1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Startups: Wie Billig-Raketen die…

Nur 23000 USD zur Zeit des Apolloprogramms?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur 23000 USD zur Zeit des Apolloprogramms?

    Autor: cyblord 03.08.16 - 12:36

    23000 USD nach heutiger Kaufkraft pro kg Nutzlast und das in den 1960ern? Das kommt mir unglaublich billig vor. Das dürften damals dann so ca. 3000 USD gewesen sein. Kann das sein?

  2. Re: Nur 23000 USD zur Zeit des Apolloprogramms?

    Autor: Sebbi 03.08.16 - 12:57

    cyblord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 23000 USD nach heutiger Kaufkraft pro kg Nutzlast und das in den 1960ern?
    > Das kommt mir unglaublich billig vor. Das dürften damals dann so ca. 3000
    > USD gewesen sein. Kann das sein?

    3500 Dollar bei der Mondlandung. Aber 23000 Dollar heute ... kein Schnäppchen.

    http://data.bls.gov/cgi-bin/cpicalc.pl?cost1=23000&year1=2016&year2=1969

  3. Re: Nur 23000 USD zur Zeit des Apolloprogramms?

    Autor: jms 03.08.16 - 13:43

    hab das gleiche gedacht. Zumal da noch stand: ein normaler Unternehmer kann sich das nicht leisten. Ich finde das ein Schnäppchenpreis, ich hätte gedacht das ist wesentlich teurer.

  4. Re: Nur 23000 USD zur Zeit des Apolloprogramms?

    Autor: Komischer_Phreak 03.08.16 - 17:22

    Soweit ich weiß, ist das nicht ganz so einfach. Auch das Volumen des Satelliten, den man hochschießen will, ist von Bedeutung. Wenn ich einen Satelliten habe, der 5m³ Platz einnimmt und ein Kilo wiegt, werde ich mehr bezahlen. Darüberhinaus muss ich bei einem kleinen und leichten Satelliten erst einmal Platz finden bei einer Mission, wo noch entsprechend viel Platz frei ist. Eine halbwegs vernünftige Planung wird erst dann möglich sein, wenn ich entsprechend viel zahle - dann kann ich auch ein einzelnes Kilo zu einem bestimmten Datum (passendes Wetter vorausgesetzt) hochschießen. Allerdings würde es dann ein sehr, sehr, sehr teures Kilo sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co., Bielefeld
  2. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel
  3. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe