1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Produktfälschungen: Paypal muss…

frei nach ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. frei nach ...

    Autor: serra.avatar 11.07.16 - 18:01

    ... Motto: wir scheißen auf die Gesetze wenn es uns nützt und pochen darauf wenn es uns schadet!

    Wobei: OK die RechteMAFIA will also jetzt Zugriff ... na dann veröffentlicht doch zuerst einmal die "Steuersünder-CD" da herrscht größeres Volksinteresse!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.16 18:07 durch serra.avatar.

  2. Re: frei nach ...

    Autor: crazypsycho 12.07.16 - 01:14

    Diesmal wurde aber richtig entschieden. Bei Straftaten ist jeder Dienstleister zur Auskunft verpflichtet, das ist nichts neues.

  3. Re: frei nach ...

    Autor: serra.avatar 12.07.16 - 06:17

    Das Urteil habe ich ja auch nicht bemängelt sondern a.) Paypall das sich die Ausreden legt wie sie sie gerade brauchen ;p
    und b.) schon unsere Gesetzgebung,(aber nicht wegen dem Urteil an sich) sondern weil es wieder schöne zeigt welche Interessen da mehr zählen! hier die VerwetungsMAFIA ... entgegen meinem Beispiel das Volksinteresse! Steuerhinterziehung ist schließlich ebenso eine Straftat und die schadet dem Volk mehr als diese Urheberechtssache!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.16 06:17 durch serra.avatar.

  4. Re: frei nach ...

    Autor: FreiGeistler 12.07.16 - 10:25

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesmal wurde aber richtig entschieden. Bei Straftaten ist jeder
    > Dienstleister zur Auskunft verpflichtet, das ist nichts neues.
    Ob die betroffenen tatsächlich Straftäter sind, ist laut Artikel ja noch nicht mal klar...

  5. Re: frei nach ...

    Autor: crazypsycho 12.07.16 - 10:33

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diesmal wurde aber richtig entschieden. Bei Straftaten ist jeder
    > > Dienstleister zur Auskunft verpflichtet, das ist nichts neues.
    > Ob die betroffenen tatsächlich Straftäter sind, ist laut Artikel ja noch
    > nicht mal klar...

    Bei der Ermittlung der Daten des Beschuldigten, ist nie 100%ig klar ob es der Straftäter ist. Das wird erst im Strafverfahren entschieden (sofern es nicht fallengelassen wird).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LISTAN GmbH, Glinde
  2. Web Computing GmbH, Münster
  3. über vietenplus, Südwestfalen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. MSI Optix MAG271CP Gaming-Monitor 249,90€)
  3. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  4. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de