Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Byte: Anno 2205 besiedelt den Orbit

Taugt das was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taugt das was?

    Autor: r3bel 21.07.16 - 15:18

    Habe eigentlich immer gerne Anno gespielt aber mit dem letzten bin ich irgendwie nie richtig warm geworden. 2205 habe ich mir deshalb bisher noch nicht geholt, wie sind die Eindrücke von jemandem der es gespielt hat?

  2. Re: Taugt das was?

    Autor: MrAnderson 21.07.16 - 15:31

    Ich bin zwar noch bei 2080 (was mein erstes war) ... aber wenn ich so die Comments im Netz (annothek, youtube, etc) verfolg ... hmm. Ist schön gemacht, aber wohl ein relativ kurzer Spielspaß im Vergleich zu den alten. Auch soll die Causalisierung bei 2205 deutlich zugeschlagen haben. Wenn dir 2080 gegenüber den alten schon nicht richtig gefallen hat, wirds glaub problematisch.

    Aber eigentlich hast du ja auch gefragt:
    > wie sind die Eindrücke von jemandem der es gespielt hat?
    also vllt. gibts ja noch was kompetenteres :)

  3. Re: Taugt das was?

    Autor: sovereign 21.07.16 - 15:32

    Es ist langweilig... und das orbit dings bringt im prinzip nur das bisher schon gehabte mit einem anderen hintergrund, und verändertem design.

  4. Re: Taugt das was?

    Autor: Sharra 21.07.16 - 16:33

    Wenn dir die alten Teile Spass gemacht haben, weil es immer mal wieder etwas anders war, dann lass die Finger vom aktuellen Teil. Es ist immer exakt das selbe. Selbst die Karten sind statisch. Die paar "Zufalls"missionen kann man an einer Hand abzählen und sind nach dem 1. mal nur noch öde.

    Spätestens, wenn man die 2. gleichartige Zone freischaltet und besiedelt, kommt Langeweile auf. Auf die 3. hat man eigentlich schon gar keine Lust mehr, weil man genau weiss, es kommt nichts neues.

  5. Re: Taugt das was?

    Autor: TheUnichi 21.07.16 - 18:39

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar noch bei 2080 (was mein erstes war) ...

    2080? Meinst du evtl. 2070?
    Die Quersumme muss immer 9 sein :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.16 18:39 durch TheUnichi.

  6. Re: Taugt das was?

    Autor: TheUnichi 21.07.16 - 18:43

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe eigentlich immer gerne Anno gespielt aber mit dem letzten bin ich
    > irgendwie nie richtig warm geworden. 2205 habe ich mir deshalb bisher noch
    > nicht geholt, wie sind die Eindrücke von jemandem der es gespielt hat?

    Ich habe jedes Anno gespielt und geliebt, seit Anno existiert und habe für 2205 den Season Pass, habe vor der ersten DLC 1 Mio. Einwohner auf Schwer einmal schnell durchgerödelt und seitdem flame ich Ubisoft und BlueByte nur noch auf Facebook voll (Mit absolut 0 Effekt, aber naja)

    Wenn du Anno bisher gemocht hast, sage ich dir:
    Lass die Finger davon.

    Die Optik ist schön, sich das Ganze einmal zu geben ist auch ganz cool, aber es ist...einfach kein richtiges Anno mehr.

    Es ist so langweilig, dass ich Tundra nicht mal angezockt habe, mir wurde schon im Hauptmenü gleich wieder langweilig.

    Orbit werde ich mal anzocken morgen, aber ich erwarte absolut nichts Großes.

    Ohne Multiplayer ist das Spiel für mich sowieso im Großen und Ganzen wertlos, aber selbst ohne diesen Faktor ist es einfach nur eine absolute Rückentwicklung.

    Bleib bei 2070 und 1404, optisch immer noch wunderschön und es fühlt sich einfach wie richtiges Anno an.

  7. Re: Taugt das was?

    Autor: c3rl 21.07.16 - 21:53

    Es ist einfach kein Anno mehr. Die Steuerung hat sich gewaltig verändert, an vielen grundlegenden Spielmechaniken wurde herumgepfuscht... ich konnte es nach einer Stunde nicht mehr spielen. 2070 fand ich sehr interessant, das war im Prinzip 1404 mit neurerer Grafik und anderem Setting. 1404 ist super. Von 2205 kann ich nur abraten, war für mich eine Verschwendung meiner Zeit.

  8. Re: Taugt das was?

    Autor: blackFin 21.07.16 - 22:52

    2070 hat mir sehr viel Spaß gemacht und macht es noch immer.
    2070 mag ich sogar noch lieber als 1404, allein wegen dem Setting (ist halt Geschmacksache)

    Von 2205 kann ich nichts dergleichen behaupten, das Spiel ist einfach langweilig.

    Meiner Meinung nach liegt das aber an einem einzigen Feature, das sie kastriert haben: Das Ressourcen-Management. Der Reiz von Anno war für mich immer, wenn sich die Ressourcen nach einem Kraftakt langsam wieder eingependelt haben und die Handelsrouten funktionierten.
    Bei 2205 muss nichts mehr abgeholt werden und ist alles sofort verfügbar, sobald man die entsprechenden Flächen gebaut hat. Das raubt dem Spiel meiner Meinung nach jegliche Tiefe :-(

    Würden sie das Ressourcen-Management wieder auf das alte System zurückbauen, wäre das Spiel an sich gar nicht so schlecht, aber so....



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.16 22:56 durch blackFin.

  9. Re: Taugt das was?

    Autor: SomeoneYouKnow 22.07.16 - 07:03

    Leider muss ich meinen Vorpostern zustimmen... ich habe bisher alle Anno-Teile gesuchtet (naja, bis auf 1503 ^^) und mir trotz diverser Warnungen - geblendet von der hübschen Grafik - 2205 zum Release gekauft.

    Das Spiel hat meiner Meinung nach mit dem, was man mit Anno verbindet, nichts mehr zu tun. Mir ging es auch so, dass mich das Spiel nach wenigen Tagen so sehr gelangweilt hat, dass es seitdem in der (digitalen ;-)) Ecke gammelt.

    Wenn Dir 2070 schon nicht mehr so gefallen hat (ging mir übrigens auch so... mit dem futuristischen Szenario bin ich nie wirklich warm geworden. Trotzdem konnte mich 2070 grundsätzlich noch überzeugen, weil es zumindest vom Gameplay her noch ein "richtiges" Anno war), wirst Du mit 2205 nichts anfangen können und wohl besser die Finger davon lassen (zumindest bis es irgendwann mal als Königsedition für 10¤ im Wühltisch liegt... dann kannste Dir immer noch eine eigene Meinung davon bilden - und bist nicht so enttäuscht wie ich, der 50¤ (natürlich ohne Add-Ons) dafür gezahlt hat ;-))



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.16 07:05 durch SomeoneYouKnow.

  10. Re: Taugt das was?

    Autor: SmilingStar 22.07.16 - 07:05

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar noch bei 2080 (was mein erstes war) ... aber wenn ich so die
    > Comments im Netz (annothek, youtube, etc) verfolg ... hmm. Ist schön
    > gemacht, aber wohl ein relativ kurzer Spielspaß im Vergleich zu den alten.
    > Auch soll die Causalisierung bei 2205 deutlich zugeschlagen haben. Wenn dir
    > 2080 gegenüber den alten schon nicht richtig gefallen hat, wirds glaub
    > problematisch.

    Kann ich nur bestätigen. 2205 ist grafisch nett anzusehen und für ein kurzweiliges Spielvergnügen eine gute Wahl. Mir wurde es aber - im Vergleich zu dem Vorgänger 2070 - schnell langweilig. Irgendwann hat man alle möglichen Bevölkerungsgruppen und auch den Güterverkehr zu deren Befriedigung ausgeklügelt. Dann ist die einzige Aufgabe, andere "Regionen" zu besiedeln und das Gleiche von vorn zu beginnen. Mit Herausforderung hat das dann allerdings nichts mehr zu tun. Hat man seine anderen Regionen unter Kontrolle, schraubt man hier und da die Produktion etwas hoch und kann schon die neu zu besiedelnde Region mit Rohstoffen und Gütern überfluten. Gähn.
    Die "Spezialmissionen" für mich als Spieler mit meinem Schiff sind auch eher lächerlich. Vielleicht 5 verschiedene Aufgaben je Region werden wieder und wieder gestellt - plus dem einem, großen Projekt je Region.

  11. Re: Taugt das was?

    Autor: Baladur 22.07.16 - 07:20

    Ich hab auch alle Teile gespielt und finde 2205 super

  12. Re: Taugt das was?

    Autor: Sedrel 22.07.16 - 09:34

    Ob du 2205 gut findest oder nicht hängt davon ab wie du die anderen Teile gespielt hast.
    Hast du alle Gegner ausgeschaltet, weil sie dich eh gestört haben, dann wird dir 2205 gefallen, denn du bist allein auf der Karte.

    Hast du Katastrophen ausgeschaltet, dann wird dir 2205 gefallen, weil es keine mehr gibt.

    Hast du eh nie Multiplayer gespielt, dann wird dir 2205 gefallen, weil es keinen gibt.

