1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtuber: Medienschelte von Pewdiepie

Er hat schon Recht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Er hat schon Recht

    Autor: SchmuseTigger 14.07.16 - 16:38

    Nicht gesagt das es eine bezahlte Werbung war, haben ein paar kleine YT die keinen Schwanz interessiert. Daher haben alle News Medien mit seinem Namen benutzt um clicks/views zu bekommen. Das er er zwar das Spiel gespielt hat (und nicht reviewed aber egal) und dafür Geld bekommen hat, hat er aber eben sichtbar gemacht.

    Inzwischen übrigens bei aktuellen Videos direkt am Anfang sagt er es, also nicht nur im Text drunter..

    Von daher ist das schon irgendwie übel WIE viele Medien dafür berichtet haben und seinen Namen dazu genommen haben.

  2. Im TExt drunter

    Autor: miauwww 14.07.16 - 16:55

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht gesagt das es eine bezahlte Werbung war, haben ein paar kleine YT die
    > keinen Schwanz interessiert. Daher haben alle News Medien mit seinem Namen
    > benutzt um clicks/views zu bekommen. Das er er zwar das Spiel gespielt hat
    > (und nicht reviewed aber egal) und dafür Geld bekommen hat, hat er aber
    > eben sichtbar gemacht.
    >
    > Inzwischen übrigens bei aktuellen Videos direkt am Anfang sagt er es, also
    > nicht nur im Text drunter..
    >
    > Von daher ist das schon irgendwie übel WIE viele Medien dafür berichtet
    > haben und seinen Namen dazu genommen haben.

    Irgendwo im Text drunter ist halt ein bisschen zu wenig. Was andere Medien draus machen, ist dabei eher uninteressant. Wer so bekannt ist, muss mit negativem Medieninteresse leben, weil er nun mal auch von positivem Medieninteresse enorm profitiert.

  3. Re: Im TExt drunter

    Autor: Eisboer 14.07.16 - 17:07

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo im Text drunter ist halt ein bisschen zu wenig. Was andere Medien
    > draus machen, ist dabei eher uninteressant. Wer so bekannt ist, muss mit
    > negativem Medieninteresse leben, weil er nun mal auch von positivem
    > Medieninteresse enorm profitiert.

    1.) Bis 2015 gab es keine offiziellen Regeln, wie das veröffentlicht werden muss auf Youtube. Er hat es also tatsächlich schon transparent gestaltet, ohne Druck von außen. Inzwischen macht er es auch korrekt nach den Regeln am Anfang vom Video.

    2.) Nein, niemand muss mit Lügen der Medien leben. Das wäre eine Kapitulation vor den Springermedien und ein Freifahrtsschein für diese, es immer noch krasser und übler zu machen. Und ja, dazu sind die fähig. Es gibt sicherlich viel an PewDiePie zu kritisieren, dafür muss man aber keine Unwahrheiten erfinden, nur um von seiner Relevanz zu schnorren.

  4. Welche Lügen?

    Autor: miauwww 14.07.16 - 17:17

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwo im Text drunter ist halt ein bisschen zu wenig. Was andere
    > Medien
    > > draus machen, ist dabei eher uninteressant. Wer so bekannt ist, muss mit
    > > negativem Medieninteresse leben, weil er nun mal auch von positivem
    > > Medieninteresse enorm profitiert.
    >
    > 1.) Bis 2015 gab es keine offiziellen Regeln, wie das veröffentlicht werden
    > muss auf Youtube. Er hat es also tatsächlich schon transparent gestaltet,
    > ohne Druck von außen. Inzwischen macht er es auch korrekt nach den Regeln
    > am Anfang vom Video.
    >
    > 2.) Nein, niemand muss mit Lügen der Medien leben. Das wäre eine
    > Kapitulation vor den Springermedien und ein Freifahrtsschein für diese, es
    > immer noch krasser und übler zu machen. Und ja, dazu sind die fähig. Es
    > gibt sicherlich viel an PewDiePie zu kritisieren, dafür muss man aber keine
    > Unwahrheiten erfinden, nur um von seiner Relevanz zu schnorren.

    Achso, die FTC ist also Springerpresse - und ihre Beanstandungen basieren auf Regeln, die es nicht gab? Lies mal das im Text verlinkte Pdf...

  5. Re: Welche Lügen?

    Autor: Eisboer 14.07.16 - 17:20

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, die FTC ist also Springerpresse - und ihre Beanstandungen basieren
    > auf Regeln, die es nicht gab? Lies mal das im Text verlinkte Pdf...
    Die FTC hat erst Regeln ab 2015 für YouTube.

    Ich bezog mich auf die ganzen Blogs/Nachrichtenseiten, welche in bester BILD-Manier die Realität umbiegen, damit sie möglichst viele Clicks bekommen.

  6. Re: Welche Lügen?

    Autor: Muhaha 14.07.16 - 17:33

    "Auf die ganzen" .. welche? Nenn mal konkret Beispiele und bleib nicht so verallgemeinernd. Nicht, dass man Dir das gleiche vorwerfen muss :)

  7. Re: Welche Lügen?

    Autor: miauwww 14.07.16 - 17:40

    > Die FTC hat erst Regeln ab 2015 für YouTube.

    Das würde mich aber sehr wundern, denn dann würde das FTC-Dokument auf einem Fehler beruhen.

  8. Re: Welche Lügen?

    Autor: CallyBre 14.07.16 - 17:48

    Da es dieses Thema Anfang !!2015!! auch bei anderen Youtubern gab...JA diese Regeln sind für ab 2015. Davor (in 2014) gab es nur zwei Entwürfe.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.16 17:51 durch CallyBre.

  9. Re: Welche Lügen?

    Autor: miauwww 14.07.16 - 18:00

    CallyBre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es dieses Thema Anfang !!2015!! auch bei anderen Youtubern gab...JA
    > diese Regeln sind für ab 2015. Davor (in 2014) gab es nur zwei Entwürfe.

    Und warum gibt es jetzt dieses Schreiben der FTC?

  10. Re: Welche Lügen?

    Autor: CallyBre 14.07.16 - 18:24

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CallyBre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da es dieses Thema Anfang !!2015!! auch bei anderen Youtubern gab...JA
    > > diese Regeln sind für ab 2015. Davor (in 2014) gab es nur zwei Entwürfe.
    >
    > Und warum gibt es jetzt dieses Schreiben der FTC?

    Also ich seh das so, das die FTC (Wie auch so manche Behörde hier), versucht Gelder basierend auf neuen Gesetzen rückwirkend einzufordern. Sind aber zB bei Amazon/Twitch dabei gescheitert. Das Papier aus 2014 ist einer der Entwürfe.

  11. Re: Welche Lügen?

    Autor: Eisboer 14.07.16 - 18:31

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Auf die ganzen" .. welche? Nenn mal konkret Beispiele und bleib nicht so
    > verallgemeinernd. Nicht, dass man Dir das gleiche vorwerfen muss :)

    PewDiePie zählt die in seinem Video auf. Ich hab nochmal für dich nachgeschaut (ab: 1:47)
    - Verge
    - Variety
    - Polygon
    - Recode
    - Mashable
    - "the list goes on"

    Ich wette du kannst da selbst auch einige hinzufügen, geht ja nicht nur um dieses Thema. Es scheint vielmehr ein systemisches Problem in den Medien zu sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.16 18:32 durch Eisboer.

  12. Re: Im TExt drunter

    Autor: dEEkAy 14.07.16 - 19:27

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchmuseTigger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht gesagt das es eine bezahlte Werbung war, haben ein paar kleine YT
    > die
    > > keinen Schwanz interessiert. Daher haben alle News Medien mit seinem
    > Namen
    > > benutzt um clicks/views zu bekommen. Das er er zwar das Spiel gespielt
    > hat
    > > (und nicht reviewed aber egal) und dafür Geld bekommen hat, hat er aber
    > > eben sichtbar gemacht.
    > >
    > > Inzwischen übrigens bei aktuellen Videos direkt am Anfang sagt er es,
    > also
    > > nicht nur im Text drunter..
    > >
    > > Von daher ist das schon irgendwie übel WIE viele Medien dafür berichtet
    > > haben und seinen Namen dazu genommen haben.
    >
    > Irgendwo im Text drunter ist halt ein bisschen zu wenig. Was andere Medien
    > draus machen, ist dabei eher uninteressant. Wer so bekannt ist, muss mit
    > negativem Medieninteresse leben, weil er nun mal auch von positivem
    > Medieninteresse enorm profitiert.


