Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Möglicherweise mehr Leistung für…

VR/AR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VR/AR

    Autor: teddywestside 11.08.16 - 09:32

    Hat überhaupt mal einer einen Gedanken daran verschwendet das die beste Hardware nix bringt wenn die Games immer nur nur besser aussehen dafür aber der Inhalt seid Jahren gleich?

    Ich zocke seid Commodore 64, damals mit der ersten PlayStation und dem n64 gab es die Umstellung von 2D auf 3D, boah was war das schön damals. wii, kinect und ps Move waren nette versuche mal frischen Wind ins Genre zu bringen. War aber alles leider nur halbgar.....

    Nicht falsch verstehen, aber mich mit meinen 34 Jahren nerven ein nur besseres aussehendes battlefield, Cod, forza, etc nur noch. Ich habe das Gefühl das ich schon seid Ewigkeiten die gleichen Games spiele.

    Meine Hoffnung liegt in VR/AR.
    Deswegen hab ich mir noch schnell ne ps4 geholt. Denn dieses gefummel für VR am pc brauch ich nun wirklich nicht mehr.
    Gebt mir die Brille, n pad in die Hand und lasst mich mir Resident Evil wieder das erleben was früher auf der ersten PlayStation uns alle so ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.
    Und fürs Drumherum nehm ich auch noch Microsofts Holo Lens für die 6m Leinwand und the Walking Dead zu schauen.

  2. Re: VR/AR

    Autor: cuthbert34 11.08.16 - 10:13

    Stimme Dir zu. Aber die PS4 und XBox One Generation ist nun mal nur über Grafik definiert. Um was anderes ging es leider nie. Man muss aber fair sein und schon zugestehen, dass das Vielfache an Leistungsfähigkeit auch in die Tiefe, Komplexität und Möglichkeiten innerhalb der Spiele geht. Ich stimme ja gern zu, dass viele, wenn nicht die große Mehrheit der Spielideen, in den 80er und 90er nicht groß anders waren, aber der Umfang, die Präsentation und die Interaktivität mit der Spielwelt, ist heute schon deutlich anders und viel intensiver.

    Leider geht man wenig Risiken ein. Die PS4 ist das beste Beispiel. Wir haben bewährte Architektur, auf niedrige Kosten getrimmt und die Spiele sind auf Grafik ausgelegt und sonst weitgehend Aufguss bestehender Serie. Höhepunkt der PS4 sind die ganzen remastered Teile der PS3 und teils PS2 Generation.

    MS wurde für Kinect und den damit verbundenen hohen Preis hart abgestraft. Heute wird die XBox One wegen der auf dem Papier geringeren Leistung in den Foren niedergeschrieben und Sony gefeiert. Nintendo hat mit der Wii U ein interessantes Konzept, was steuerungstechnisch einige gute Features bietet. Leider belohnt das der Markt nicht. Nintendo ist aber wenigstens so "stur" und fährt dennoch einen etwas anderen Kurs, weil sie sonst gegen die PS gar kein Land sehen würden.

    AR/VR sehe ich persönlich als Hype. Es hat eine gewisse Chance, aber für mich hat es atm den Charme der 3D Brillen beim Fernsehen. Spielerei, was irgendwie ganz witzig ist, aber auf Dauer nicht überzeugt.

    Die PS4 wird da nichts ändern. Morpheus ist imho zu leistungsschwach. Es wird ein oder zwei interessante Titel geben. Aber der Rest werden Techdemos sein, die das Thema VR austesten. Es weiß doch heute kaum einer, was die Masse bei VR an die Brille fesseln kann und wird. Wenn der Mehrheit bei der Action übel wird, kann sich VR nicht durchsetzen. Was ich mir erhoffe, aber das wird frühestens mit der "PS5" oder auch "PS6" Generation passieren, dass die Erfahrungen mit VR wirklich neue Spielkonzepte ermöglichen und wenn die Hardware dann leistungsfähig genug ist und kostengünstig angeboten werden kann, dass wir dann tatsächlich eine Evolution erleben.

    Bis dahin gibt's nur weiter viele (teils gute) Spielkonzepte, aber mit dem Fokus einzig auf Grafik und die Diskussionen werden sich bis dahin immer nur um FPS und Auflösungen drehen. Ätzend, aber das ist nun mal PS4 und One Generation. Um mehr geht's da nicht.

  3. Re: VR/AR

    Autor: AIM-9 Sidewinder 11.08.16 - 10:26

    Scheibenkleister! Hätte ich fast vergessen. Muss noch "Raid on Bungeling Bay" durchspielen.

  4. Re: VR/AR

    Autor: teddywestside 11.08.16 - 11:14

    Wuhu, zu geil war das 😁

    Muss cuthbert34 j zustimmen. Hab mich ein wenig hart formuliert. Sicherlich hat sich eine Menge getan. Und es gibt auch hin und wieder zum Glück die ein oder andere Perle ( dabei fällt mir ein das ich ja noch Heavy Rain spielen wollte)
    Es mag auch bei mir am Alter liegen, aber in letzter Zeit ist es bei mir so. Es kommt der erste Trailer eines Spiels. Ich freue mich wie Bolle, und am Release Tag starte ich das Game und mich plagen in sehr vielen Fällen Anfälle von Langeweile.

    Natürlich sehen die Titel hübsch aus ( Metal Gear Phantom Pain , Halo etc ) aber irgendwie kann ich mich nicht mehr ganz drauf einlassen.
    Ich würde mich ja selbst immer noch als hardcore Gamer bezeichnen, aber auch früher habe ich diese Grafikhuren noch nie so ganz verstehen können.

    Aktuell hab ich grad beides zu Hause, ps4 und die one, und ich kann gar nicht so genau sagen warum, aber die one ist bei mir häufiger im Betrieb. Muss irgendwas unterbewusstes sein.

    Wie gesagt, n Casual Gamer bin ich definitiv nicht. Und auch wenn ich dir zustimme das vor/ar wieder masseninkompatibel seien werden, so hoffe ich nur für mich drauf das die vr Geschichte von Sony mich wieder tiefer ins Game bringt.
    Es ist schlichtweg anscheinend bei mir nur die letzte Hoffnung noch "gamer" zu bleiben.
    Ein x-tes gears of war oder whatever kann ich mir leider nicht mehr geben. Egal wie toll es aufm tv oder Monitor aussieht.

  5. Re: VR/AR

    Autor: Ricardiazz 11.08.16 - 11:22

    Wer sagt das VR auf der PS4 nicht hochqualitativ möglich ist hat es ganz einfach nicht probiert.
    Ich war in einem der PS Trucks und ich muss sagen was besseres habe ich bisher nicht gespielt, selbst bei dem geringen lineup das zur Verfügung stand.

    Grüße

  6. Re: VR/AR

    Autor: most 11.08.16 - 11:24

    Wahnsinnig geniales Spiel zu der damaligen Zeit. Leider hatte ich nur eine Sicherungskopie (Sicherheit ging vor, auch damals :) )und so ist mir das Spiel regelmäßig abgestürzt.

  7. Re: VR/AR

    Autor: Spiritogre 11.08.16 - 12:46

    @ teddywestside:

    Vielleicht spielst du einfach nur die falschen Spiele.
    Es ist ja klar, bei den heutigen Produktionskosten bei Triple A müssen die Titel so Massenmarktkompatibel sein wie möglich, das merkt man insbesondere gerne beim storymäßigen Inhalt und halt dem Gameplay, das Spiel soll halt vom absoluten Beginner bis zum Vollprofi, vom kleinen Kind über Mami bis hin zum Rentner alle irgendwie ansprechen. Und im Vergleich zu früher sind diese Spiele natürlich (zum Glück) viel zugänglicher.

    Aber schon ab dem Midprice-Segment finden sich auch gerne mal Experimente und ab dem Indie-Bereich auch mal sehr ungewöhnliche Gamekonzepte, nur sind die Titel da halt nicht so poliert und meist auch nicht so vielseitig, weil sie sich auf ihr eines Feature konzentrieren.

  8. Re: VR/AR

    Autor: teddywestside 11.08.16 - 23:25

    Ja da geb ich dir recht mit dem großen Titeln.

    Ich sagte ja, hin und wieder sind ja zum Glück noch Perlen zu finden. Z.b limbo, this war of mine, firewatch etc.
    für solche Titel liebe ich Videospiele doch so sehr.
    Ich hab die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben und so wie ich mich kenne, werde ich bestimmt noch die ps 10 und Xbox Five mir ins Regal stellen. Einfach nur um sie zu haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum München
  2. Flughafen München GmbH, München
  3. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  4. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  3. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
      Spielestreaming
      200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

      Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

    2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
      Kolyma 2
      Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

      Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

    3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
      Germany Next
      Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

      Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


    1. 19:42

    2. 18:31

    3. 17:49

    4. 16:42

    5. 16:05

    6. 15:39

    7. 15:19

    8. 15:00