1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fair-use-Policy von Number26: Fünf…

warum sollte ich dann zu Number26?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: vlad_tepesch 08.07.16 - 10:02

    Was wollen die? warum sollte ich da mein Geld hinbringen?
    Es gibt doch auch andere Banken mit kostenlosem Konto, wo ich überall kostenlos abheben kann.

    Ich geh doch nicht zu einer Bank, wo ich ständig Angst haben muss, dass mir das Konto gekündigt wird. Ich zahle viel bar, will aber auch nicht riesige Mengen abheben.
    Ich komme trotzdem selten über 3 mal im Monat, aber kann ja auch schon mal vorkommen, dass es über 5 ist.

  2. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: devman 08.07.16 - 10:24

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wollen die? warum sollte ich da mein Geld hinbringen?
    > Es gibt doch auch andere Banken mit kostenlosem Konto, wo ich überall
    > kostenlos abheben kann.
    >
    > Ich geh doch nicht zu einer Bank, wo ich ständig Angst haben muss, dass mir
    > das Konto gekündigt wird. Ich zahle viel bar, will aber auch nicht riesige
    > Mengen abheben.
    > Ich komme trotzdem selten über 3 mal im Monat, aber kann ja auch schon mal
    > vorkommen, dass es über 5 ist.

    Wegen der App und der Ausgaben-/Einnahmen-Übersicht.

  3. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: Peter Brülls 08.07.16 - 12:40

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vlad_tepesch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Ich zahle viel bar, will aber auch nicht riesige
    > > Mengen abheben.
    > > Ich komme trotzdem selten über 3 mal im
    > > Monat, aber kann ja auch schon mal
    > > vorkommen, dass es über 5 ist.


    > Wegen der App und der Ausgaben-/Einnahmen-Übersicht.

    Letzteres nützt herzlich wenig, wenn man viel Bar bezahlt. Spätestens dann brauch man eine kontenübergreifende Anwendung, in der man alle Konten (unbar, bar, guthabenkarten, etc) sammelt. wenn man es genau haben will.

  4. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: robinx999 08.07.16 - 15:19

    Naja zumindest wenn ich diese Regel richtig verstehe brauchst du keine Angst vor Kündigungen haben du musst nur die Barabhebung bezahlen wenn du über dem Limit bist, machen andere ja auch hier http://www.bankenvergleich.net/girokonto/kostenloses-girokonto.html ist z.B.: Wüsetnrot aufgeführt 24 Barabhebungen / Jahr kostenlos.
    Da ab dann ja die Abhebungen 2¤ kostet pro Abhebung, dürfte es für den Anbieter kein Problem sein, auch wenn man mal 10 pro Monat hat, dann muss man halt die übrigens Abhebungen bezahlen, aber einen Kündigungsgrund dürfte es dann eigentlich nicht mehr darstellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.16 15:24 durch robinx999.

  5. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: 946ben 10.07.16 - 02:57

    Wenn du viel Bar zahlst und das so weiter machen willst, zählst du nicht zur Zielgruppe von Number26. Das Angebot von denen richtet sich eher an Leute, die auf Bargeld verzichten. Nur dann kann man die Vorteile der App gut nutzen.

    Außerdem - das ist mein Grund - gibt's ne REST API. So kann ich mir selbst meine Analyse bauen und Überweisungen automatisieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Landkreis Oberhavel, Oranienburg
  3. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 31,99€
  2. 10,49€
  3. 14,99€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  2. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler
  3. Zero Motorcycles Elektrischer Sporttourer Zero SR/S mit 14,4-kWh-Akku

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom