1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Apple lässt…

Es geht halt nichts über physische Schalter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.16 - 08:14

    Schalter, die sich ohne hinzusehen finden und bedienen lassen und dann noch mit haptischem Feedback.

    Und bald lassen sie sich 0-9 Tasten oder ein Drehrad zum Wählen patentieren ;-)

  2. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: RicoBrassers 03.08.16 - 09:03

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schalter, die sich ohne hinzusehen finden und bedienen lassen und dann noch
    > mit haptischem Feedback.
    >
    > Und bald lassen sie sich 0-9 Tasten oder ein Drehrad zum Wählen patentieren
    > ;-)

    Tja, hätte man noch einen 3,5mm-Klinkenport, könnte man den ja für so ein Input-Gerät "missbrauchen". Blöd nur, dass beide Varianten der "Immer-dünner"-Strategie von Apple entgegenwirken dürften. ;)

    Oder Apple würde Google bei Project Soli unterstützen. Klar, wäre nicht deren Patent oder deren Erfindung, würde aber IMO immernoch besser zu Apple-Produkten passen, als so ein "Drehknöpfsche" an einem iPhone/iPad. :)

  3. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: stoneburner 03.08.16 - 09:12

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, hätte man noch einen 3,5mm-Klinkenport, könnte man den ja für so ein
    > Input-Gerät "missbrauchen". Blöd nur, dass beide Varianten der
    > "Immer-dünner"-Strategie von Apple entgegenwirken dürften. ;)

    welches aktuelle gerät von apple hat denn keinen 3,5mm klinkenport?

    (mal vom apple tv abgesehen)

  4. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: My1 03.08.16 - 09:16

    also es kommt ja immer weiter in die richtung dass das nächste iphone keine klinke haben soll, (I know das sind gerüchte aber die halten sich scheinbar recht stark und apple hat es noch nicht demetiert.)

  5. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: jsm 03.08.16 - 09:48

    Fuck, du hast Recht, schnell Leute, werft eure Smartphones und Tablets in den Müll!
    DER Nachteil bei "echten" Knöpfen und Tasten: Die brauchen IMMER Platz, auch wenn man sie nicht braucht. Deshalb kann man nicht sagen das die IMMER die bessere Lösung wären. Touch-Geräte sind nicht zufällig so erfolgreich.

  6. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: My1 03.08.16 - 10:01

    naja aber viele geräte ohne buttons haben trotzdem genug rand unten der nutzlos verbraten ist. bei samsungs bspw sind da die buttons drauf und kein teil des bildschirms wird da verschwendet für die 3 buttons.

    http://www.androidpolice.com/2016/04/05/on-screen-navigation-buttons-and-failed-expectations-a-visual-analysis/

    und dazu gibt es immer einen rand zeischen der navbar und dem bildschirm, da passiert es nicht so schnell dass man bspw statt der leertaste den homebutton drückt.

  7. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: unbuntu 03.08.16 - 10:14

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER Nachteil bei "echten" Knöpfen und Tasten: Die brauchen IMMER Platz,
    > auch wenn man sie nicht braucht.

    Lieber ein dickes Gerät, das man blind bedienen kann als eins, das flach ist, aber man ständig draufgucken muss.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: Pjörn 03.08.16 - 10:58

    stoneburner schrieb:

    > welches aktuelle gerät von apple hat denn >keinen 3,5mm klinkenport?

    Das Moto Z ist aufjedenfall von Motorola. Oder wie man in Dortmund Huckarde sagt. Das Moto Z ist von Lenovo, Sohn des Motorolas.

    Ave Arvato!

  9. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: Trollversteher 03.08.16 - 11:00

    >Das Moto Z ist aufjedenfall von Motorola. Oder wie man in Dortmund Huckarde sagt. Das Moto Z ist von Lenovo, Sohn des Motorolas.

    Und was hat das mit seiner Frage zu tun?

  10. Re: Es geht halt nichts über physische Schalter

    Autor: RicoBrassers 03.08.16 - 12:28

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also es kommt ja immer weiter in die richtung dass das nächste iphone keine
    > klinke haben soll, (I know das sind gerüchte aber die halten sich scheinbar
    > recht stark und apple hat es noch nicht demetiert.)

    Korrekt, darauf sollte das eine Anspielung sein. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. neubau kompass AG, München
  3. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG 55NANO806NA Nanocell 55 Zoll für 549€, LG 65NANO806NA Nanocell 65 Zoll für 749€, LG...
  3. (u. a. DiRT 5 - Day One Edition für 29,49€, Frostpunk für 6,49€, Firefighting Simulator - The...
  4. 44,99€ (statt 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC