Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio Express 2005…

Erfahrungen?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfahrungen?

    Autor: laxroth 20.04.06 - 09:38



    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Umgebung gemacht?

    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================

  2. Re: Erfahrungen?

    Autor: the real bass 20.04.06 - 09:41

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Hat jemand Erfahrungen mit dieser Umgebung
    > gemacht?
    >
    > ===========================================
    > der ROTH
    > ===========================================

    Ja, ich finde sie gut. Es fehlen halt ein paar Dinge, die man aber meistens für den Heimgebrauch nicht vermisst, den da steht die Entwicklung im Team ja nicht im Vordergrund.

    Auf einem nicht zu alten PC kann man recht gut damit arbeiten aber im Vergleich zu früheren Versionen (also vor Dot.Net) wirkt alles ein wenig behäbiger.

    Gut finde ich die Tabs (ähnlich wie in Eclipse) und die Online Einbindung.

    Aber so wahnsinnig viel konnte ich bis jetzt nicht machen, dazu fehlt mir aktuell die Zeit.

    the real bass

  3. Re: Erfahrungen?

    Autor: imagodespira 20.04.06 - 09:44

    Ich arbeite schon seit der ersten Beta mit VS2005 und bin sehr zufrieden. Im Vergleich zur Vorgängerversion hat sich einiges getan. Auch mit .Net2.0 macht es sehr viel Spaß zu programmieren.

    Ich kann es nur empfehlen!

    imagodespira

  4. Re: Erfahrungen?

    Autor: Sowas 20.04.06 - 09:46

    Naja, ist eine ziemlich gute Entwicklungsumgebung, durch automatische Vervollständigung und eine vernünftige Oberfläche auch einigermassen brauchbar. Die Einbindung in ".NET" soll ja zu einer nachtlosen Einbindung in die Microsoft-Softwarestruktur führen.


    Meiner Meinung nach ist ".NET" nichts anderes als der frühere Pasacl-"P" Code, nur mit anderen Mitteln : es wird hier auf eine zwischengeschobene Ebene compiliert, auf der auch andere Produkte aufsetzen : so lassen sich nachher alle Module problemlos verlinken. (Vielleicht habe ich da ja auch was nicht verstanden, dann bitte um Korrektur)

    Was ich schlecht finde, aber vielleicht bin ich ja noch nicht durchgestiegen, ist die fehlende Möglichkeit, "Executables" zu erzeugen, dadurch kann man Programme nicht mehr einffach austauschen oder distributieren ohne vorher großartige Installationen vorzunehmen.

    Aber wie gesagt, vielleicht habe ich das so schnell noch nicht begriffen.

    mfg


    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Hat jemand Erfahrungen mit dieser Umgebung
    > gemacht?

  5. Re: Erfahrungen?

    Autor: nooga 20.04.06 - 09:48

    Ich habe bis jetzt auch einiges damit programmiert

    Einzig was schlecht ist, gegenüber die äteren versionen:
    Es hat viel höhere Hardwareanforderungen und es ist bedeutend langsamer!
    Aber wenn dein Rechner ausreichend schnell ist (Meine Empfehlung 1Gigabyte RAM und eine halbwegs moderen CPU) dann is es wirklich gut.

    Hat zwar noch einie kleine Macken, aber das sind wirklich Kleinigkeiten
    Z.B. verschluckt sich ab und zu die Build Umgebung
    dann hilft nur beenden und neustart von VS
    das passiert aber wirklich nur sehr selten.

  6. Re: Erfahrungen?

    Autor: Brazzuk 20.04.06 - 09:56

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was ich schlecht finde, aber vielleicht bin ich ja
    > noch nicht durchgestiegen, ist die fehlende
    > Möglichkeit, "Executables" zu erzeugen, dadurch


    Du kannst statt über Debug auch im release-Mode kompilieren. Aber auf jeden Fall bekommst du in den entsprechenden Ordnern (<projekt>/bin/Debug (oder /Release) deine entsprechenden .exe-Files.

  7. Re: Erfahrungen?

    Autor: the real bass 20.04.06 - 09:59

    Sowas schrieb:

    > Was ich schlecht finde, aber vielleicht bin ich ja
    > noch nicht durchgestiegen, ist die fehlende
    > Möglichkeit, "Executables" zu erzeugen, dadurch
    > kann man Programme nicht mehr einffach austauschen
    > oder distributieren ohne vorher großartige
    > Installationen vorzunehmen.

    Naja, das ist IMHO wie bei Java, du brauchst halt die Java Virtual Machine respektive die .Net Runtime.

    Wenn die in passender Version vorhanden ist, dann kann man die .Net Executables problemlos ausführen. Je nachdem sogar einfacher als vorher (sg. XCopy Deployment)

    Natürlich gibt es auch "richtige" Compiler, die richtige "Binaries" erstellen.

    the real bass

  8. Re: Erfahrungen?

    Autor: Tactive 20.04.06 - 10:01

    Ich habe einige Tage die Visual C++ 2005 Express Edition ausprobiert und fand sich recht gut. Nervig war dann allerdings doch das es nur möglich ist Quellcode im Unicode-Format zu schreiben. Das führte bei mir dann teilweise zu recht unschönen Casts - gerade bei String-Definitionen.

    Das die Umgebung langsamer läuft als die vorherigen Versionen kann ich leider auch nur bestätigen.

    Letztendlich habe ich dann doch wieder auf Eclipse + GCC (MinGW) zurückgeswitch, was vor allem bei Cross-Platform Programmierung der einzig sinvolle Weg.

  9. Re: Erfahrungen?

    Autor: dgf 20.04.06 - 10:04

    Brazzuk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----

    > Du kannst statt über Debug auch im release-Mode
    > kompilieren. Aber auf jeden Fall bekommst du in
    > den entsprechenden Ordnern
    > (<projekt>/bin/Debug (oder /Release) deine
    > entsprechenden .exe-Files.

    Kann man die .exe auch so kompilieren, das die benötigten .NET sachen schon drin sind. Also das man am Zielrechner keine .NET installation braucht (static linking?)


  10. Re: Erfahrungen?

    Autor: zcheg 20.04.06 - 10:10


    >
    > Kann man die .exe auch so kompilieren, das die
    > benötigten .NET sachen schon drin sind. Also das
    > man am Zielrechner keine .NET installation braucht
    > (static linking?)
    >

    Nee, so funktioniert .NET nicht. Das .NET Framework muss installiert sein - das ist so ähnlich wie bei Java und der JRE.


  11. Re: Erfahrungen?

    Autor: Foxfire 20.04.06 - 10:12

    In der Express Version von C++ schon, aber wenn du nach .Net kompilierst nicht. Zumindest nicht mit der Runtime von Microsoft (mit Mono geht es auf Unix-Systemen, wenn keine Sicherheits/Sandboxing-Features genutzt werden).
    Mit der MS Runtime kann man zwar auch mit NGen auf dem Zielrechner direkt in nativen Code kompilieren (und braucht dann den JIT nicht mehr), aber du brauchst trotzdem noch eine .Net Installation auf dem Ziel.

    > Kann man die .exe auch so kompilieren, das die
    > benötigten .NET sachen schon drin sind. Also das
    > man am Zielrechner keine .NET installation braucht
    > (static linking?)

  12. Re: Erfahrungen?

    Autor: sowas 20.04.06 - 10:12

    Hallo,

    das ist ja das Problem, ohne irgendeine Laufzeitumgebung kann man nicht mehr so einfach "exe"s weitergeben

    mfg

    the real bass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, das ist IMHO wie bei Java, du brauchst halt
    > die Java Virtual Machine respektive die .Net
    > Runtime.
    >
    > Wenn die in passender Version vorhanden ist, dann
    > kann man die .Net Executables problemlos
    > ausführen. Je nachdem sogar einfacher als vorher
    > (sg. XCopy Deployment)
    >
    > Natürlich gibt es auch "richtige" Compiler, die
    > richtige "Binaries" erstellen.
    >
    > the real bass
    >
    >


  13. Re: Erfahrungen?

    Autor: max frisch 20.04.06 - 10:27

    sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > das ist ja das Problem, ohne irgendeine
    > Laufzeitumgebung kann man nicht mehr so einfach
    > "exe"s weitergeben

    Wie willst Du denn ohne Laufzeitumgebung Plattform unabhaengig programmieren? Von der Hardware-Unabhaengigkeit ganz zu schweigen.

    Im Prinzip stellt auch jedes Betriebssystem eine Laufzeitumgebung bereit. Ein Betriebssystem bietet Protokolle wie TCP/IP bereit. Stellt Systemfunktionen wie das Darstellen eines Windows bereit.
    Wuerde man ein Betriebssystem aller Systemcalls 'berauben' die mir als Programmierer das Leben erleichtern, muesste ich alles (Netzwerk-, verschiedene Protokollunterstuetzungen, Display Moeglichkeiten, etc.) selbst programmieren.

  14. Re: Erfahrungen?

    Autor: sowas 20.04.06 - 10:35

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sowas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    >
    > das ist ja das Problem,
    > ohne irgendeine
    > Laufzeitumgebung kann man
    > nicht mehr so einfach
    > "exe"s weitergeben
    >
    > Wie willst Du denn ohne Laufzeitumgebung Plattform
    > unabhaengig programmieren? Von der
    > Hardware-Unabhaengigkeit ganz zu schweigen.
    >
    > Im Prinzip stellt auch jedes Betriebssystem eine
    > Laufzeitumgebung bereit. Ein Betriebssystem bietet
    > Protokolle wie TCP/IP bereit. Stellt
    > Systemfunktionen wie das Darstellen eines Windows
    > bereit.
    > Wuerde man ein Betriebssystem aller Systemcalls
    > 'berauben' die mir als Programmierer das Leben
    > erleichtern, muesste ich alles (Netzwerk-,
    > verschiedene Protokollunterstuetzungen, Display
    > Moeglichkeiten, etc.) selbst programmieren.

    Och Mensch, warum kaust Du hier das wieder, was sowieso jedem klar ist ?

    Fehlt nur noch, dass Du sagst, dass das alles ohne Strom nicht funktioniert.

    Du hast augenscheinlich die Problematik noch nicht erkannt.

  15. Re: Erfahrungen?

    Autor: the real bass 20.04.06 - 11:10

    Was halt nicht geht geht halt nicht ;-)

    Aber sie es doch mal so, in nicht allzuferner Zukunft werden die meisten ehe die Runtimes draufhaben.

    Ist so wie alte VB Programme. Da kannst du die Exe auch weitergeben und in 90% der Fälle waren die benötigten DLL schon auf dem Rechner drauf.

    Bei Java ist es nicht anders und hat es da einen gekratzt.
    Es mag zwar manchmal lästig sein, aber trotzdem wird es so eingesetzt.

    trb

  16. Re: Erfahrungen?

    Autor: sowas 20.04.06 - 11:21

    Ja, ist schon so, wie Du es schreibst.

    Aber es ändert ja nichts daran, dass Java Programme eben, durch die zusätzlich zu installierende Runtime, eben nicht problemlos auf allen Rechner laufen.

    Ok, dass .NET nun den gleichen Fehler (bzw. Feature, wie hier einige annehmen :-) macht, ändert ja nichts daran.

    Ich fand, bei den vielen Nachteilen von Windows, es bisher als ein großen Vorteil, dass die meisten exe eben auf fast allen Rechnern mit Windows liefen.

    mfg

    the real bass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was halt nicht geht geht halt nicht ;-)
    >
    > Aber sie es doch mal so, in nicht allzuferner
    > Zukunft werden die meisten ehe die Runtimes
    > draufhaben.
    >
    > Ist so wie alte VB Programme. Da kannst du die Exe
    > auch weitergeben und in 90% der Fälle waren die
    > benötigten DLL schon auf dem Rechner drauf.
    >
    > Bei Java ist es nicht anders und hat es da einen
    > gekratzt.
    > Es mag zwar manchmal lästig sein, aber trotzdem
    > wird es so eingesetzt.
    >
    > trb


  17. Re: Erfahrungen?

    Autor: Denis Fiedler 20.04.06 - 11:29

    Ich setze die Umgebung im Unternehmen ein und bin sehr zufrieden. Die fehlende Versionsverwaltung stört nicht weiter, da gibt es bessere externe Systeme.
    Nicht ganz zufrieden bin ich mit der Stabilität. VC stürzt ab und an ab und die IntelliSense-Unterstützung versagt, jedoch selten. Dann muss die entsprechende IntelliSense-Database (.ncb) gelöscht werden. VC eratellt sie dann wieder neu.