    This video was sponsored by Warner Brother

    Steht drunter. in der 5. zeile ca. Würde ihm jetzt keinen stress deswegen machen. zumal bis ende 2014 die rechtliche lage in der hinsicht noch nicht richtig geklärt war

  13. Re: Im TExt drunter

    Autor: SchmuseTigger 14.07.16 - 21:02

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo im Text drunter ist halt ein bisschen zu wenig. Was andere Medien
    > draus machen, ist dabei eher uninteressant. Wer so bekannt ist, muss mit
    > negativem Medieninteresse leben, weil er nun mal auch von positivem
    > Medieninteresse enorm profitiert.

    Das ist in dem Fall fies weil die Firma (Warner Bros) darauf bestanden hat das Links direkt unter das Video kommen. Und das waren dann so viele das es eben "irgendwo drunter" stand.

    Wobei das 2014 war, seit 2015 gibt es die klaren Regeln und seit dem hält er sich auch dran. Und btw. ich hab von dem Kerl erst so 4 Videos gesehen, das waren immer so Videos wie das jetzt wo es um YT allgemein geht.

  14. Re: Welche Lügen?

    Autor: SchmuseTigger 14.07.16 - 21:07

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, die FTC ist also Springerpresse - und ihre Beanstandungen basieren
    > auf Regeln, die es nicht gab? Lies mal das im Text verlinkte Pdf...


    Problem ist wie folgt:

    1) Warner Bros hat gezahlt für positive Reviews + Let's play von "Beinflussern"

    2) Positive Reviews geht nicht

    3) Einige der Let's play haben es nicht richtig klar gemacht

    Warner Bros kriegt auf den Deckel weil sie drauf hätten achten müssen.

    Der mit 50x größten YT der das Spiel gespielt hat ist Piewdiepie. Aber ausgerechnet der hat es eben deutlich gemacht das es eine bezahlte Promotion ist. Von daher wurde mit ihm Clicks Generiert weil man ihn eben kennt. Aber den rest der YT kennt eben keine Sau.

    Und genau das ist das Problem. Die ganzen Artikel sind alle ok. Hätten halt nicht "YOUTUBE-WERBUNG
    : Warner Bros. hat PewDiePie und Co. für Videos bezahlt"

    Und im ersten Absatz: "Da in den Videos nicht ausreichend auf diese Art von Werbung hingewiesen wurde, sorgte die Federal Trade Commission (FTC) nun für entsprechende Auflagen.".

    Das er da sauer ist, verstehe ich völlig. Man nutzt halt seinen Marktwert/Namen für Clicks.

  15. Re: Welche Lügen?

    Autor: miauwww 14.07.16 - 21:18

    Der Rest auf YT wird auch kaum fürstlich entlohnt worden sein...

    Ich habe eher den Eindruck, Piewdiepie macht jetzt auf "Angriff ist die beste Verteidigung"

  16. Re: Im TExt drunter

    Autor: AssKickA 15.07.16 - 09:36

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > This video was sponsored by Warner Brother
    >
    > Steht drunter. in der 5. zeile ca. Würde ihm jetzt keinen stress deswegen
    > machen. zumal bis ende 2014 die rechtliche lage in der hinsicht noch nicht
    > richtig geklärt war

    Meine Meinung nach heißt sponsored und Werbung NICHT das Gleiche. Mag sein dass es aktuell rechtlich noch halbwegs in Ordnung ist aber sponsored würde für mich bedeuten, zum Beispiel etwas Geld für den Test des Spiels samt Gratisexemplar und das war es. Aber eben NICHT genau vorschreiben was gesagt werden darf und das auf keinen Fall auf negative Aspekte eingegangen werden darf. Das ist reinste WERBUNG und sollte damit auch als WERBUNG gekennzeichnet werden und nicht "nur" mit nem läppischen "Sponsored by" .....

  17. Re: Welche Lügen?

    Autor: Muhaha 15.07.16 - 10:02

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > PewDiePie zählt die in seinem Video auf. Ich hab nochmal für dich
    > nachgeschaut (ab: 1:47)
    > - Verge
    > - Variety
    > - Polygon
    > - Recode
    > - Mashable
    > - "the list goes on"

    Danke!

    > Ich wette du kannst da selbst auch einige hinzufügen, geht ja nicht nur um
    > dieses Thema. Es scheint vielmehr ein systemisches Problem in den Medien zu
    > sein.

    Das ist kein Problem, das ist die grundlegende Eigenschaft von Medien mit Schlagzeilen Aufmerksamkeit zu generieren, weil das Verkaufen von Aufmerksamkeit deren Geschäftsmodell ist. Muss man deswegen nicht toll finden, aber man muss es akzeptieren. Wer sich in der Öffentlichkeit bewegt und daher zwangsläufig mit der Presse zu tun hat, muss sich darauf einstellen.

    Deswegen leisten sich vermögende Privatpersonen gerne einen eigenen PR-Menschen, der die Kontakte mit der Presse handelt. Könnte sich der Herr Kjellberg lockerst leisten.

  18. Re: Welche Lügen?

    Autor: buuii 15.07.16 - 11:33

    ...
    Fakt 1: Er hat im Video (Audiovisuelle Sequenz, ein Video als Abfolge von Bildern und Klängen) NICHT darauf hingewiesen das er dafür bezahlt wurde!

    Fakt 2: Auch wenn viele es glauben Google/Youtube kann noch keine Gesetze aufstellen! Nur weil in den YT Regeln noch nichts drin stand muss das nicht heißen das es kein Gesetz in dem für Pewdiepie verantwortlichen Land gibt welches einen zur dazu verpflichtet diese Art von Werbung anzuzeigen.
    In Deutschland z.B. ist man dazu verpflichtet. Wer sich mal den Abspann von einigen Sendungen sieht wird sehen das am Ende Sachen stehen wie: Diese Sendung wurde durch Productplacement unterstützt etc. hier können die Sender auch nicht das ganze einfach nur in den Video Text schreiben mit vielleicht den Verweis darauf das man mehr Informationen im Videotext auf der Seite XYZ bekommt ....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.16 11:54 durch gs (Golem.de).

  19. Re: Welche Lügen?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.07.16 - 11:39

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil in den YT Regeln noch nichts drin stand muss das nicht
    > heißen das es kein Gesetz in dem für Pewdiepie verantwortlichen Land gibt
    > welches einen zur dazu verpflichtet diese Art von Werbung anzuzeigen.

    Und gab es denn dieses Gesetz in dem für ihn "verantwortlichen" Land 2014? Und besagt dieses Gesetz, dass PP, Sponsoring o.ä. im Video direkt genannt oder angezeigt werden müssen und es ein ledigliches Nennen in Begleittexten nicht tut?

  20. Re: Im TExt drunter

    Autor: BingBong 15.07.16 - 12:41

    Ich glaube kaum das Unternehmen eine Person sponsoren ohne irgendwelche Auflagen und Gegenleistungen. Was hätte denn das Unternehmen davon, wenn der Gesponsorte dann das Produkt in der Luft zerfleischen könnte? Ich finde z.B. die Regel, dass keine Bugs gezeigt werden düfen, verständlich. Denn Pewdiepie hat glaube ich eine Vorabversion bekommen, die sich von der finalen Version ja nochmal unterscheiden kann.

    Außerdem ist Pewdiepie kein Reviewer, der sein Geld damit verdient objektiv und kritisch zu sein, sondern ein Entertainer, der sein Geld damit verdient seine Zuschauer zu unterhalten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Neumarkt, Neumarkt i.d.OPf.
  2. Hays AG, Affalterbach
  3. Westermann Gruppe, Braunschweig
  4. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021