Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Support-Ende für Windows 98 und…

Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: mr. tux 12.04.06 - 12:09

    ... um dann ein paar Monate später den Wechsel zu Windows VISTA zu empfehlen. Solche Penner!

  2. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: James Blond 12.04.06 - 12:17

    mr. tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... um dann ein paar Monate später den Wechsel zu
    > Windows VISTA zu empfehlen. Solche Penner!
    Hast Du schon mit Vista gearbeitet? Ich zumindest mit der Beta 1. Voll der Horror! Bis da die groben Fehler raus sind, wir noch mehr Zeit vergehen als bis 2007, also vor 2009 würde ich sagen Finger davon weg.


  3. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: Lestat 12.04.06 - 12:20

    James Blond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mr. tux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... um dann ein paar Monate später den
    > Wechsel zu
    > Windows VISTA zu empfehlen. Solche
    > Penner!
    > Hast Du schon mit Vista gearbeitet? Ich zumindest
    > mit der Beta 1. Voll der Horror! Bis da die groben
    > Fehler raus sind, wir noch mehr Zeit vergehen als
    > bis 2007, also vor 2009 würde ich sagen Finger
    > davon weg.
    >
    >

    Wahrscheinlich wird auch Windows 9x/me nicht auf den Taufrischesten Rechnern laufen.. Also an Vista ist da gar nicht zu denken. Ist nur fraglich, ob da XP so viel besser ist. ;)



    --------------------
    Come out, come out, whereever you are!

  4. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: []Nuker 12.04.06 - 12:28

    Der Support für Windows XP läuft ja noch eine Ewigkeit ... und wenn der dann ausläuft (2012++) ist WindowsXP genauso veraltet wie Win98 jetzt ...


    mr. tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... um dann ein paar Monate später den Wechsel zu
    > Windows VISTA zu empfehlen. Solche Penner!


  5. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: JTR 12.04.06 - 12:33

    Lestat schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wahrscheinlich wird auch Windows 9x/me nicht auf
    > den Taufrischesten Rechnern laufen.. Also an Vista
    > ist da gar nicht zu denken. Ist nur fraglich, ob
    > da XP so viel besser ist. ;)

    Wenn man alles unwichtige abstellt, ist es ein schnelleres Windows 2000. Zumindest nach meiner Erfahrung. Zudem ist für Firmen (für diesen Support meines Wissens eh nur noch gilt) es wichtig jederzeit Support zu haben. Die können also nicht einfach ins Leere hinaus die Zeit überbrücken, sondern brauchen eine Alternative. Angesicht der Supportlaufzeiten wäre es also sicher momentan XP, zumal Vista erst im Frühjahr 2007 kommt, und dann bei grösseren Firmen sicher ein Jahr lang zuerst Vista getestet wird, ehe es bei den ersten PC (Laptops oft aussen vor) eingesetzt wird. Bei unserem Konzern dürfte es jedenfalls genau so laufen, war schon bei Windows 2000 zu XP so, wobei es nicht 1 Jahr sondern über 2 Jahre ging ehe man bei ersten PCs wechselte. Und meine Netstat Erhebung vom letzten Jahr ergab, dass Mitte 2005 bei uns noch 50% aller Workstations mit Windows 2000 liefen und die andere Hälfte mit XP.

  6. Microsoft empfehlt ...

    Autor: Ken * 12.04.06 - 12:34

    Microsoft empfiehlt, möglichst viel Geld an ihnen auszugeben... kaufen Sie also immer die aktuellste und teuersten Microsoft-Produkte!

    Also diese "Empfehlung" war ja ziemlich unnötig ...

    Gruß,
    Ken

  7. Re: Microsoft empfehlt ...

    Autor: .. 12.04.06 - 12:48

    > Microsoft empfiehlt, möglichst viel Geld an ihnen
    > auszugeben... kaufen Sie also immer die aktuellste
    > und teuersten Microsoft-Produkte!
    >
    > Also diese "Empfehlung" war ja ziemlich unnötig
    > ...

    Dein Post auch. Vista ist noch nicht verfügbar, und Windows vor dem ersten Service Pack einzusetzen ist sowieso nicht sinnvoll. Aus dem Grund ist die Empfehlung schon richtig. Abgesehen davon kostet Windows XP Home unter 100 Euro, so dramatisch teuer ist das auch wieder nicht^.

  8. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: Leo 12.04.06 - 12:49

    mr. tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... um dann ein paar Monate später den Wechsel zu
    > Windows VISTA zu empfehlen. Solche Penner!


    Dann such dir doch ne Alternative. Immer dieses Gejammer wegen uralten Versionen.

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  9. Re: Microsoft empfehlt ...

    Autor: radar 12.04.06 - 13:01

    Ken * schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Microsoft empfiehlt, möglichst viel Geld an ihnen
    > auszugeben... kaufen Sie also immer die aktuellste
    > und teuersten Microsoft-Produkte!
    >
    > Also diese "Empfehlung" war ja ziemlich unnötig

    Eine "Empfehlung" zu geben heißt noch lange nicht das Du es kaufen mußt. Win98 ist numal schon ziemlich lange auf dem Markt und somit halt auch veraltet. Wenn Du es allerdings weiterhin verwenden willst hintert dich MS nicht daran.

    Die andere Seite ist irgendwann muß man halt nun mal zu einer neuen Version greifen und da ist nun mal XP die nächste. Außerdem ist es nicht so teuer man bekommt die OEM für gut 70 Euro (Home) und 120 Euro (Pro...). Und wenn nächstes Jahr die Vista rauskommt muß man es auch nicht gleich kaufen.

  10. Re: Microsoft empfehlt ...

    Autor: Leo 12.04.06 - 13:04

    radar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ken * schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft empfiehlt, möglichst viel Geld an
    > ihnen
    > auszugeben... kaufen Sie also immer die
    > aktuellste
    > und teuersten
    > Microsoft-Produkte!
    >
    > Also diese
    > "Empfehlung" war ja ziemlich unnötig
    >
    > Eine "Empfehlung" zu geben heißt noch lange nicht
    > das Du es kaufen mußt. Win98 ist numal schon
    > ziemlich lange auf dem Markt und somit halt auch
    > veraltet. Wenn Du es allerdings weiterhin
    > verwenden willst hintert dich MS nicht daran.
    >
    > Die andere Seite ist irgendwann muß man halt nun
    > mal zu einer neuen Version greifen und da ist nun
    > mal XP die nächste. Außerdem ist es nicht so teuer
    > man bekommt die OEM für gut 70 Euro (Home) und 120
    > Euro (Pro...). Und wenn nächstes Jahr die Vista
    > rauskommt muß man es auch nicht gleich kaufen.
    >
    >

    So siehts aus. Vielleicht vergessen einige, dass MS eine Firma ist, die Geld verdienen will. Support ist nicht billig für eine Firma. Und wenn das zu supportende Produkt kaum noch Erlöse bringt (oder kauft sich heute noch jemand Win98?), dann macht die Firma beim Support dieses Produktes Minus.

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  11. JTR und die Netstat-Erhebung von 2005

    Autor: TS 12.04.06 - 18:43

    JTR schrieb: MÜLL!
    -------------------------------------------------------

    > Wenn man alles unwichtige abstellt, ist es ein
    > schnelleres Windows 2000.

    Die Theorie eines Arbeislosen. Interessant!

    > Zumindest nach meiner
    > Erfahrung.

    Aus dem Ostschweizer LAN? Spiel mal noch eine Runde! Und sammle noch ein paar Erfahrungen!

    > Zudem ist für Firmen (für diesen
    > Support meines Wissens eh nur noch gilt) es
    > wichtig jederzeit Support zu haben.

    Und den gibt es bei MS? Was ist Support? Schon mal über die Fremdworte nachgedacht, die Du gedankenlos in Deine Tastatur hineinquälst?

    > Die können
    > also nicht einfach ins Leere hinaus die Zeit
    > überbrücken, sondern brauchen eine Alternative.

    Oh-ja! "... ins Leere hinaus die Zeit überbrücken ..." - geil! Geil-geil-geil! Einfach nur geil, dieser Ausdruck von vollkommener Leere des Hirns! Du überbrückst also gerade.

    > Angesicht der Supportlaufzeiten wäre es also
    > sicher momentan XP, zumal Vista erst im Frühjahr
    > 2007 kommt, und dann bei grösseren Firmen sicher
    > ein Jahr lang zuerst Vista getestet wird, ehe es
    > bei den ersten PC (Laptops oft aussen vor)
    > eingesetzt wird.

    Genau! XP her und fertig! Sicher momentan - Laptops außen vor! Trallala! Bei den ersten PC. Hacka hacka! Gehirn kapput!

    > Bei unserem Konzern dürfte es
    > jedenfalls genau so laufen,

    Vielleicht aber auch nicht. Denn 1) welcher "Konzern" (wird ja immer größer!) und 2) wenn Du wirklich was zu melden hättest, dann wäre es keine Frage des Konjunktivs <- ja - was ist das schon wieder), sondern Du würdest es genau wissen.

    > war schon bei Windows
    > 2000 zu XP so, wobei es nicht 1 Jahr sondern über
    > 2 Jahre ging ehe man bei ersten PCs wechselte.

    Und dann hat es wieder 2 Jahre gedauert, bis man einen Rechner umgestellt hat. Jetzt sind beide Rechner endlich umgestellt und der Konzern ist stolz auf Dich, daß Du das so schön erklärt hast.

    > Und
    > meine Netstat Erhebung vom letzten Jahr ergab,
    > dass Mitte 2005 bei uns noch 50% aller
    > Workstations mit Windows 2000 liefen und die
    > andere Hälfte mit XP.

    Ja genau: da muß ich mich dann verrechnet haben, denn es sind ja erst 2 Rechner umgestellt, die anderen beiden laufen noch mit 2000. Dafür benötigt man ein ganz klassisches netstat. Sicher? Ich würde da Himbeersaucé verwenden. Über das Netzwerkkabel gießen und aufsteigende Blasen zählen.

    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende Killer

    Na da habe ich keine Angst. Du bist nämlich sicher viel zu blöd, das Haus zu verlassen.

  12. Win XP home unter 100 EUR

    Autor: TS 12.04.06 - 18:48

    .. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dein Post auch. Vista ist noch nicht verfügbar,
    > und Windows vor dem ersten Service Pack
    > einzusetzen ist sowieso nicht sinnvoll.

    Auch danach ist es sehr fraglich, wozu man die gegenüber win2000 zusätzlichen Funktionen in Vista benötigen sollte.

    > Aus dem
    > Grund ist die Empfehlung schon richtig. Abgesehen
    > davon kostet Windows XP Home unter 100 Euro, so
    > dramatisch teuer ist das auch wieder nicht^.

    die kastrierte home-ed. ist für firmen nur nicht verwendbar. also kein schlauer tip!


  13. Holz und Alu

    Autor: TS 12.04.06 - 18:52

    Leo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So siehts aus. Vielleicht vergessen einige, dass
    > MS eine Firma ist, die Geld verdienen will.

    geldverdienen ist gut. die aktuelle kundenpolitik jedoch leider nicht. naja - damit hast du dich noch nicht so beschäftigt, oder?

    > Support ist nicht billig für eine Firma. Und wenn
    > das zu supportende Produkt kaum noch Erlöse bringt
    > (oder kauft sich heute noch jemand Win98?), dann
    > macht die Firma beim Support dieses Produktes
    > Minus.

    das ist alles ok. am besten, es steht auf der verpackung drauf, wie lange der support läuft. dann weist du, was du kaufst. übrigens, was ist dann mit oem? ...

    > Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will,
    > stellt man fest, dass die Welt nur noch aus
    > Aluminium und Plastik besteht.

    ... sagte der blinde, stolperte von der müllhalde und stieß sich seinen kopf an einem baum. :)

  14. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: Supporter 12.04.06 - 21:52

    Du Witzbold! Sollen Sie den Wechsel auf ein Produkt empfehlen, dass noch nicht auf dem Markt ist??? Hauptsache motzen.

    mr. tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... um dann ein paar Monate später den Wechsel zu
    > Windows VISTA zu empfehlen. Solche Penner!


  15. Re: Holz und Alu

    Autor: Supporter 12.04.06 - 22:00

    Na, was ist den an der "Kundenpolitik" in Bezug auf Win98 nicht richtig?
    Und ich gehe mal davon aus, dass du dich darauf bezogen hast.

    Du scheinst dich noch nicht mit dem Geldverdienen und der Softwareindustrie beschäftigt zu haben. Lass die mutmassungen lieber wenn du selber keine Ahnung hast.

    Hier maulen ein paar rum von wegen "man muss doch lebenslang support liefern" und vergessen ganz, dass die IBM's, Symantec's und wie sie alle heissen ihre teure Software in kürzeren Abständen aktualisieren und nicht mehr unterstützen. Was auch gut und recht ist. Fehlt nur noch, dass jetzt noch einer kommt und sich mit seinem NT4 Server im Stich gelassen fühlt.
    Guten Nacht.

    >
    > > So siehts aus. Vielleicht vergessen einige,
    > dass
    > MS eine Firma ist, die Geld verdienen
    > will.
    >
    > geldverdienen ist gut. die aktuelle kundenpolitik
    > jedoch leider nicht. naja - damit hast du dich
    > noch nicht so beschäftigt, oder?
    >
    >

  16. Re: Microsoft empfehlt den Wechsel zu Windows XP ...

    Autor: mr. tux 13.04.06 - 13:44

    du checkst es einfach nicht. sie könnten den support ja so lange geben, bis vista draußen ist. dann könnten die user auf ein "aktuelles" system updaten. so müssen die user auf ein 5 jahre altes system updaten. hats klick gemacht???

    man was bin ich froh, dass es linux gibt.

    Supporter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du Witzbold! Sollen Sie den Wechsel auf ein
    > Produkt empfehlen, dass noch nicht auf dem Markt
    > ist??? Hauptsache motzen.
    >
    > mr. tux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... um dann ein paar Monate später den
    > Wechsel zu
    > Windows VISTA zu empfehlen. Solche
    > Penner!
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Ismaning
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 20,99€
  3. 2,99€
  4. (-84%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27