  18. Re: Erfahrungen?

    Autor: CJ 20.04.06 - 11:33

    Allgemein find ich es nicht schlimm eine .net Framework oder ne VM zu installieren, aber kennt jemand vieleicht auch eine Freie Alternative um kleine Gui Applets zu programmieren ohne Framework? Wenn das Programm zwei knöpfe hat und nur was berechnen soll, gerade mal 200kb groß ist und man dafür dann ne 20 MB Großes Framework installieren muß ist das schon etwas "überdimensioniert" finde ich. Da fänd ich es schön schöner eine einfache "exe" zu erstellen die auf allen Windows Rechnern läuft... Muß ja nicht mal Plattform übergreifend sein dann.

    Als einzige Alternative würd ich nur RealBasic kennen, aber die ist ja leider nicht frei :( Und unter Linux gibt es so viele Visuelle Basic Entwicklungsumgebungen, warum gibs sowas nicht auch für Windwos?!?

    Oder gibs die vieleicht doch? :)

    Viele Grüße
    CJ

  19. Re: Erfahrungen?

    Autor: wasfragst du? 20.04.06 - 11:53

    Also meine Erfahrungen sind nicht so gut, wie die der anderen.
    Ich hab mit damals die erste kostenlose 2005 installiert,
    und prompt meldet sich das Zeug nach einem halben Jahr das
    die Benutzungszeit abgelaufen ist.
    Die jetzt verfuegbare Version ist auch zeitlimitiert, du MUSST
    nach einiger Zeit die dann neue Fassung (die es immerhin geben
    soll, aber keiner weiss, ob die dann besser ist, oder eventuell
    alte Projekte gar nicht mehr lesen kann) drüberinstallieren.

    C++ ist erst mal nicht dabei, den musst du nachinstallieren.
    Die Auswahl der möglichen erzeugbaren Projektvarianten
    beschränkt sich auf DotNET, nur ist DotNET genau das Zeug,
    was keiner haben will (Microsofts Kampfansage an Java),
    die ganzen vernünftigen Projekte (Win32 EXE, Win32 Driver,
    Win32 Konsolenanwendung etc.) fehlen.

    Daher setzen wir in der Firma nicht die Express-Version ein.

    Trotz Professional ist die IDE aber meiner Meinung nach eine
    freche Zumutung. All die 'Features' mit denen die werben,
    die durchaus nützlich klingen, z.B. intelligente Umbenennnung
    von Variablen, sind in der Praxis unbrauchbar (in jedem Fall
    weil nicht rausgefunden wird, wo die Variable wirklich verwendet
    wird, sondern nur wo im Template die Variable stand, alle Stellen
    an denen man sie nachher hinzugefügt hat bleiben unverändert).

  20. Re: Erfahrungen?

    Autor: max frisch 20.04.06 - 12:09

    sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, ist schon so, wie Du es schreibst.
    >
    > Aber es ändert ja nichts daran, dass Java
    > Programme eben, durch die zusätzlich zu
    > installierende Runtime, eben nicht problemlos auf
    > allen Rechner laufen.

    Wenn Du die Java Runtime Environment drauf hast und die Java Applikation zu dieser JRE kompatibel ist, dann laeuft es problemlos.
    Es sei denn Du versuchst auf einem reinen Textbasierten System grafische Komponennten zu benutzen.

    >
    > Ok, dass .NET nun den gleichen Fehler (bzw.
    > Feature, wie hier einige annehmen :-) macht,
    > ändert ja nichts daran.
    >
    > Ich fand, bei den vielen Nachteilen von Windows,
    > es bisher als ein großen Vorteil, dass die meisten
    > exe eben auf fast allen Rechnern mit Windows
    > liefen.

    Aber ich konnte frueher nicht davon ausgehen das bestimmte DLLs auf dem System vorhanden sind, vor allem nicht in der Version die mein Programm braucht.
    Entwickle ich fuer .NET oder auch Java muss ich so etwas wie DLLs nicht weitergeben, ich kann davon ausgehen das alles noetige da ist. Ich muss nur meine Files rueberkopieren und es laeuft.

    Eine Ausnahme kann natuerlich sein, wenn ich Versuche ein Applikation die ich fuer .NET 2.0 und versuche diese unter .NET 1.0 laufen zu lassen. Es kann funktionieren, muss aber nicht. Gleiches gilt natuerlich fuer eine Anwendung die fuer Java 5 geschrieben wurde, die wird wahrscheinlich auch nicht ohne Probleme unter Java 1 laufen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59