1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nationales Roaming: Telekom, Telefónica…

Warum nicht überhaupt Roaming

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht überhaupt Roaming

    Autor: Its_Me 04.07.16 - 16:07

    Also wenn ich irgendwo ein anderes Netz bekommen könnte, meins aber nicht verfügbar ist, warum kann man dann nicht gegen Geld auch im Fremdnetz telefonieren/surfen?

  2. Re: Warum nicht überhaupt Roaming

    Autor: s.bona 04.07.16 - 16:50

    Weil man im allgemeinen von seinem Anbieter verlangt überall versorgt zu werden.

    Klar das ist die Wunschvorstellung, aber die Realität ist nun mal anders. Wenn dann das Smartphone klingelt/vibriert und fragt "Ihr Netz ist nicht verfügbar möchten Sie zahlen um ein anderes zu nutzen?" fällt das deutlich öfter auf und die Leute würden sich tierisch aufregen.

    Viel besser wäre es ja, wenn es nur ein Netz geben würde und die Anbieter hier zusammen investieren und ausbauen. Die Kosten für die Anbieter wären deutlich geringer, das Netz im allgemeinen besser und die Preise könnten auch entsprechend sinken. So baut man lieber 3 unabhängige Netze (vorher sogar 4) auf und jeder pumpt massig Kohle hinein um das beste zu haben und am meisten Kunden zu gewinnen. Ist halt ein tolles Beispiel wo freie Marktwitschaft mehr schadet als nutzt...

  3. Re: Warum nicht überhaupt Roaming

    Autor: Spaghetticode 04.07.16 - 19:07

    s.bona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt ein tolles Beispiel wo freie
    > Marktwitschaft mehr schadet als nutzt...

    Freie Marktwirtschaft? Das ist eher ein Oligopol aus Telekom, Vodafone und O₂. Und die spielen Mikado. Wer sich zuerst bewegt, hat verloren. Tarifverbesserungen erfolgen nur in kleinsten Häppchen und wahrscheinlich nur, weil da Drillisch jetzt mitspielt.

  4. Re: Warum nicht überhaupt Roaming

    Autor: s.bona 04.07.16 - 21:11

    Und Oligopole gehören zu was? Richtig, zur freien Marktwirtschaft. ;)

    Würde das Netz vom Staat geregelt wäre es ja in öffentlicher Hand und somit vom Staat kontrolliert, also außerhalb der freien Marktwirtschaft. Nicht desto trotz muss ich dir bei dem Rest komplett zustimmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  2. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  3. CHECK24 Services GmbH, München
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-10%) 22,49€
  3. 4,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59