1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kreditkarten: Number26 wird Betrug…

Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 16:33

    Die "forschen" mit 700.000¤ wie man den Standort nutzen kann?

    Jedes Abbuchungstermin wird lokalisiert (IP-Bereich) und wenn dann ein Terminal in den USA von der KK abbucht, der User aber mit seinem Handy in Deutschland ist -> ablehnen.

    Nur wenn das Handy in der gleichen Region wie das Terminal ist wird die Zahlung frei gegeben. Dafür müsste man nichtmal groß was an der Technik ändern.

    Nur heute GRATISIDEE:
    Wenn der Benutzer seine Kreditkarte in das Terminal schiebt wird über die Bank ein Code generiert welcher an das Handy geschickt wird und dieses spielt diesen im unhörbaren Bereich ab. Das Terminal nimmt diesen auf und schickt ihn an die Bank. Dann ist sichergestellt, dass der Benutzer in der Nähe ist.

    Dazu kann man natürlich noch PIN-Prüfungen oder Freigaben auf dem Smarthone nurten.

    Dafür bräuchte man natürlich neue Terminals.

  2. Re: Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    Autor: Netspy 01.07.16 - 17:56

    Und wenn jetzt noch irgendjemand auf die wahnwitzige Idee kommt, dass man auch über Internet mit KK zahlen kann, dann ist deine Gratisidee auf einmal gar nichts mehr wert und man muss doch wieder forschen.

  3. Re: Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 20:29

    Naja, normalerweise werden Kreditkartenkarten geklaut, auf Rohlinge geschrieben und in diversen Ländern für Einkaufe genutzt.

  4. Re: Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    Autor: ha00x7 01.07.16 - 23:09

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, normalerweise werden Kreditkartenkarten geklaut, auf Rohlinge
    > geschrieben und in diversen Ländern für Einkaufe genutzt.


    Eher wird damit im Internet eingekauft...

  5. Re: Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    Autor: Netspy 02.07.16 - 00:14

    Ne, schon lange nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 38,05€ (Bestpreis!)
  3. 17€ (Bestpreis!)
  4. 19€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht