1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM und TP-LINK: Kabelmodem und WLAN…

Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

  1. Beitrag
  1. Thema

Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

Autor: Fairlane 01.08.16 - 21:56

Hi,
z.B. von Kabel Deutschland bekommt man kostenfrei für die Vertragslaufzeit
ein reines Modem. Daran kann man ja nun den Router seiner Wahl anschließen.

Mir erschließt sich bei diesem Szenario nicht ganz, worin der Sinn liegen
sollte, sich ein privates Modem anzuschaffen. Den Stromverbrauch gegenüber
einem All-In-One-Gerät lasse ich mal außen vor, da selbst die Drei-Jahres-Stromdifferenz
kaum den Anschaffungspreis wieder reinspielen wird.

Klärt mich auf: Wenn ich ein dediziertes Modem vom Anbieter habe, an dem
ich den Router meiner Wahl anschließen kann, wozu ein eigenes?

Grüße
Fairlane

Kommentare, die "selbst schuld", "Tellerrand" oder Einstein-Zitate beinhalten, werden konsequent ignoriert.



1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.16 21:57 durch Fairlane.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

Fairlane | 01.08.16 - 21:56
 

Re: Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

kazhar | 01.08.16 - 22:31
 

Re: Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

derPhiL | 01.08.16 - 22:33
 

Re: Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

Squizza | 02.08.16 - 08:32
 

Re: Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

robinx999 | 02.08.16 - 11:04
 

Re: Wozu eigenes, selbstbezahltes Modem?

sibbl | 05.08.16 - 13:46

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz, Siegen
  2. Europ Assistance Services GmbH, München
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher