Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Störung im Kabelnetz soll…

Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: xMarwyc 30.06.16 - 23:14

    Nach 4 Stunden immer noch extreme Probleme bei bestimmten Seiten. Ich bin froh, überhaupt in den Kommentarbereich gekommen zu sein. Golem.de lädt bei mir so furchtbar langsam, selbiges bei Pizza.de. Ich wollte vorhin eine Pizza bestellen und musste Lieferheld.de nehmen, da auch Lieferando.de nicht oder nur schleppend funktioniert. Manchmal lädt die Seite minutenlang gar nicht, manchmal werden Bilder nicht geladen..

    Peinlich ist aber, die Störungshotline zu schließen :'D

  2. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: shoggothe 30.06.16 - 23:41

    Ich war unterwegs und hatte gehofft, dass die Störung mittlerweile behoben ist, denkste. Bei mir ist es ein Totalausfall, das Modem verbindet sich nicht mehr. Die letzten drei LEDs blinken (Cable, PC-Link, Internet). Bin jetzt mit meinem Handy als WLAN-AP online. Ich hatte auch gar nicht erst versucht, die Störungshotline anzurufen. Kurze Nachfrage im Bekanntenkreis, dann war schon alles klar. Dass sie die Hotline geschlossen haben, ist irgendwie verständlich, wenn da 10 tausende anrufen, wenn nicht gar 100 tausende.

  3. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 01:39

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass sie die Hotline geschlossen haben, ist irgendwie verständlich

    Wait.. What?!
    Daran ist rein gar nichts verständlich...
    Ist das die Schuld der Kunden?

    Wenn ein Kunde jeden Monat zuverlässig seine Rechnung bezahlt, hat er auch das Recht bei der Hotline anzurufen wenns Probleme gibt.. (Hotline kostet oft sogar noch extra)

    Ne Hotline wegen zu viel Arbeit oder Stress zu schließen ist für mich ein No-Go!
    Sowas ist imho Arbeitsverweigerung... Die werden immerhin fürs Telefonieren bezahlt?!
    Mal davon abgesehen, dass wir hier von einer Hotline mit Callcenter reden und nicht von einem 1-Mann-Büro.

    Die Kommunikation seitens Vodafone ist einfach schwach.. War doch bei der Drosselung die gleiche Geschichte.

  4. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: Fairlane 01.07.16 - 01:48

    Ruhig Blut. Die Hotlines waren vom Ausfall genauso betroffen.
    Es gab keine Weiterverteilung mehr der Anrufe auf die Callcenter, da die ACD auch putt war.

    Gruß
    Fairlane

  5. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: xMarwyc 01.07.16 - 03:12

    Fairlane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ruhig Blut. Die Hotlines waren vom Ausfall genauso betroffen.
    > Es gab keine Weiterverteilung mehr der Anrufe auf die Callcenter, da die
    > ACD auch putt war.
    >
    > Gruß
    > Fairlane

    Das ist echt heftig :D

  6. Re: Hotline? Ein Ansagetext könnte schon vielen helfen!

    Autor: motzerator 01.07.16 - 04:19

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------
    > Dass sie die Hotline geschlossen haben, ist irgendwie verständlich,
    > wenn da 10 tausende anrufen, wenn nicht gar 100 tausende.

    "Guten Tag. Wir haben leider eine Großflächige Störung. Eine Annahme von individuellen Störungsmeldungen ist daher derzeit nicht möglich."

    Dann vielleicht noch ein Hinweis, wie lange es grob geschätzt noch dauern wird und ein Hinweis, das das Problem nicht beim Kunden liegt und er einfach abwarten soll.

  7. Re: Hotline? Ein Ansagetext könnte schon vielen helfen!

    Autor: franzbauer 01.07.16 - 07:36

    > Wir haben leider eine Großflächige Störung
    Da steht doch schon dass das Problem nicht beim Kunden liegt. Und woher sollen die Wissen, wie lange es dauert um ein Problem zu beheben? Weißt du haargenau wo denn in einem ZGR bzw. Serverraum micht zig Switches (knapp an die 150) und dazu noch zentrale Rechner (knapp 50) und zig tausend Kabeln wo denn das Problem liegt? Du musst den Fehler erst finden. Dann musst du herausfinden, was den Fehler verursacht hat um dann für diesen Fehler eine Lösung zu finden. Das ist für mich nicht abschätzbar in dieser Größenordnung von KD/Vodafone

  8. Re: Hotline? Ein Ansagetext könnte schon vielen helfen!

    Autor: Avarion 01.07.16 - 08:38

    Und woher weiss der Kunde das der aktuell kein Internet hat? Die Hotline war ja abgeschaltet.

  9. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: vlad_tepesch 01.07.16 - 09:05

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peinlich ist aber, die Störungshotline zu schließen :'D


    Was für einen Sinn soll es denn haben, 2 Mio mal die gleiche Meldung zu bekommen?

    Die Hotline ist ja sinnvoll, um überhaupt auf eine Störung aufmerksam zu werden, aber wenn durch massive Anrufzahlen klar ist, das es ein netzweites Problem gibt, bringt es doch relativ wenig, Störungsmeldungen individuell abzufertigen, solange das globale Problem nicht behoben ist.

  10. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: elf 01.07.16 - 09:41

    RickRickdiculousRebel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne Hotline wegen zu viel Arbeit oder Stress zu schließen ist für mich ein
    > No-Go!

    Nur mal hypothetisch: Angenommen, du hast dir in der Fußgängerzone deinen Arm gebrochen und bist gerade auf dem direkten Weg ins Krankenhaus. Da ist es doch dann auch nervig, wenn dich jeder Depp anspricht, dass du dir doch den Arm gebrochen hättest und doch zum Arzt gehen solltest...
    Was soll VF machen, wenn plötzlich Millionen Kunden anrufen? Sagen: "ja, wir wissen es"
    Oder schon mal daran gedacht, dass Callcenter nur für eine bestimmte Anzahl gleichzeitiger Anrufe ausgelegt/gebucht ist? Und nicht zuletzt hat es ja schon jemand verraten könnte das Callcenter nicht selbst auch vom Ausfall des Telefonnetz betroffen sein...

  11. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: DWolf 01.07.16 - 09:56

    Zumal ich eher davon ausgehe, dass die vom Ausfall genauso betroffen war. Die Webseiten waren auch komplett down.
    Hab auch mehrmals versucht anzurufen(Vom Mobiltelefon natürlich(D1)) und es kam gar nichts. Einmal kam die Ansage,dass diese Nummer nicht bekannt wäre.

  12. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: M.P. 01.07.16 - 10:02

    Hotlines sollen also nicht dem Kunden helfen, sondern dem Lieferanten/Provider?

    Ich denke, sie sollen dem Kunden helfen, wenn dieser ein Problem hat.

    Eine Ansage vorab wäre da in diesem Fall aber wohl angebracht...

  13. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: elf 01.07.16 - 10:11

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, sie sollen dem Kunden helfen, wenn dieser ein Problem hat.

    Der Kunde hatte doch gar kein Problem. VF/KD hatte es und das wussten die schon.

  14. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: ibsi 01.07.16 - 10:16

    Achso, gut das der Kunde kein Problem hat wenn sein Anbieter es nicht schafft Internet bis zu ihm zu leiten ... äh.... moment

  15. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: hank1975 01.07.16 - 10:17

    Dann hättest Du einfach mal selber gekocht oder Dir ein Butterbrot geschmiert...
    ;-)

  16. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: Lemo 01.07.16 - 10:18

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke, sie sollen dem Kunden helfen, wenn dieser ein Problem hat.
    >
    > Der Kunde hatte doch gar kein Problem. VF/KD hatte es und das wussten die
    > schon.

    Eine automatische Ansage mit der Info, dass es eine großflächige Störung gibt würde ja reichen. Woher soll der Kunde vom Ausfall wissen, wenn er kein Internet hat?

  17. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: helgebruhn 01.07.16 - 11:20

    RickRickdiculousRebel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shoggothe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass sie die Hotline geschlossen haben, ist irgendwie verständlich
    >
    > Wait.. What?!
    > Daran ist rein gar nichts verständlich...
    > Ist das die Schuld der Kunden?
    >
    > Wenn ein Kunde jeden Monat zuverlässig seine Rechnung bezahlt, hat er auch
    > das Recht bei der Hotline anzurufen wenns Probleme gibt.. (Hotline kostet
    > oft sogar noch extra)
    >
    > Ne Hotline wegen zu viel Arbeit oder Stress zu schließen ist für mich ein
    > No-Go!
    > Sowas ist imho Arbeitsverweigerung... Die werden immerhin fürs Telefonieren
    > bezahlt?!
    > Mal davon abgesehen, dass wir hier von einer Hotline mit Callcenter reden
    > und nicht von einem 1-Mann-Büro.
    >
    > Die Kommunikation seitens Vodafone ist einfach schwach.. War doch bei der
    > Drosselung die gleiche Geschichte.

    Etwas nachdenken würde helfen :) Hotlines sind dafür da, normale Probleme bei dir zu lösen oder zumindest einer schnellen Lösung durchzuführen. In so einem Telefoncenter arbeiten vielleicht bundesweit 100-200 Leute, wenn überhaupt.

    Was meinste denn, was passiert, wenn nun ad hoc mal eben 1,5 - 2 Mio Leute anrufen wollen? Zeitgleich? Dann bricht zum einen das Telefonnetz zusammen und zum anderen geht in diesen Zentralen nichts mehr.
    Geholfen wird so NIEMANDEM, da landesweites Problem. Was sollten die Anrufer denn da bringen? Es ist gut und richtig, die Hotline azuklemmen, bis das grosse Problem behoben ist.

  18. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: ipwnyouri 01.07.16 - 11:31

    Ich habe mal in so einem Callcenter gearbeitet und kann dir sagen das das schon ein paar Tausend beschäftigte Deutschlandweit sind ;-)

    Fakt ist aber auch, wenn du eine Bundesweite Netzstörung hast dann geht in deinem Callcenter auch nix mehr da diese immer von dem Anbieter gespeißt werden für den sie auch telefonieren. Ob das Sinn macht oder nicht steht natürlich auf einen anderen Blatt.

  19. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: koki 01.07.16 - 11:47

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was passiert, wenn nun ad hoc mal eben 1,5 - 2 Mio Leute
    > anrufen wollen? Zeitgleich? Dann bricht zum einen das Telefonnetz zusammen


    Woher nimmst du denn diese Zahl?

    Wenn es eine Störung gibt, sollte der Kunde irgendwie informiert werden.
    Leider ist der alte Spruch "Kunde ist König" im Bereich "nicht-gewerbliche Kunden" mittlerweile gestorben.

  20. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen.

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 11:57

    Seh ich leider nicht so

    Wenn die Hotline abschmiert -> Pech gehabt.
    Wenn das Internet ausfällt -> Pech gehabt.
    Sowas kann immer mal passieren.
    Das ist aber noch lange kein Grund mit dem Kunden nicht richtig zu kommunizieren!

    Es hat den Kunden nicht zu interessieren ob Vodafone zu gestresst ist. (Wenn in dem Callcenter nur 100-200 Leute sitzen dann ist das nicht die Schuld des Kunden) Und genauso wenig hat Vodafone das Recht die Hotline absichtlich abzuschalten bzw. das eigene Versagen nicht richtig zu kommunizieren.
    Beispiel: Wie viele Leute in Deutschland haben sich wohl gestern abend mit ihrer Fritzbox rumgeärgert bis Sie irgendwann gecheckt haben dass es aktuell ne Störung gibt?
    (und das nur weil Vodafone nicht richtig kommuniziert)


    Wie kann man so ein arrogantes Verhalten nur unterstützen.. Die ISPs können sich so ein Verhalten nur leisten weil Sie wissen dass Sie eine Monopol Stellung haben.

    Sollte ich die Rechnung nicht bezahlen oder Vodafone muss mir mal wieder irgendein Angebot machen, dann finden die 100%ig einen Weg mich zu kontaktieren. Geht's aber um die Schuld von Vodafone ( oder damals die Drosselung ) dann ist man plötzlich zu blöd zu kommunizieren..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.16 11:59 durch RickRickdiculousRebel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Stadt Leipzig Neues Rathaus, Leipzig
  4. PTV Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 269,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10