1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft preist…

Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Friedhelm 02.07.16 - 17:15

    ... weil Windows nicht mehr erfolgreich ist. Es gibt zu viel gute Konkurrenz.

    Windows war nur Marktfähig... weil es keine Konkurrenz hatte :)

  2. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: eXXogene 02.07.16 - 17:20

    Lieber Windows Liebhaber.

    Dann sag doch mal welche Alternativen so viel besser sind.

  3. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Koto 02.07.16 - 18:30

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... weil Windows nicht mehr erfolgreich ist. Es gibt zu viel gute
    > Konkurrenz.
    >
    > Windows war nur Marktfähig... weil es keine Konkurrenz hatte :)

    Wo lebst Du denn? 90% der PCs laufen unter Windows.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.16 18:33 durch Koto.

  4. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Wallbreaker 02.07.16 - 19:20

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst Du denn? 90% der PCs laufen unter Windows.

    Fast richtig. Es sind inzwischen nur noch etwas über 80%, und wie korrekt erkannt hast, geht es nur um PCs, die mittelfristig immer weniger relevant sind. Und auch nur anhand kurioser Statistiken, zumal alternative Betriebssysteme nicht messbar sind. Jeder andere Bereich ist fest in der Hand alternativer Betriebssysteme, sodass Windows über kurz oder lang, immer mehr Boden verlieren wird. Und das weiß Microsoft, weshalb Windows 10 auch gänzlich neue Wege geht, um überhaupt noch Geld zu generieren langfristig. Nur das Dumme an der Sache ist, Windows 10 kommt vielfach nur sehr schlecht an. Auch Windows Phone war eine Milliarden-Pleite, die nun fast tot ist. Ebenso die Xbox, der Sony mit der Playstation Neo, wieder mal den Rang ablaufen wird, noch ehe diese heraus kommt. So rosig schaut es nicht aus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.16 19:22 durch Wallbreaker.

  5. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: unbuntu 02.07.16 - 19:43

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt zu viel gute Konkurrenz.

    Ja, auf dem Papier.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Potrimpo 02.07.16 - 19:49

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Koto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo lebst Du denn? 90% der PCs laufen unter Windows.
    >
    > Fast richtig. Es sind inzwischen nur noch etwas über 80%, und wie korrekt
    > erkannt hast, geht es nur um PCs,

    Fast richtig. Lt. netmarketshare.com sind es 89,79%, also geringfügig näher an 90% als an 80%

  7. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Crossfire579 03.07.16 - 00:02

    Ich als Hardcore Windows user tippe aber auch darauf, dass es in spätestens 15 Jahren eine alternative gibt die mindestens 25% Marktanteil hat. Linux ist einfach zu kompliziert und mac OS nur für Apple. Windows ist immer mehr ne beta Software, wo alles doppelt und dreifach vorhanden ist, z.B. die Einstellungen und die Systemsteuerung. Wenn das beseitigt ist sehe ich es auch ein von win 7 zu updaten, aber ich will nicht in drei untermenüs wühlen. Windows braucht einfach mal ein riesenupdate so wie von XP auf win7, win 8/10 und vista sind einfach immer nur Zwischenschritte gewesen.

  8. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: kleiner 03.07.16 - 00:57

    Der Knoten wird Platzen wenn Triple A Spiele auf Vulcan umstellen. Dann wird ein großer Teil locker auf Linux oder Macs umsteigen können. Das Zugpferd DirectX funktioniert dann auch nicht mehr.
    Und das Linux komplizierter sein soll ist auch schon jetzt nicht mehr aktuell. Es ist eher genau umgekehrt: 10 Min Installation, 5 Min Updates - PC ist Ready to Play. Wer seine Festplatte sogar Manuell partitioniert und /home seperat anlegt, hat bei einem Major-Upgrade sogar noch weniger Arbeit, geschweige die Gefahr eines Datenverlustes.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.16 01:04 durch kleiner.

  9. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Rulf 03.07.16 - 03:11

    tja...dann braucht es nur noch triple a treiber...und die sehe ich leider nicht...
    solange verdienen alle spieleproduzenten lieber weiter an den 90% als an den 10 pleite zu gehen...
    und die allermeisten pc stehen sowieso in den firmen und behörden...
    da wird das einzig erfolgreiche alternativprojekt gerade von erwiesenermaßen unfähigen politikern(freundlich ausgedrückt) plattgemacht...

  10. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: picaschaf 03.07.16 - 06:59

    kleiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Knoten wird Platzen wenn Triple A Spiele auf Vulcan umstellen. Dann
    > wird ein großer Teil locker auf Linux oder Macs umsteigen können. Das
    > Zugpferd DirectX funktioniert dann auch nicht mehr.
    > Und das Linux komplizierter sein soll ist auch schon jetzt nicht mehr
    > aktuell. Es ist eher genau umgekehrt: 10 Min Installation, 5 Min Updates -
    > PC ist Ready to Play. Wer seine Festplatte sogar Manuell partitioniert und
    > /home seperat anlegt, hat bei einem Major-Upgrade sogar noch weniger
    > Arbeit, geschweige die Gefahr eines Datenverlustes.

    Leider hat das 0 mit Vulkan zu tun oder allgemein der pure Verfügbarkeit von Triple A oder sonst welchen Spielen. Viele Triple A und sonstige Spiele nutzen schon lange OpenGL, viele davon sind auf OS X, einige auf Linux portiert und trotzdem 1. nicht alle und 2. hat das alleine noch keinen Umbruch bewirkt. Der Mensch in der Masse ist grundsätzlich faul und nicht lernbereit (leider). Dh. du kannst ihn entweder sehr niederschwellig mit einer Geldersparnis, oder viel wirksamer mit entsprechend starkem Ärger über seine aktuelle Situation packen. Das hat man wunderbar am Handymarkt gesehen. Zuerst kam Apple und hat den gesamten Markt durch weniger Ärger und einer großen Verbesserung zur vorherigen Situation aufgeräumt. Danach kam Android und hat sich durch den Preis für den sich viele auch Ärger antun erfolgreich in den Markt gesetzt. Neben Apple und Android wird es hier nicht mehr viel relevantes geben bis einer von beiden von seiner "Bestimmung" abweicht. Microsoft wird es ganz einfach früher oder später wie Nokia ergehen.

  11. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: ve2000 03.07.16 - 07:43

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Friedhelm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt zu viel gute Konkurrenz.
    >
    > Ja, auf dem Papier.

    Noch nicht einmal das.
    Windows, als Betriebssystem mit seinen Millionen von Programmen, Spielen, der guten Treiberversorgung, etc.pp. ist absolut konkurrenzlos.
    ABER, es gibt mittlerweile gute/einfachere Alternativen für schlichte Aufgaben wie, Webrowsing, Mail, Messenger, Musik, etc.pp.
    Und diese Alternativen reichen sehr vielen Menschen, die früher zum PC greifen MUSSTEN, heutzutage einfach aus.
    So simpel ist das.

  12. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: picaschaf 03.07.16 - 09:28

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Friedhelm schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es gibt zu viel gute Konkurrenz.
    > >
    > > Ja, auf dem Papier.
    >
    > Noch nicht einmal das.
    > Windows, als Betriebssystem mit seinen Millionen von Programmen, Spielen,
    > der guten Treiberversorgung, etc.pp. ist absolut konkurrenzlos.
    > ABER, es gibt mittlerweile gute/einfachere Alternativen für schlichte
    > Aufgaben wie, Webrowsing, Mail, Messenger, Musik, etc.pp.
    > Und diese Alternativen reichen sehr vielen Menschen, die früher zum PC
    > greifen MUSSTEN, heutzutage einfach aus.
    > So simpel ist das.

    Je nachdem wie man gut definiert...

  13. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: TC 03.07.16 - 09:53

    Amiga OS!

  14. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: TC 03.07.16 - 09:55

    jenau, wem Windows bisher zu teuer war, kauft dann plötzlich einen Mac 😂

  15. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.16 - 10:09

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... weil Windows nicht mehr erfolgreich ist. Es gibt zu viel gute
    > Konkurrenz.
    >
    > Windows war nur Marktfähig... weil es keine Konkurrenz hatte :)

    Es gab diese Konkurrenz quasi seit Anbeginn von Windows. Nur hat der MAC seine USP verloren und bleibt in der Edelnische und Linux ist nicht DAU Gerecht, was dann eben die Nutzer weiter zu Windows greifen lässt.

  16. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: DeathMD 03.07.16 - 10:22

    Es ist also DAU-gerechter, wenn ein OS über mehrere Anlaufstellen für Einstellungen verfügt, man Programme irgendwo aus dem Internet runterladen und installieren muss. Um es dem DAU einfacher zu machen, gibt es jetzt aber auch einen Store über den er manche Programme installieren kann. Diese werden dann auch über diesen geupdatet, der Rest bringt seine eigenen Updater und diese nisten sich in den Autostart ein. Die Benutzer werden standardmäßig auf C: angelegt, um einer einfachen Neuinstallation nicht im Wege zu stehen... dieses System hört sich absolut DAU-gerecht an, vollkommen logisch strukturiert und intuitiv.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.16 10:23 durch DeathMD.

  17. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: picaschaf 03.07.16 - 10:46

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Friedhelm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... weil Windows nicht mehr erfolgreich ist. Es gibt zu viel gute
    > > Konkurrenz.
    > >
    > > Windows war nur Marktfähig... weil es keine Konkurrenz hatte :)
    >
    > Es gab diese Konkurrenz quasi seit Anbeginn von Windows. Nur hat der MAC
    > seine USP verloren und bleibt in der Edelnische und Linux ist nicht DAU
    > Gerecht, was dann eben die Nutzer weiter zu Windows greifen lässt.

    Welchen USP hat der Mac denn deiner Meinung nach verloren? Der für mich relevante ist nämlich immernoch da.

  18. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Niaxa 03.07.16 - 10:56

    Die Nutzer greifen zu Windows wegen Treiberunterstützung, wegen der Programvielfalt, wegen der einfachen Bedienung, wegen ihrer Erfahrung in der Arbeit und seit Windows 7 eben weil es einfach nur gut ist.

  19. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Gedrin 03.07.16 - 11:09

    Nutzer greifen zu Windows weil diese nicht anderes kennen und Angst haben mit einem neuen System überfordert zu sein... oder weil es einfach vorinstalliert ist. ^^"

  20. Re: Das letzte Zucken von Microsoft - Windows wird eingestellt...

    Autor: Thorror 03.07.16 - 11:13

    kleiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Knoten wird Platzen wenn Triple A Spiele auf Vulcan umstellen. Dann
    > wird ein großer Teil locker auf Linux oder Macs umsteigen können. Das
    > Zugpferd DirectX funktioniert dann auch nicht mehr.
    > Und das Linux komplizierter sein soll ist auch schon jetzt nicht mehr
    > aktuell. Es ist eher genau umgekehrt: 10 Min Installation, 5 Min Updates -
    > PC ist Ready to Play. Wer seine Festplatte sogar Manuell partitioniert und
    > /home seperat anlegt, hat bei einem Major-Upgrade sogar noch weniger
    > Arbeit, geschweige die Gefahr eines Datenverlustes.

    Das ist doch Wunschdenken. Gerade die Gamer sind doch schon stark auf Windows 10 umgestiegen. 42,94 % aller Steam Installationen laufen schon auf Windows 10, gegenüber gerade mal 4,4 % MAC OS und Linux zusammengenommen ( http://store.steampowered.com/hwsurvey ) . Da wird doch keiner umsteigen nur weil Vulcan kommt. Dazu ist der Mensch viel zu sehr Gewohnheitstier.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00