Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht München I: Check24…

Gewinnerzielungsabsicht sollte klar erkennbar sein

  1. Beitrag
  1. Thema

Gewinnerzielungsabsicht sollte klar erkennbar sein

Autor: skyynet 13.07.16 - 17:37

Vergleichsportale an sich sind ja etwa Gutes. Wenn Vergleichsportale aber am Verkauf der verglichenen Waren Geld verdienen, wird es problematisch. Nach schwieriger wird es, wenn das Portal für die prominente Darstellung Geld von den verglichenen Produktherstellern nimmt. Vergleiche ich bei check24 beispielsweise Ratenkredite in der Voreinstellung, so erhalte ich 19 Anbieter im Ranking. Nur wer sehr aufmerksam links unter(!) den eigentlichen Optionsfeldern (runde Radiobuttons) schaut, kann erkennen, dass per Klick auf Alle Kredit-Banken 64 Anbieter herauskommen. Der Interessenskonflikt von check24 ist objektiv klar, nur ist das auch für den normalen Verbraucher so?

Ich selbst betreibe aus reinem Spaß an der Freud die größte private Deutsche Handydatenbank, in der man auch Geräte vergleichen kann oder ein Gerät nach eigenen Bedürfnissen finden kann. Daran verdiene ich keinen Cent und muss fürs Hosting sogar bezahlen. Würde ich hier Affiliate-Links nutzen, sähe das vermutlich anders aus.

Vorbildlich finde ich z.B. die Berichterstattung von MacTechNews, die der Firma Synium gehört. Wenn auf dem Nachrichtenportal ein Produkt der eigenen Firma besprochen wird, steht dort stets genau dieser Sachverhalt.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Gewinnerzielungsabsicht sollte klar erkennbar sein

skyynet | 13.07.16 - 17:37
 

Re: Gewinnerzielungsabsicht sollte klar...

Squirrelchen | 13.07.16 - 23:47
 

Re: Gewinnerzielungsabsicht sollte klar...

skyynet | 14.07.16 - 00:14
 

Re: Gewinnerzielungsabsicht sollte klar...

decaflon | 14.07.16 - 11:25
 

Re: Gewinnerzielungsabsicht sollte klar...

Oktavian | 14.07.16 - 13:52

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  2. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    Energiespeicher
    Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

  2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
    Amazon
    Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

    Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

  3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
    Libra
    Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

    Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


  1. 16:46

  2. 16:22

  3. 15:18

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 14:26

  7. 14:12

  8. 13:09