1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielekonsole: In Nintendos NX…

Ja, Cartridges!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, Cartridges!

    Autor: janoP 26.07.16 - 20:54

    Ich habe schon immer lieber N64 gezockt als PS2 (das sind, abgesehen von einem Megadrive-Emulator zum 20. Jubiläum desselbigen von Aldi, die einzigen Konsolen, die ich je besessen habe). Denn bei der PS2 mussten die Spiele immer zu lange laden, waren teilweise irgendwann zerkratzt und zum Speichern brauchte man einen Memroy-Stick, den ich mir zwar irgendwann gekauft habe, aber davor konnte man nicht speichern...

    N64 hingegen zocke ich bis heute, einfach Catridge einlegen (notfalls vorher staub rauspusten, wenn im Keller gelagert) und loszocken!

  2. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: Spiritogre 26.07.16 - 22:30

    Öh, die Handhelds hatte bei Nintendo immer Cartridges und NX ist ein Handheld und Nachfolger vom 3DS während halt die stationären Konsolen eingestampft werden.

  3. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: RicoBrassers 27.07.16 - 09:00

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öh, die Handhelds hatte bei Nintendo immer Cartridges und NX ist ein
    > Handheld und Nachfolger vom 3DS während halt die stationären Konsolen
    > eingestampft werden.

    Nach dem, was ich im Artikel gelesen habe, scheint die NX beides zu sein. Stationäre Konsole und Handheld in einem. ;)

  4. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: drvsouth 27.07.16 - 09:10

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > N64 hingegen zocke ich bis heute, einfach Catridge einlegen (notfalls
    > vorher staub rauspusten, wenn im Keller gelagert) und loszocken!

    Rauspusten ist ganz schlecht, da du dann Luftfeuchtigkeit reinpustest, die dem Cartrige schadet.
    Es ist meist auch kein Staub sondern Korrosion, da ist es besser, das Spiel wieder neu einzustecken. Mehr macht man beim Reinpusten ja auch nicht.

  5. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: tibrob 27.07.16 - 10:51

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rauspusten ist ganz schlecht, da du dann Luftfeuchtigkeit reinpustest, die
    > dem Cartrige schadet.
    > Es ist meist auch kein Staub sondern Korrosion, da ist es besser, das Spiel
    > wieder neu einzustecken. Mehr macht man beim Reinpusten ja auch nicht.

    Zu SNES und Gameboy-Zeiten war das die ultimative Lösung und ja ... verdammt ... das Reinpusten hat immer funktioniert :)

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: _2xs 27.07.16 - 11:17

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drvsouth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rauspusten ist ganz schlecht, da du dann Luftfeuchtigkeit reinpustest,
    > die
    > > dem Cartrige schadet.
    > > Es ist meist auch kein Staub sondern Korrosion, da ist es besser, das
    > Spiel
    > > wieder neu einzustecken. Mehr macht man beim Reinpusten ja auch nicht.
    >
    > Zu SNES und Gameboy-Zeiten war das die ultimative Lösung und ja ...
    > verdammt ... das Reinpusten hat immer funktioniert :)

    Wäre trotzdem besser gewesen, wenn Du die Kontakte mit 80% Alkohollösung gereinigt hättest. So hast Du nur die Korrosion beschleunigt. Das es trotzdem funktioniert hat, liegt daran daß Wasser auch leitet ;-).

  7. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: Menplant 27.07.16 - 12:12

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tibrob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > drvsouth schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Rauspusten ist ganz schlecht, da du dann Luftfeuchtigkeit reinpustest,
    > > die
    > > > dem Cartrige schadet.
    > > > Es ist meist auch kein Staub sondern Korrosion, da ist es besser, das
    > > Spiel
    > > > wieder neu einzustecken. Mehr macht man beim Reinpusten ja auch nicht.
    > >
    > > Zu SNES und Gameboy-Zeiten war das die ultimative Lösung und ja ...
    > > verdammt ... das Reinpusten hat immer funktioniert :)
    >
    > Wäre trotzdem besser gewesen, wenn Du die Kontakte mit 80% Alkohollösung
    > gereinigt hättest. So hast Du nur die Korrosion beschleunigt. Das es
    > trotzdem funktioniert hat, liegt daran daß Wasser auch leitet ;-).

    Deshalb hatte ich als Kind immer eine Flasche Strohrum im Kinderzimmer stehen.

  8. Re: Ja, Cartridges!

    Autor: SomeoneYouKnow 27.07.16 - 14:24

    RicoBrassers schrieb:
    > Nach dem, was ich im Artikel gelesen habe, scheint die NX beides zu sein.
    > Stationäre Konsole und Handheld in einem. ;)

    Jein... es soll - zumindest laut IGN - keine Rechenpower im Docking-Modul stecken. Somit ist es IMHO nur ein Handheld (dessen Inhalt sich auf den TV spiegeln lässt) keine stationäre Konsole (mir der ich auch Leistungsfähigkeit verbinde) - sofern diese Gerüchte stimmen, versteht sich.
    Aonuma hat auch eher Hoffnungen zunichte gemacht, dass Breath of the Wild auf NX besser aussehen könnte: "Breath of the Wild will offer the same experience on Nintendo NX as on Wii U".

    Es wird höchste Zeit, dass Nintendo endlich NX öffentlich vorstellt, um den Gerüchten ein Ende zu bereiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme