Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Singapur bekommt…

5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Tobser 02.08.16 - 11:18

    selten so gelacht über Werbung ...

  2. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Kotaru 02.08.16 - 11:30

    Tobser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selten so gelacht über Werbung ...


    Denkst du Singapur hat das Geld gleich 5000 zu kaufen, bemannen und auf die Straße zu werfen? Das wird wohl eher ein Langzeitprojekt in dem über Jahre kleinere Anschaffungen gemacht werden bis die Technik so billiger geworden ist.
    Würde mich nicht wundern wenn dann im Jahr 2022 "nur" 50 autonome Taxis fahren aus denen dann bis 2030 mehrere Tausend werden.

  3. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Nogul 02.08.16 - 11:48

    Irgendwo muss man anfangen aber beeindruckend finde ich das nicht wirklich.

    Da bekommen fünf glückliche Taxifahrer Luxusschlitten mit ein wenig Elektronik-Bling-Bling.

    Zum Testkilometersammeln nur bedingt geeignet.

  4. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Tantalus 02.08.16 - 11:48

    Welchen Teil von "Pilotprojekt" verstehst Du nicht?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: swaddeldie 02.08.16 - 12:03

    Oh ich würde das nicht unterschätzen. Das sind 50 Fahrzeuge die dazu da sind die Technologie unter realen Bedingungen zu optimieren.

    Also in einer lebenden Stadt über einen längeren Zeitraum. Um Fehlerquellen wie Hitze, Kälte, Regen, Spiegelungen von Wolkenkratzern, betrunkene, Abnutzungen, Defekte usw. in den Griff zu bekommen.

    Denn ist die Technologie erst einmal ausgereift ist alles nur noch eine Frage der Produktionskapazitäten und der sozialen Auswirkungen zur Skalierung.

  6. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Anonymer Nutzer 02.08.16 - 12:17

    Tobser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selten so gelacht über Werbung ...

    6 Beiträge seit 10/2014
    Selten so gelacht. Komm nochmal mit deinem hauptaccount. Dann schauen wir mal.

  7. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: eichenweg 02.08.16 - 12:38

    Schön, da geht es nun auch den Taxifahrern in naher Zukunft an den (Arbeitsplatz)Kragen.
    Dann sind die Brummi-Fahrer an der Reihe und und und......
    Aber die politischen "Eliten" schwadronieren noch immer eifrig über die Schaffung von Arbeitsplätzen - welche nur?

  8. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Nogul 02.08.16 - 13:01

    eichenweg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, da geht es nun auch den Taxifahrern in naher Zukunft an den
    > (Arbeitsplatz)Kragen.
    > Dann sind die Brummi-Fahrer an der Reihe und und und......
    > Aber die politischen "Eliten" schwadronieren noch immer eifrig über die
    > Schaffung von Arbeitsplätzen - welche nur?


    Das sind Peanuts gegenüber denen bei der Automobilindustrie. Steigert man die Nutzungsdauer von 1h auf 2h pro Tag weil man nicht Autos sondern Mobilität kauft, dann sind es schon nur noch die Hälfte der Autos die produziert werden müssten.

    Wenn man kein Auto kaufen muss, dann kann man auch keine Sportausstattung, Komfortpaket, Metalliclackierung verkaufen.

    Gegenüber Verbrennungsmotoren sind Elektromotoren relativ einfache Gebilde. Das treibt die Hersteller und Werkstätte in Probleme.

  9. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: eichenweg 02.08.16 - 13:21

    Stimme total zu!
    Interessanter link:
    http://qz.com/202312/is-your-job-at-risk-from-robot-labor-check-this-handy-interactive/

  10. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: FattyPatty 02.08.16 - 14:02

    eichenweg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, da geht es nun auch den Taxifahrern in naher Zukunft an den
    > (Arbeitsplatz)Kragen.
    > Dann sind die Brummi-Fahrer an der Reihe und und und......
    > Aber die politischen "Eliten" schwadronieren noch immer eifrig über die
    > Schaffung von Arbeitsplätzen - welche nur?

    Dann könnte man auch lamentieren, dass die Kinderarbeit abgeschafft wurde-hat auch Arbeitsplätze gekostet.

    Taxi-oder Brummifahren sind keine besonders gesunden Arbeitsplätze, gut, wenn Menschen das nicht mehr tun müssen.

    Zumal Taxifahren dann auch wieder für jedermann erschwinglich wird. Insgesamt gewinnen alle. So mobil war die Welt noch nie, es wird mindestens so viel verändern, wie das Internet.

    Wann man will wohin man will, egal ob behindert oder nicht, ob arm oder reich., alt oder jung.

  11. Re: 5 SUV's lösen Singapur's Problem mit verstopften Straßen

    Autor: Emulex 02.08.16 - 19:50

    Kotaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tobser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > selten so gelacht über Werbung ...
    >
    > Denkst du Singapur hat das Geld gleich 5000 zu kaufen, bemannen und auf die
    > Straße zu werfen? Das wird wohl eher ein Langzeitprojekt in dem über Jahre
    > kleinere Anschaffungen gemacht werden bis die Technik so billiger geworden
    > ist.
    > Würde mich nicht wundern wenn dann im Jahr 2022 "nur" 50 autonome Taxis
    > fahren aus denen dann bis 2030 mehrere Tausend werden.

    Irgendwie unterschätzt du glaub ich grade Singapurs Finanzen ganz ordentlich ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52