    Haben dich die Handelsrouten und das Ressourcenmanagement genervt, dann ist 2205 dein Spiel.

    Hast du immer auf der gleichen Karte gespielt (mit dem selben seed), dann stört dich auch nicht dass die Karten in 2205 immer gleich sind.

    2205 ist ein Anno ganz klar, aber nur für die wenigen die die Vorgänger genauso gespielt haben wie das neue jetzt ist: friedlich, anspruchslos, repetetiv

    Muss jeder selbst wissen, ich finds schade dass das neue Anno so geworden ist.
    Ich habe nach 13 Stunden keine Lust mehr auf das Spiel gehabt, weils dann nur noch ein hübsches Tetris war in dem die immer gleichen Bausteinen mit der selben Geschwindigkeit fallen und die man drehen kann nachdem sie den boden berührt haben.

  13. Re: Taugt das was?

    Autor: zwangsregistrierter 22.07.16 - 12:54

    keine Sorge, ich wette nach dem 20. DLC hat es bestimmt wieder den gleichen Umfang wie 2070.

  14. Re: Taugt das was?

    Autor: TheUnichi 25.07.16 - 12:18

    Sedrel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob du 2205 gut findest oder nicht hängt davon ab wie du die anderen Teile
    > gespielt hast.
    > Hast du alle Gegner ausgeschaltet, weil sie dich eh gestört haben, dann
    > wird dir 2205 gefallen, denn du bist allein auf der Karte.
    >
    > Hast du Katastrophen ausgeschaltet, dann wird dir 2205 gefallen, weil es
    > keine mehr gibt.
    >
    > Hast du eh nie Multiplayer gespielt, dann wird dir 2205 gefallen, weil es
    > keinen gibt.
    >
    > Haben dich die Handelsrouten und das Ressourcenmanagement genervt, dann ist
    > 2205 dein Spiel.
    >
    > Hast du immer auf der gleichen Karte gespielt (mit dem selben seed), dann
    > stört dich auch nicht dass die Karten in 2205 immer gleich sind.
    >
    > 2205 ist ein Anno ganz klar, aber nur für die wenigen die die Vorgänger
    > genauso gespielt haben wie das neue jetzt ist: friedlich, anspruchslos,
    > repetetiv
    >
    > Muss jeder selbst wissen, ich finds schade dass das neue Anno so geworden
    > ist.
    > Ich habe nach 13 Stunden keine Lust mehr auf das Spiel gehabt, weils dann
    > nur noch ein hübsches Tetris war in dem die immer gleichen Bausteinen mit
    > der selben Geschwindigkeit fallen und die man drehen kann nachdem sie den
    > boden berührt haben.

    Ich habe meist einen leichten Gegner mitgenommen, den ich dann am Ende, wenn ich eine Wirtschaftsmacht bin, einfach aufkaufe oder militärisch vernichte, um mir seine Inseln auch noch unter den Nagel zu reißen.

    Ich habe die Katastrophen abgestellt, immer, weil ich ein Schönbauer bin. Meine Städte müssen immer hochoptimiert sein. Dazu spiele ich meist etwas schwieriger, damit mein Micromanagement auch seinen Effekt hat.

    Ansonsten klingt das, was du da oben aber als Spiel beschreibst, im Großen und Ganzen nach Farmville 2.
    Und so in etwa würde ich auch Anno 2205 beschreiben.

    Gebäude bauen, warten, Gebäude bauen, warten, Gebäude bauen, warten. Aus mehr besteht das Spiel nicht mehr. Es gibt keine Kontore mehr, alle Ressourcen sind immer global, Handelsrouten sind rein virtuell, Ressourcen werden nicht wirklich hergestellt, sondern nur als +/- dargestellt, das gesamte Militär und alle Gebäude die dazugehörten wurden entfernt und es gibt einen eher anstrengenden als interessanten "Sammel PowerUps und baller sie in die Gegner"-Kampfmissionsmodus, den macht man 2x und danach ist man nur noch genervt davon. Aber man muss sie machen, denn sonst hat man nicht genug Ressourcen für Module. Vor allem auf dem Mond später macht sich das massiv bemerkbar.

    Die tollen DLCs haben jeweils nur eine neue Karte mit ein paar neuen Gebäuden gebracht, die anderen DLCs haben die nicht wirklich vorhandene, nicht interaktive, völlig statisch im Hintergrund berechnete KI mit ein paar mehr Random-Faktoren versehen, sodass man jetzt eine Wirtschaftsmacht in einem bestimmten Sektor werden kann.


    Ganz ehrlich, den Scheiß darf und sollte man nicht unterstützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-78%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07