das Gerät zurücksetzten und
    > für sich selbst verwenden.

    1. Mit einem gefälschten Fingerabdruck hast Du genau 2 Versuche oder acht Stunden, je nachdem was zuerst eintritt. Außerdem darf das Gerät in dieser Zeit nicht heruntergefahren werden, da nach einem Booten in jedem Falle die PIN erforderlich ist. Wenn es nicht klappt, brauchst Du danach die PIN, die Du
    a) nicht so ohne weiteres erspähen kannst, da der Besitzer ja üblicherweise seinen Fingerabdruck nutzt, und die
    b) ein längeres Alphanummerisches Passwort sein kann, da der Besitzer es ja bei der täglichen Nutzung nicht ständig eingeben muss.

    2. Ein iPhone ist an die AppleID gebunden. Ohne das zugehörige Passwort und Netzzugang kann es nicht zurückgesetzt und von dir genutzt werden. Allenfalls kannst Du es löschen, aber das wird der Besitzer vermutlich schon selbst in die Wege geleitet haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.16 09:34 durch Walter Plinge.

  9. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: igor37 20.06.16 - 10:34

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wer schaut denn bitte bei Apple ab? Fingerabdrucksensoren gab es lange in
    > Smartphones bevor Apple es ins iPhone eingebaut hat.
    >
    > Gab es nicht, wie kann man nur so selbstverständlich Lügen verbreiten?

    Also zumindest ich habe vor dem iPhone-Fingerprintscanner ein Lenovo-Tablet mit so einem Sensor gesehen. Sieht also nicht nach Lüge aus, nur haben diese Geräte wohl niemanden interessiert, bis Apple einen Sensor eingebaut hat, der auch bequem verwendbar ist.

  10. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: My1 20.06.16 - 10:36

    es gab auch das motorola atrix oder wie auch immer das hieß.

    es mag zwar sein dass apple den sspaß verbesser und besser massentauglich macht, aber das als nie dagewesene innovation zu verkaufen ist sinnfrei.

  11. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Walter Plinge 20.06.16 - 10:52

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gab auch das motorola atrix oder wie auch immer das hieß.
    >
    > es mag zwar sein dass apple den sspaß verbesser und besser massentauglich
    > macht, aber das als nie dagewesene innovation zu verkaufen ist sinnfrei.

    Hat ja in diesem Thread auch keiner gemacht.

  12. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: My1 20.06.16 - 10:53

    aber apple macht das.

  13. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 10:57

    >Also zumindest ich habe vor dem iPhone-Fingerprintscanner ein Lenovo-Tablet mit so einem Sensor gesehen. Sieht also nicht nach Lüge aus, nur haben diese Geräte wohl niemanden interessiert, bis Apple einen Sensor eingebaut hat, der auch bequem verwendbar ist.

    Doch das sieht ganz klar nach Lüge aus, da behauptet wurde, es hätte Fingerabdrucksensoren in Smartphones schon lange vor Apple gegeben, Du sprichst aber von einem Tablet (wobei ich gerne einen Link hätt, da ich bei Deinem Anspruch an Korrektheit mir auch gut vorstellen kann, dass sich das "Tablet" dann als Notebook entpuppt...).

  14. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 11:04

    >es gab auch das motorola atrix oder wie auch immer das hieß.

    Stimmt, das wusste ich noch gar nicht, danke für den Link - auch wenn der Sensor noch etwas anders funktionierte, und der Apple Touch-ID Scanner um ein vielfaches schneller arbeitet.

    >es mag zwar sein dass apple den sspaß verbesser und besser massentauglich macht, aber das als nie dagewesene innovation zu verkaufen ist sinnfrei.

    Tut ja keiner, sie haben eben nur häufig als erste eine neue Technologie aufs Smartphone gebracht, und das wurde hier im Thread bestritten.

  15. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 11:05

    >aber apple macht das.

    Apple macht das noch viel weniger. Die einziegn, die das machen sind Foren-Trolle die mal wieder die gehassten (kaum noch existenten) "Apple Fanboys" provozieren wollen...

  16. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: unbuntu 20.06.16 - 13:01

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also bei meinen HPs war das Ding stehts deutlich unkomfrtabler...
    > allein, dass man da rüber wischen musste und beim ersten Mal hats selten
    > funktioniert...

    Ja und? Die Qualität einer Sache hat nichts damit zu tun, dass es sie eben doch erst vorher gab und nicht von Apple erfunden wurde. BMW behauptet ja auch nicht, das Auto erfunden zu haben, weil die heutigen Autos komfortabler sind als die von 1916.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 13:13

    >Ja und? Die Qualität einer Sache hat nichts damit zu tun, dass es sie eben doch erst vorher gab und nicht von Apple erfunden wurde. BMW behauptet ja auch nicht, das Auto erfunden zu haben, weil die heutigen Autos komfortabler sind als die von 1916.

    Apple hat ja auch nie behauptet, Dinge "erfunden" zu haben, die es bereits vorher in anderen Geräten gab. Ebenso wie "Innovation" nicht bedeutet, alles komplett neu von "scratch" zu erfinden, sondern Vorhandenes zu verbessern und in neuer Weise zu rekombinieren und/oder in einer Form zu präsentieren die neuartig ist.

    Übrigens hat auch Carl Benz, der als Erfinder des "Automobils" gilt, nicht sämtliche dafür verwendete Technologien und Bauteile selbst erfunden.

  18. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: unbuntu 20.06.16 - 14:31

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat ja auch nie behauptet, Dinge "erfunden" zu haben, die es bereits
    > vorher in anderen Geräten gab.

    Und warum melden die dann jeden Blödsinn als Patent an? Siehe Slide to Unlock, ein Schiebeschloss, 5000 Jahre alt, mit der gigantischen Innovation, dass das auf einem Bildschirm dargestellt wird.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Trollversteher 20.06.16 - 14:41

    >Und warum melden die dann jeden Blödsinn als Patent an?

    1.) Sie melden nicht "jeden Blödsinn" als Patent an. Das machen andere. Apple ist nicht mal mehr in der Top 10 der Technologieunternehmen mit den meisten Patentanmeldunmgen pro Jahr. Da sind andere, wie zB Samsung, deutlich "fleissiger".

    2.) JEDES Technologieunternehmen meldet alles an, was eine Aussicht hat für ein Patent zugelassen zu werden. Wer das nicht macht, fliegt raus und hat einen erheblichen Nachteil gegenüber der Konkurrenz.

    3.) Eine Patentanmeldung ist alles andere als eine Verkündung "Wir haben's erfunden" - bevor ich hier Romane runtertippe; erkundige Dich doch einfach wenigstens mal ansatzweise über das Thema.

    >Siehe Slide to Unlock, ein Schiebeschloss, 5000 Jahre alt, mit der gigantischen Innovation, dass das auf einem Bildschirm dargestellt wird.

    Komisch, ich war in vielen historischen Gebäuden unterwegs, aber ich habe noch *nie* eine Tür gesehen, die sich mit einem leichten Wisch über die Oberfläche öffnen liesse. Dein Beispiel ist so weit hergeholt, dass es nur noch albern ist. Bei einem Smartphone war es damals etwas Neues, also haben sie es patentieren lassen.

    Ändert aber alles nichts daran, dass darüber ob etwas patentierungswürdig ist oder nicht das Patentamt auf Basis von Gesetzen und Bestimmungen bestimmt, und nicht Apple.

  20. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: JanZmus 20.06.16 - 16:21

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurden denn die probleme mittlerweile gelöst das der sensor recht einfach
    > zu überlisten ist? Auf den meisten smartphones dürfte es von
    > Fingerabdrücken ja nur so wimmeln. Und wer an die Daten einer bestimmten
    > person möchte organisiert sich vorher die Fingerabdrücke und klaut dann das
    > phone.

    Das ist doch total am Thema vorbei. In 99% der Fälle geht es doch darum, dass z.B. nicht die Kollegen kurz auf dein Phone gucken, während du auf Toilette bist oder die Bedienung nicht deine Mails anguckt, wenn man sein Phone im Cafe hat liegen lassen... solche Szenarien halt und nicht um den agentenmäßig geplanten Diebstahl.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg, Bremen
  2. Stadtwerke Duisburg AG, Duisburg
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. SIA: US-Chipbranche will 37 Milliarden Dollar für America First
    SIA
    US-Chipbranche will 37 Milliarden Dollar für America First

    Um ihre Führung bei Chiptechnologie zu sichern, müssen die USA viel Geld ausgeben. 5G wird dort auch als entscheidend für Kriegsführung angesehen.

  2. Sony: The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel
    Sony
    The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel

    Ab Juli 2020 dürfen Entwickler bei Sony nur noch Spiele zur Freigabe einreichen, die auf der PS4 und auf der Playstation 5 funktionieren.

  3. Android: Oppo bringt Smartphones mit Vierfachkamera ab 200 Euro
    Android
    Oppo bringt Smartphones mit Vierfachkamera ab 200 Euro

    Das Oppo A52 und Oppo A72 kommen in Deutschland auf den Markt: Käufer erhalten Mittelklassegeräte mit Qualcomm-Chips und Vierfachkameras.


  1. 18:38

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 15:57

  5. 14:57

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:14