Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antrag: Drei Jahre…

Elektronik, Elektronik. Und was ist mit Kleidung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektronik, Elektronik. Und was ist mit Kleidung?

    Autor: Cane 22.07.16 - 11:38

    Egal ob Schuhe oder Klamotten. Bei Klamotten egal ob Business oder Freizeitkleidung.

    Regulär kann man nur noch den billigst produzierten Schrott kaufen. Ich war neulich in mehreren großen Schuhegeschäften, verzweifelt auf der Suche nach einem tollen Freizeitschuh. 95% der Ware dort ist aus Plastik (Lederimitat ...!) und hat keine vernünftige Sohle.

    Will man einen Schuh haben, der nach 6 Monaten nicht total ausgelatscht ist und dir vom Fuß abfällt weil er sich beim Gehen in seine Einzelteile zerlegt, kannst du eigentlich direkt zum Schuster gehen. Von der Stange gibts da im Freizeitbereich eigentlich gar nichts (!) und bei Anzugschuhen nur in sehr gut sortierten Läden ab 300 Euro aufwärts.

    Ich habe seit ich lebe noch keinen einzigen, qualitativ hochwertigen Freizeitschuh in der Hand gehabt. Ich habe das Gefühl, gut verarbeitete Sneaker o.ä. gibt es gar nicht. Und dann wundern sich die Leute, dass ihnen in den Plastikteilen die sie umschnüren die Füße beim Gehen wegfaulen ( Hi @ Fußklima ...)

    Ja, der Gestank kommt nicht etwa dadurch, dass man "einfach stinkt", sondern in 99% der Fälle von minderwertigen Schuhen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.16 11:39 durch Cane.

  2. Re: Elektronik, Elektronik. Und was ist mit Kleidung?

    Autor: John2k 22.07.16 - 11:52

    Cane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Regulär kann man nur noch den billigst produzierten Schrott kaufen. Ich war
    > neulich in mehreren großen Schuhegeschäften, verzweifelt auf der Suche nach
    > einem tollen Freizeitschuh. 95% der Ware dort ist aus Plastik (Lederimitat
    > ...!) und hat keine vernünftige Sohle.

    Ja, es ist schwierig einen guten Schuh zu finden, aber es geht. Wichtig ist, dass der Schuh vernäht mit der Sohle (wirklich unter die Einlage schauen, da es auch Fakenähte gibt) ist und nicht zu leicht ist, da sonst die Sohle nichts taugt.

  3. Re: Elektronik, Elektronik. Und was ist mit Kleidung?

    Autor: Cane 22.07.16 - 12:19

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cane schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Regulär kann man nur noch den billigst produzierten Schrott kaufen. Ich
    > war
    > > neulich in mehreren großen Schuhegeschäften, verzweifelt auf der Suche
    > nach
    > > einem tollen Freizeitschuh. 95% der Ware dort ist aus Plastik
    > (Lederimitat
    > > ...!) und hat keine vernünftige Sohle.
    >
    > Ja, es ist schwierig einen guten Schuh zu finden, aber es geht. Wichtig
    > ist, dass der Schuh vernäht mit der Sohle (wirklich unter die Einlage
    > schauen, da es auch Fakenähte gibt) ist und nicht zu leicht ist, da sonst
    > die Sohle nichts taugt.

    Wo? Welche Hersteller? Wo kaufen? Ich wohne in Südbayern, falls du da nen Händler kennst :D.

  4. Re: Elektronik, Elektronik. Und was ist mit Kleidung?

    Autor: John2k 22.07.16 - 12:54

    Cane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo? Welche Hersteller? Wo kaufen? Ich wohne in Südbayern, falls du da nen
    > Händler kennst :D.

    Aso ganz selten mal bei Deichmann. Da hab ich meinen letzten her. Ansonsten hab ich immer in kleineren Läden geschaut. Das letzte mal in Erfurt auf der Durchreise. Hab auhc mal "Premium" von Deichmann gekauft, da brach die Sohle nach einem halben Jahr in der Mitte durch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin
  4. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50