Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016…

ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: nimmruht 06.08.16 - 12:28

    die Geräte bestehen nurnoch aus billigem Plastik. Bei dem Tablet war das USB ausgeleiert und bei meinem Testnotebook flog nach nem Jahr die Tastatur auseinander.

  2. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: pk_erchner 08.08.16 - 07:25

    nimmruht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Geräte bestehen nurnoch aus billigem Plastik. Bei dem Tablet war das
    > USB ausgeleiert und bei meinem Testnotebook flog nach nem Jahr die Tastatur
    > auseinander.


    netter Provokationsversuch

    das Sortiment von Lenovo ist so unfassbar komplex

    von billig bis sehr teuer gibt es da alles


    Du kannst Dir sicher auch ein echt vergoldenes Macbook bestellen ... wenn Du kein Plastik magst

    nur für Dich ;-)

  3. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: trinity1 12.08.16 - 11:25

    absolut richtig. Dass man in diesen Tagen noch Hardware mit billigem Plastik für diesen Preis akzeptieren muss ist wirklich eine Frechheit. Einzig die Tastatur ist recht gut gelungen, wenn auch sehr gewöhnungsbedürftig. Aber ohne externe Maus sind Think-Pads nicht bedienbar. Da ist Apple Lichtjahre voraus.

  4. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: HubertHans 16.08.16 - 13:46

    trinity1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > absolut richtig. Dass man in diesen Tagen noch Hardware mit billigem
    > Plastik für diesen Preis akzeptieren muss ist wirklich eine Frechheit.
    > Einzig die Tastatur ist recht gut gelungen, wenn auch sehr
    > gewöhnungsbedürftig. Aber ohne externe Maus sind Think-Pads nicht
    > bedienbar. Da ist Apple Lichtjahre voraus.


    Seit wann ist Plastik billig?

    Alu ist eher die schlechteste Wahl. Mit deinem "Billigplastik" zeigst du eigentlich nur, das du keine Ahnung hast. Aluminium ist ein sehr schlechtes Material fuer Gehaeuse. Es ist zu weich und nicht so Formstabil wie Plastik oder STahl/ Magnesiumgehaeuse. Aber red ruhig. Alu ist was fuer Leute, die keine Ahnung haben und denken, das es besser ist. Nur so zur Info: Es gibt hochwertiges Plastik. Sehr hochwertiges sogar. Da kannste mit nem voll aufgedrehtem Loetkolben dran rumschaben und wirst Probleme haben, es zu zerstoehren.

  5. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: ichbinsmalwieder 18.08.16 - 10:47

    trinity1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ohne externe Maus sind Think-Pads nicht
    > bedienbar. Da ist Apple Lichtjahre voraus.

    Äh was? Wozu eine Maus wenn man einen Trackpoint hat?
    Apple hat ja nichtmal einen Trackpoint?

  6. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: Legacyleader 02.09.16 - 09:58

    Ich baue oft Bühnen mit auf und hab meine Laptop mal auch in luftigen Höhen. Hatte mal ein Macbook Air... ist mal von der Leiter gefallen. Totalschaden Gehäuse verbogen, Display kaputt, Gerät ging nicht mehr an.

    Thinkpad X1 Carbon auch mal von der Leiter gefallen. Trackpad hat nen Mini Sprung und Gehäuse ne Delle mehr nicht.

    Und was noch dazu kommt ich kann das Ding auch mal unbeaufsichtigt rumstehen lassen. Niemand klaut so ein "hässliches" Gerät. Die meisten Wissen nur nicht das das Ding 1500¤ kostet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. Technische Universität München, München
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41