1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Neue Streikwelle bei…

Ich verstehe das nie...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe das nie...

    Autor: Loehm 20.06.16 - 12:17

    Es wird sich über die Arbeitsbedinungen beklagt, im nächsten Abschnitt steht dann aber, dass mehr Geld gefortdert wird. Warum nicht mal fordern, dass die Arbeitsbedingungen verbessert werden?
    Das was ich da lese erinnert mich daran, wie ich einmal 1 Jahr lang in einem CallCenter gearbeitet habe (wohbemerkt für weniger Geld, als man bei Amazon verdient), dort wurde der hohen Krankenrate auch mit Hygieneinformationen, Äpfeln und Grippeschutzimpfungen entgegengewirkt, anstatt zu versuchen, den Stresslevel runterzudrehen, willkommen im prekären Arbeitssektor!

  2. Re: Ich verstehe das nie...

    Autor: Bleistiftspitze 20.06.16 - 15:13

    Na ist doch klar worum es da ging: Management Ausreden.
    Ein paar Äpfel und gut zureden ist deutlich günstiger als mehr Mitarbeiter einstellen. Genau so versucht es Amazon ja auch.
    Eine höhere Vergütung bringt da natürlich auch nichts, aber was soll Verdi machen, mehr Arbeiter zu schlechten Löhnen fordern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
  4. Agile Coach (m/f/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 499,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de