Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp-Handy mit VGA-Display und…

preiswert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. preiswert

    Autor: ches 19.04.06 - 11:25

    das nenn ich preiswert, wird für den preis aber wohl nie hier aufschlagen. aber dann muss sharp ja irgendwo dran gespart haben. gut, das ding wird klobig sein, aber bei der maße an ausstattung und dem display ist das noch akzeptabel...obwohls mir doch ein bisschen zu groß wäre.

  2. Re: preiswert

    Autor: :-) 19.04.06 - 11:33

    ches schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das nenn ich preiswert, wird für den preis aber
    > wohl nie hier aufschlagen. aber dann muss sharp ja
    > irgendwo dran gespart haben. gut, das ding wird
    > klobig sein, aber bei der maße an ausstattung und
    > dem display ist das noch akzeptabel...obwohls mir
    > doch ein bisschen zu groß wäre.


    Man könnte ja die Telefonelektronik weglassen..., dann wird das Hndy wieder kompakter.

  3. Re: preiswert

    Autor: Kein Kostverächter 19.04.06 - 11:36

    ches schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das nenn ich preiswert, wird für den preis aber
    > wohl nie hier aufschlagen.

    Da als Bezugsquelle Vodafone Japan angegeben wurde, gehe ich davon aus, dass es sich um einen subventionierten Preis inkl. Vertrag handelt. Ohne Vertrag wird der Knochen wahrscheinlich wesentlich teurer sein.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  4. Re: preiswert

    Autor: V1RTU4L 19.04.06 - 14:30

    Kein Kostverächter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ches schrieb:

    > Da als Bezugsquelle Vodafone Japan angegeben
    > wurde, gehe ich davon aus, dass es sich um einen
    > subventionierten Preis inkl. Vertrag handelt. Ohne
    > Vertrag wird der Knochen wahrscheinlich wesentlich
    > teurer sein.
    >

    Muss da zustimmen. Es wird wohl (wie üblich) der günstigste Preis genannt und verschwiegen, dass dieser nur gilt, wenn man einen Tarif mit 1000 inklusiv-Minuten und über 100 € Grundgebühr/Monat nimmt.
    Der Basis-Preis ohne Vertrag wäre da doch viel interessanter.

  5. Re: preiswert

    Autor: samoorai 21.04.06 - 11:53

    in japan kriegste kaum handys ohne vertrag, wenn man denn ueberhaupt welche bekommt.

    dafuer sind die vertragslaufzeiten wesentlich besser, kannst unter anderem verträge für nur 3 oder 6 monate abschliessen

  6. Re: preiswert

    Autor: master007 28.04.06 - 16:32

    V1RTU4L schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kein Kostverächter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ches schrieb:
    >
    > > Da als Bezugsquelle Vodafone Japan
    > angegeben
    > wurde, gehe ich davon aus, dass es
    > sich um einen
    > subventionierten Preis inkl.
    > Vertrag handelt. Ohne
    > Vertrag wird der
    > Knochen wahrscheinlich wesentlich
    > teurer
    > sein.
    >
    > Muss da zustimmen. Es wird wohl (wie üblich) der
    > günstigste Preis genannt und verschwiegen, dass
    > dieser nur gilt, wenn man einen Tarif mit 1000
    > inklusiv-Minuten und über 100 € Grundgebühr/Monat
    > nimmt.
    > Der Basis-Preis ohne Vertrag wäre da doch viel
    > interessanter.
    >
    >


    in japan kostet das v902 jedoch auch nur 200dollar und das v903 400dollar
    hier kosten diese beiden auch viel mehr

    lg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  3. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 309,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. 50 MBit/s: Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich
        50 MBit/s
        Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich

        Die Regierung muss einräumen, dass der frühere Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit seinem 50-MBit/s-Förderprogramm gescheitert ist. Von rund 4,5 Milliarden Euro sind bisher 150 Millionen ausgezahlt worden.

      2. Vorwurf von Genius.com: Google soll Songtexte ohne Erlaubnis nutzen
        Vorwurf von Genius.com
        Google soll Songtexte ohne Erlaubnis nutzen

        Google blendet Songtexte in seinen Suchergebnissen ein, teilweise jedoch ohne Genehmigung. Genius.com wirft der Suchmaschine vor, über 100 Liedtexte widerrechtlich zu nutzen - und das seit Jahren.

      3. Green Pack: Elektroantrieb für Schwerlastfahrräder vorgestellt
        Green Pack
        Elektroantrieb für Schwerlastfahrräder vorgestellt

        Das Berliner Startup Green Pack und der Motorhersteller Heinzmann haben einen Elektroantriebsstrang nebst Wechselakku vorgestellt, der für den Einsatz in Schwerlastfahrrädern geeignet ist. Diese sollen auch vermietet werden.


      1. 08:48

      2. 08:41

      3. 08:10

      4. 07:36

      5. 12:24

      6. 12:09

      7. 11:54

      8. 11:33