1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Förderung: Telekom räumt ein, dass…

Was, nur 200Mbit??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was, nur 200Mbit??

    Autor: melaw 27.06.16 - 05:42

    Langsam wirds peinlich. Wer bezeichnet denn 200 Mbit für Privathaushalte als "nur"? Brauch kein Mensch, nichtmal Familie Heinz wenn die Omma mal wieder am Torrents saugen ist und der Junior HD-XXX streamt.

    Was wollen die Leute denn? Gigabit Internet Flat für 19,99 und keine Beteiligung am Straßen aufbuddeln?

  2. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Moe479 27.06.16 - 06:37

    mit 200Mb/s dauern 50GB saugen immer noch über 30min ... gähn ...

    gigabit fürn zwanni, gerne, der markt soll sich mal anstrengen! wirtschaft soll jedem menschen dienen und nicht nur sich selbst genügen!

    ich habe nur das gefühl der olligopol aus vodafone, telefonica und teledoof hat etwas anderes vor als die menschen wirklich best möglich zu versorgen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.16 06:44 durch Moe479.

  3. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Satei 27.06.16 - 08:07

    Ich glaube langsam, dass die meisten einfach nicht verstehen was sie da fordern.
    Vor allem was die Konsequenzen aus solchen Forderungen sind, von den Kosten mal ganz zu schweigen.

  4. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: RipClaw 27.06.16 - 08:33

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam wirds peinlich. Wer bezeichnet denn 200 Mbit für Privathaushalte
    > als "nur"? Brauch kein Mensch, nichtmal Familie Heinz wenn die Omma mal
    > wieder am Torrents saugen ist und der Junior HD-XXX streamt.
    >
    > Was wollen die Leute denn? Gigabit Internet Flat für 19,99 und keine
    > Beteiligung am Straßen aufbuddeln?

    Fairerweise muss man sagen das die Politik die Gigabitgesellschaft ausgerufen hat und nicht der Bürger.

    In Schweden gibt es in Gegenden mit Glasfaser tatsächlich 1 GBit/s allerdings kostet die Flat da 100¤ im Monat was ich aber für sehr günstig halte.

  5. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: M3SHUGGAH 27.06.16 - 09:06

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit 200Mb/s dauern 50GB saugen immer noch über 30min ... gähn ...
    >
    > gigabit fürn zwanni, gerne, der markt soll sich mal anstrengen! wirtschaft
    > soll jedem menschen dienen und nicht nur sich selbst genügen!
    >
    > ich habe nur das gefühl der olligopol aus vodafone, telefonica und teledoof
    > hat etwas anderes vor als die menschen wirklich best möglich zu versorgen.

    Sonst noch jemand ohne Fahrschein? Vor 10 Jahren konnte man sich freuen, wenn der PC in 15 Minuten vollständig hochgefahren ist und jetzt macht ne halbe Stunde was aus? Wer saugt auch bitte beständig jeden Tag 50GB Files aus dem Netz? Stream kann ich verstehen, aber der läuft ja bei der Geschwindigkeit selbst bei 4k@60frames (wer auch immer schon in diesen Genuss kommt)...

    Wo sind wir mit unseren Erwartungen hingekommen? Ich war vor 5 Jahren froh, endlich eine Flatrate nutzen zu können, weil ISDN keine hergegeben hat (außer für 70¤)... Und jetzt dieser Geschwindigkeitswahn, wer braucht privat ne Gigabitleitung?

  6. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: das_mav 27.06.16 - 09:37

    Diese Frage "wer braucht" ist an sich imho schon etwas beschränkt.

    Niemand. Genau so wie niemand ein Auto braucht, ein Handy oder auch nur einen Toaster. Aber es gibt es nunmal, wäre kein Bedarf da wäre dem sicher nicht so und jeder Toaster/Auto/Handy Hersteller längst pleite. Man muss den Sinn nicht erkennen können damit es einen geben darf.

  7. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: mrgenie 27.06.16 - 09:49

    Wir machen privat fuer 20-30GB die Woche an CR2 Fotos. (50MB das Stueck)
    Videos ebenfalls privat 50GB die Woche.
    100GB die Woche an Privatdaten.
    Wie mittlerweile sehr viele Weltbewohner, passen auch wir uns der Wirtschaft an und wohnen dort wo es passt und nicht wo wir wollen.
    D.h. wir wohnen nicht mehr bei den Eltern. Aber Opa und Oma wollen die Kids auch sehen natuerlich. Also haben wir einen privaten Streaming Server damit opas und omas direkt zuhause auf deren Fernseher Videos und Fotos der Kids gucken koennen. Ist auch kein Problem fuer sie da weltweit ueberall Glasfaser ausgebaut wird.

    Nur in Deutschland ist das natuerlich ein Problem da in Deutschland immer noch, zumindest was moderne Kommunikationstechnik angeht, Steinzeit herrscht. SOgar in der Taiga in Siberien bekommen Sie schon 500Mbps Up- und Downstream!

    Dazu wollen wir alle Daten natuerlich auch backuppen. Nur schwachsinnige Dummkoepfe backuppen zuhause! Blitz, Wasserschaden, Feuer, Stromstoerung, Diebstahl, usw. und nicht nur Original sondern auch Kopien sind weg!

    Also online Backuppen oder wie wir zusaetzlich, per VPN bei einer den ELtern einen cloned-server wo alles nochmal backupped wird.

    Und dann sind die Systeme nur online bei Bedarf. WoL des jeweiligen Servers bei bedarf.

    Somit senken wir erheblich die Stromkosten und schonen die Umwelt.

    Aber, wenn ich fuers Backuppen mit der Telekom mit 1Mbps Upstream bei VDSL 100GB backuppen muss, dauert das 9 Tage um Daten von 7 Tage zu backuppen.

    Mit 500Mbps Glasfaser was weltweit der Standard wird, 200Mbps ist aktuell der Standard und wird gegenwaertig durch 500Mbps ersetzt, dauert das ganze nur noch 1638 Sekunden. Gut ne halbe Stunde und beide Servers fahren wieder automatisch runter.

    Statt also 24/7 200 Watt fuer beide Server zu verbraten, 144kWh im Monat, komme ich mit Glasfaser auf nur 0,4kWh im Monat die dann ausreichen.

    Wer also Energie sparen will, eine gruene Wirtschaft wie Merkel betont, muss den Ausbau vorantreiben damit die Menschen deren Downloads und Uploads eben 200 mal schneller erledigen koennen und viel schneller deren Geraete auch wieder ausschalten koennen.

    Und dabei lade ich nichts illegales hoch oder runter. Sondern nur moderne private digitale Medien backuppen und mit der Familie teilen.

    Wir sind dabei sicherlich keine standard Familie. Ihc nehme schon an, in den meisten Faellen wohnen die Menschen nicht 500+ km von der Familie entfernt.

    Aber es werden immer mehr! Und immer mehr Daten will man mit der Familie teilen.

    Frueher hatte man gar kein Kontakt mehr wenn man auswandert wegen der Arbeit. einmal im Monat einen Brief. Telefonieren zu teuer.
    Heute schickt man live streams, videos, photos.

    Und das werden mit Sicherheit immer mehr Menschen sein! Denn die Wirtschaft heute interessiert sich nicht wo jemand geboren ist. Dort ist die Arbeit, dorthin ziehst du, oder du bist Sozialhilfeempfaenger.

  8. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Isotopp 27.06.16 - 10:06

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gigabit Internet Flat für 19,99 und keine
    > Beteiligung am Straßen aufbuddeln?

    365 EUR/Jahr - https://www.tweak.nl/glasvezel/1000-mbit-voor-maar-e365-per-jaar.html

    Das ist, wenn man Glück hat und in einem Ausbaugebiet wohnt. Sonst muß man sich mit 500/500 zufrieden geben, die gibt es aber landesweit flächendeckend.

    Natürlich nicht in #neuland

  9. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: wiesi200 27.06.16 - 10:15

    Naja, Fotos in RAW für Oma und Opa bereit zu stellen ist meiner Meinung nach eher der Punkt selber schuld.

    Solange die sich nicht grad ne Fototapete draus machen ist das sinnlos. Und dann noch für 100GB Fotos und Videos. Das sind 5TB pro Jahr das muss man erst mal aufbewahren

    Vernünftige Komprimierung. Nicht mit Fotos überschwemmen. Da haben meiner Meinung alle mehr davon

  10. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: picaschaf 27.06.16 - 10:22

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam wirds peinlich. Wer bezeichnet denn 200 Mbit für Privathaushalte
    > als "nur"? Brauch kein Mensch, nichtmal Familie Heinz wenn die Omma mal
    > wieder am Torrents saugen ist und der Junior HD-XXX streamt.
    >
    > Was wollen die Leute denn? Gigabit Internet Flat für 19,99 und keine
    > Beteiligung am Straßen aufbuddeln?


    Wenn eine einzelne Faser 10Gbit/s packt, dann sind 200 MBit/s erbärmlich.

  11. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Ovaron 27.06.16 - 10:44

    Isotopp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 365 EUR/Jahr - www.tweak.nl

    > Das ist, wenn man Glück hat und in einem Ausbaugebiet wohnt.

    ...das im Augenblick genau 2 (in Worten: Zwei) Städte umfaßt.

    https://tweakers.net/nieuws/101044/tweak-levert-gigabit-glasvezel-voor-40-euro-per-maand-in-twee-steden.html

    Wenn etwas zu schön klingt um wahr zu sein...dann liegt das oft daran das es schlicht nicht wahr ist.

  12. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Ovaron 27.06.16 - 10:46

    Eine einzelne Faser packt mehr als 10 Terabit. Insofern sind wir mit erbärmlichen FTTH-Angeboten in guter, weltweiter, Gesellschaft.

  13. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: M.P. 27.06.16 - 10:50

    Ich denke, wenn Du Bedarf nach mehr als dem "erbärmlichen" 200 Mbit/sec hast, kann Dir die Telekom ziemlich sicher auch helfen.

    Es könnte nur sein, daß danach Dein Bankkonto "Erbärmlich" aussieht...

    Insbesondere solltest Du schnell sein, wenn man deinen Wohnort mit Glasfaser ausbaut: Vielleicht legt man eine extra Faser nur für Dich in die eh offenen Gräben - Dann machst Du Dir wenigstens nicht die Nachbarn wegen der aufgerissenen Straßen zum Feind ...

  14. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Kein Kostverächter 27.06.16 - 10:57

    Klingt fuer mich auch eher nach Messie-Verhalten. 40 - 60 Fotos pro Woche, die alle aufbewahrt werden muessen? Wer soll sich die denn alle ansehen (muessen)?

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  15. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Ovaron 27.06.16 - 11:19

    Hast Du Deinen Ironiedetector schon zur Reperatur angemeldet?

  16. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: neocron 27.06.16 - 11:23

    und warum sollten jetzt andere den Luxus, den du fuer dein skurriles Szenario benoetigst, bezahlen?
    Geh zu den Anbietern, lege ihnen die 10k Euro auf den Tisch und lass dir eine Leitung legen ...
    warum sollen dir das bitte andere bezahlen?

  17. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: neocron 27.06.16 - 11:24

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Frage "wer braucht" ist an sich imho schon etwas beschränkt.
    >
    > Niemand. Genau so wie niemand ein Auto braucht, ein Handy oder auch nur
    > einen Toaster. Aber es gibt es nunmal, wäre kein Bedarf da wäre dem sicher
    > nicht so und jeder Toaster/Auto/Handy Hersteller längst pleite. Man muss
    > den Sinn nicht erkennen können damit es einen geben darf.
    aber ganz und gar nicht!
    Da es auch um Foerdergelder geht ist die Frage sogar essentiell ... warum sollten viele fuer den schwachsinnigen Luxus weniger aufkommen?
    Wenn dieser Luxus selbst bezahlt wuerde, haettest du recht!

  18. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: Black87 27.06.16 - 11:49

    Ich verstehe nicht warum alle immer nach 1GBit/s schreien.

    Das selbe wie die Politik der Kabelanbieter.

    Anstatt jedem 100Mbit/s zu geben, und dann dahinter ein halbwegs stabiles Netz mit ausreichend Kapazitäten zu haben - um jedem selbst zu Stoßzeiten annähernd die Maximale Bandbreite garantieren zu können - schreien alle nach Bandbreiten die Sie nicht benötigen, und die Provider schalten den Mist zum Teil aus Marketing-Gründen auch noch.. 400Mbit/s nach Docsis 3.0.. super Sache: 4 Boerse-Ich-Muss-Alles-Ziehen Schmarotzer und schon gibt es Engpässe.

    Ich habe lieber stabile 50Mbit/s (= stabile Latenz && Bandbreite) anstatt ggf. Peaks von 400 Mbit/s zu haben.

    Und bevor nun der Nächste schreibt das es das Problem bei FTTB/FTTH nicht gibt:
    Wie stellt Ihr euch die Dahinter liegende Infrastrukur vor?

    Die Telekom hat zB. bei Ihrem Terrastream Projekt vor, bis zu 250 Kunden per 10GBit/s zu Terminieren - was schon recht großzügig dimensioniert ist...


    Also demnächst bitte weiter denken:
    200Mbit/s Symmetrisch @ Home sind die nächsten Jahre mehr als ausreichend.
    Richtig erkannt wurde schon das die Technologie (Glasfaser) locker Reserven für 2-3 stellige GBit Bandbreiten hat -> Auch die nächsten 30 - n Jahre werden wohl keine neuen Leitungen verlegt werden müssen = Zukunftssicher.

  19. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: M.P. 27.06.16 - 11:51

    Eher ein "Montagmorgen-Problem"
    Sollte eigentlich an "Moe479" adressiert sein ...

  20. Re: Was, nur 200Mbit??

    Autor: M.P. 27.06.16 - 11:56

    Naja, ein Power-Sauger könnte an einem 1 GBit-Anschluss ein Problem sein - Aber erstmal müsste er sich eine Infrastruktur im Heimnetz leisten können, um die 150 ... 200 Megabit, die in jeder Sekunde anfallen irgendwie abzuspeichern zu Verarbeiten ...

    Aber wenn es Leute gibt, die sinnlos mit Autos im Kreis herumfahren, um sich zu vergleichen, könnte es natürlich auch Leute geben, die den ganzen Tag nur Speedtests an ihrem Internet-Anschluss laufen lassen, um mit den Ergebnissen angeben zu können ...

    Davon ab ist es natürlich manchmal schön, schneller, als in einer halben Stunde mit einem Ladevorgang fertig zu sein - was aber in der Regel am Server am anderen Ende der Leitung scheitert ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Software AG, deutschlandweit
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
    Data-Mining
    Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

    Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
    Von Boris Mayer


      Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
      Elektromobilität
      Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

      2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobilität 2020/21 Nur Tesla legte in der Krise zu
      2. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
      3. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen