1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kreditkarten: Number26 wird Betrug…

ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: Moe479 01.07.16 - 17:55

    darüber geklagt hat, dass kunden ihre konten tatsächlich nutzen ... sry kein vertrauen da, die fallen aus wegen is nicht!

  2. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: sixteen 01.07.16 - 17:58

    Nee, ist er nicht.

    Oder hast du da irgendwelche geheimen Quellen?

  3. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 19:33

    sixteen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, ist er nicht.
    >
    > Oder hast du da irgendwelche geheimen Quellen?

    Sofern ich mich nicht irre bezieht dich der Threadersteller/die Threaderstellerin auf diesen Artikel bei Golem: https://www.golem.de/news/number26-wer-zu-oft-geld-abgehoben-hat-fliegt-1606-121313.html

  4. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: sixteen 01.07.16 - 19:54

    Achso, danke.

    Naja, ich habe auch ein Konto dort und benutze es tatsächlich. Trotzdem wurde mir bisher nicht gekündigt.

  5. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: jeckoBecko 01.07.16 - 19:55

    Ohja, so wie das beschrieben wurde waren das Spezialisten, die meinten besonders klever zu sein.

    Es herscht vertragsfreiheit. So wie jeder sich die Bank aussuchen kann, so kann sich auch die Bank aussuchen welche Kunden sie haben wollen. Es steht jedem frei für ein Konto plus Kreditkarte monatlich was abzudrücken.

    Werd erwachsen!

  6. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: Fairlane 02.07.16 - 07:01

    jeckoBecko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es herscht vertragsfreiheit. So wie jeder sich die Bank aussuchen kann, so
    > kann sich auch die Bank aussuchen welche Kunden sie haben wollen. Es steht
    > jedem frei für ein Konto plus Kreditkarte monatlich was abzudrücken.

    Das hat sich geändert. Es herrscht inzwischen Kontrahierungszwang.

    > Werd erwachsen!

    Immer die am lautesten schreien...

    Grüße
    Fairlane

    Kommentare, die "selbst schuld", "Tellerrand" oder Einstein-Zitate beinhalten, werden konsequent ignoriert.

  7. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: nmSteven 02.07.16 - 12:13

    Nein die gekündigten Kunden haben das Konto eben ausschließlich zum kostenlosen Geld abheben genutzt. Es ging weder ein Gehalt zu ein noch gab es eine normale Anzahl an Kartentransaktionen. Der Verdacht lag somit darauf, dass hier Kunden andere Banken die das abheben limitieren das Number26 Konto nutzen um dieses Limit ihrer Bank zu umgehen. Diese Kunden hatten zudem 15-30 Abhebungen im Monat. Wer alle 2 Tage zum Geldautomaten geht macht etwas falsch, sorry...

  8. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: ManuPhennic 03.07.16 - 01:20

    ich gehe auch jede paar Tage zur Bank weil ich immer nur 20 Euro abhebe damit ich nicht mehr ausgebe ^^ bisher hat sich ing diba nicht beschwert

  9. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: The Insaint 03.07.16 - 10:25

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein die gekündigten Kunden haben das Konto eben ausschließlich zum
    > kostenlosen Geld abheben genutzt.

    *huch* Da hat jemand Bargeld benutzt, wie schrecklich ...


    > Es ging weder ein Gehalt zu ein

    "zu ein"? Und warum muß ein gehalt eingehen? Es reicht, wenn generell Kohle auf das Konto kommt. Und das muß ja passieren, sonst kannst auch nichts abheben ...

    > noch gab es eine normale Anzahl an Kartentransaktionen.

    Und? Gibt's denn da eine Minimum-Pflicht? Kann ich mir nicht vorstellen ...


    > Der Verdacht lag somit
    > darauf, dass hier Kunden andere Banken die das abheben limitieren das
    > Number26 Konto nutzen um dieses Limit ihrer Bank zu umgehen.

    1. Muß ein "Verdacht" begründet werden, bevor eine Sanktion getroffen wird. Denn sonst ist das eine Frechheit, gegen die man vorgehene muß.

    2. Wenn dem so wäre, dann ist deine obere Aussage mit den Kartentransaktionen Humbug, denn irgendwie muß ja Kohle auf das Konto.


    > Diese Kunden
    > hatten zudem 15-30 Abhebungen im Monat. Wer alle 2 Tage zum Geldautomaten
    > geht macht etwas falsch, sorry...

    Wo lebst du denn? Warum "macht man da was falsch"? Nicht jeder hat halt Bock darauf, die ganze Kohle auf einmal abzuheben und bei sich zu haban. Wenn sich jemand "Taggeld" holt, dann ist das eben so und hat keinen zu interessieren. Es soll auch Menschen geben, die können nicht mit großen Beträgen umgehen weil sie dann alles gleich verbraten. Die heben sich dann eben am Tag das ab was sie brauchen und kontrollieren sich so selber. Es gibt zig Gründe, die haben aber eben keinen zu interessieren.

    Wenn ich jeden Tag tanken fahre oder jeden Tag etwas vom Supermarkt hole, etc. dann "macht man nichts falsch", dann will man das eben so. Na und? Muß jeder selber entscheiden.

  10. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: BlahGello 03.07.16 - 21:09

    > Wo lebst du denn? Warum "macht man da was falsch"? Nicht jeder hat halt
    > Bock darauf, die ganze Kohle auf einmal abzuheben und bei sich zu haban.
    > Wenn sich jemand "Taggeld" holt, dann ist das eben so und hat keinen zu
    > interessieren. Es soll auch Menschen geben, die können nicht mit großen
    > Beträgen umgehen weil sie dann alles gleich verbraten. Die heben sich dann
    > eben am Tag das ab was sie brauchen und kontrollieren sich so selber. Es
    > gibt zig Gründe, die haben aber eben keinen zu interessieren.
    >
    > Wenn ich jeden Tag tanken fahre oder jeden Tag etwas vom Supermarkt hole,
    > etc. dann "macht man nichts falsch", dann will man das eben so. Na und? Muß
    > jeder selber entscheiden.

    Naja, dann würde ich überlegen, ob N26 wirklich das richtige Konto ist. Wenn man drüber nachdenkt, dann wird einem (hoffentlich) klar, dass die Bargeldversorgung für den Anbieter ziemlich teuer ist. Für mich kommuniziert N26 ziemlich klar, dass kostenloses Bargeld ein zusätzlicher Service und nicht der Kern des Angebots ist.
    Irgendwie muss N26 am Ende auch Geld verdienen und N26 hat keine anderen Einnahmequellen als Kreditkartengebühren und Dispokredite.

  11. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: quadronom 03.07.16 - 21:58

    Das ist vor allem so eine gammelige Startupbude, die nicht mal das Herzstück ihres Angebots – eine fucking APP! – vernünftig programmieren können.
    Jungs, lasst bloß die Finger von denen!

    %0|%0

  12. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: MabuseXX 04.07.16 - 10:54

    Dann hast du Glück gehabt....bisher.

  13. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: MabuseXX 04.07.16 - 10:56

    So so....es ist also unnormal das Leute Geld abheben wollen. Man man man...manchmal kann man gar nicht soviel essen wie man ko..ähh..sich übergeben möchte.

  14. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: MabuseXX 04.07.16 - 10:57

    Es sollte dem Kunden überlassen sein wie oft man am Geldautomaten Geld abheben möchte...wenn es nicht vorher in den Verträgen begrenzt wurde.

  15. Re: ist dass nicht der sackstandverein, der kürzlich ...

    Autor: MabuseXX 04.07.16 - 10:58

    Dann hat N26 ein Fehler im System bzw. in der Geschäftsgrundlage. Wenn sich das nicht rechnet, dann sollte man den Laden zumachen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht