1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quake 4 - Patch auf Version 1.2 bringt…
  6. Thema

Dualcoreunterstützung inklusive

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizensierung ??

    Autor: AndreasK 20.04.06 - 13:04

    Servus auch

    Da beide Spiele von ID Software programmiert wurden, wird ID Software sich sicher nicht selbst Lizensieren müssen ;)
    AndreasK

    -------------------------------------------------------
    > >Wenn sich ID nicht bald anstrengt prophezeihe
    > ich der D3 Engine keine
    >so lange Lebensdauer
    > die der Q3 Engine damls
    >
    > Hmmm dann guck dir mal Quake-Wars an.. ;-)
    >
    > Aber mal im Ernst: Was willst du mit Quad
    > unterstützung für Quake4??
    > Das flüssig wird es auf dem Rechner eh laufen..und
    > mit der Lizensierung der D3 Engine hat das nicht
    > nicht zu tun.. Der Entwicklungsstand stimmt ja
    > schon eine WEile nicht mehr überein.
    >


  2. Re: Dualcoreunterstützung inklusive

    Autor: JTR 20.04.06 - 13:04

    arrab schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich glaube der PC hat kein Harwareproblem, sondern
    > ein Softwareproblem. Schau es dir doch an die
    > neuen Grafikkarten können mehr Effekte als
    > DirectX9 unterstützt. DirectX ist damit der
    > Bremsklotz wegen dem Spiele am PC nicht so gut
    > aussehen wie sie sollten. DirectX10 kommt erst
    > zusammen mit Vista anfang nächsten Jahres. Sollen
    > wir etwa so lange warten? Das ist von Microsoft
    > verordneter Stillstand. Wahrscheinlich wollen sie
    > damit nur die 360 pushen, die hat diese
    > Einschränkung nämlich nicht.
    > Wenn die jetzt DirectX10 für XP rausbringen würden
    > hätten wir in spätestens einem halben Jahr viel
    > bessere Spiele.

    Totaler Blödsinn. Shader 3.0 wird erst mal so richtig entdeckt von den Spielehersteller, da braucht es noch keine Geometric Shader von WGL2.0. Zudem kann meine Xbox 360 nicht mehr als meine X1900XTX, in beiden steckt die gleiche GPU Generation drinn. Mal ganz abgesehen davon, dass die Spiele auf dem PC immer noch um einiges besser aussehen als auf der 360 (es wird nun mal einfach nie passieren, dass die Konsole den PC langfristig überholt). Im Gegenteil, MS wär dumm sowas zu tun, da dann ihr Marketingvorteil von DirectX und dem Entwicklerkit (XNC oder wie es heisst), dass man so ein Spiel für Windows PC und Xbox gleichzeitig entwickeln kann.


  3. nicht jeder versteht euren humor, denke ich

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 17:29

    da quake3 auch auf aktuellen rechner noch so aussieht wie früher, gefällt mir die grafik sogar immernoch.

  4. wer braucht schon directx?

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 17:31

    opengl war schon immer besser. siehe id. ;)

  5. id hat ja nur die engine programmiert

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 17:35

    quake 4 ist von raven.

  6. so'n quatsch

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 17:42

    id programmiert an quake wars nichts ausser der ursprünglichen engine. qw ist von splash damage (die die engine aufgebohrt haben). und die haben sehr wohl die lizenz.

  7. nur weil du was mit den augen hast

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 17:43

    sind deine gewagten theorien nicht automatisch richtig. ;)

  8. Patch auf Version 1.2 bringt Neues?

    Autor: Missingno. 20.04.06 - 21:09

    equi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und mal ehrlich - wer hat denn schon ne Quad
    > CPU-Lösung zu hause??? Spiel du mal lieber Unreal,
    > denn das ist es, was du hier zu tage bringst. Lost
    > Prophet :)
    Da du das gerade erwähnst...
    [quote]Quake 4 Version 1.2 wartet mit einem Auto-Downloader für Erweiterungen (AddOn PK4) auf, das ähnlich dem von Doom 3 fehlende Daten bei Teilnehmern eines Netzwerk-Spiels installiert. Dazu kommen noch eine von Spielern gewünschte Sprachchat-Funktion für den Mehrspieler-Modus und eine Warnung eine Minute vor Ende eines Matches. Auflösungsänderungen können nun während des Spiels durchgeführt werden, ohne es zwischendurch neu starten zu müssen.[/quote]
    --> Auto-Downloader? serienmäßig seit UT99
    --> Warnung eine Minute vor Matchende? ebenfalls seit UT99
    --> Auflösungsänderung ohne Spielneustart? ja, seit UT99
    --> Sprachchat? UT2004
    Naja, für die Qua(e)ker ist das anscheinend alles neu.

  9. Re: Dualcoreunterstützung inklusive

    Autor: graf porno 23.04.06 - 21:30

    > ich glaube der PC hat kein Harwareproblem, sondern
    > ein Softwareproblem. Schau es dir doch an die
    > neuen Grafikkarten können mehr Effekte als
    > DirectX9 unterstützt. DirectX ist damit der
    > Bremsklotz wegen dem Spiele am PC nicht so gut
    > aussehen wie sie sollten. DirectX10 kommt erst
    > zusammen mit Vista anfang nächsten Jahres. Sollen
    > wir etwa so lange warten? Das ist von Microsoft
    > verordneter Stillstand. Wahrscheinlich wollen sie
    > damit nur die 360 pushen, die hat diese
    > Einschränkung nämlich nicht.
    > Wenn die jetzt DirectX10 für XP rausbringen würden
    > hätten wir in spätestens einem halben Jahr viel
    > bessere Spiele.

    *haha* entschuldige, aber darf ich dich daran erinnern, dass es directx 9 bereits seit jahren gibt, aber erst in letzter zeit (2-3 jahre) spiele, die ausschließlich und vollständig directx9 nutzen und vorraussetzen. das ist doch wie pixelshader 3.0: seit jahren von nvidia unterstützt, seit einigen monaten auch von ati - aber kein spiel in aussicht, was das ernsthaft benötigt. selbst dual-core CPUs werden nur dürftig unterstützt. oder SLI/crossfire...

    also es geht nicht darum, was directx kann, sondern was die benutzer zu hause zu stehen haben. und wer's programmieren kann. directx ist da schon sehr flexibel und ms braut da sicherlich keine weltverschwörung zusammen. das problem sind nunmal flexible systeme (im gegensatz zu ner konsole).

  10. Wer lesen kann ist klar im Vorteil

    Autor: AndreasK 24.04.06 - 11:11

    Wo genau wird in diesem Absatz von "Quake Wars" gesprochen?

    >"Aber mal im Ernst: Was willst du mit Quad unterstützung für >Quake4?? Das flüssig wird es auf dem Rechner eh laufen..und mit der >Lizensierung der D3 Engine hat das nicht nicht zu tun.. Der >Entwicklungsstand stimmt ja schon eine WEile nicht mehr überein."

    Oder willst Du mir vielleicht sagen, dass ID Software für Quake 4 die Doom 3 Engine von ID Software lizesiert hat?

    MfG AndreasK




  11. Re: bin enttäusch

    Autor: schlaubi 24.04.06 - 16:11

    100% Zustimmung, die Grafik von Q4 ist wirklich ziemlich lame.
    Im Vergleich zu Q3 damals sieht Q4 echt übel aus. Man braucht sich ja nur mal aktuelle Spiele im Vergleich anzusehen. F.E.A.R oder Oblivion ja sogar HL2 sind um Meilen besser aus.

    gulli schrieb:

    > ID waren einmal die technischen Vorreiter. Davon
    > ist nix mehr übrig. Die Grephik ist schwach und
    > Dualcore führen sie erst mit nem Patch ein. Wo
    > sind die Zeiten als sie der Technik mehrere Jahre
    > voraus waren?
    >
    >


  12. Re: Dualcoreunterstützung inklusive

    Autor: Daniela 05.05.06 - 21:58

    jammert's net so viel, ich find' quake 4 geil jedenfalls!!


    solinor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quark schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Patch bringt nun auch die Dualcore /
    >
    > Hyperthreadingunterstützung mit, die bereits
    > mit
    > dem Betapatch möglich war.
    >
    > Was
    > weniger toll ist, die Savegames sind für die
    >
    > Tonne!
    >
    > Auch gibt es neue
    > Multiplayermaps, von denen
    > allerdings einige
    > bereits im Quakemas Pack
    > enthalten waren,
    > welches dann wohl nicht mehr für
    > die
    > Installation benötigt wird (was beim
    > Betapatch
    > der Fall war).
    >
    > schade das nicht auch quad CPU unterstützung
    > geboten wird. Dualcore ist ja schon jetzt ein
    > Auslaufmodell. Ende dieses Jahres kommt bereits
    > Quadcore von Intel. Wenn sich ID nicht bald
    > anstrengt prophezeihe ich der D3 Engine keine so
    > lange Lebensdauer die der Q3 Engine damls. Denkt
    > nur mal dran Q3 sah zwei Jahre nach
    > Veröffentlichung zumindest immer noch ganz gut
    > aus. Wenn ich mir jetzt aber D3 ansehe dann dann
    > das Spiel grafisch nicht mehr ansatzweise
    > mithalten.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. ITSG Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH, Heusenstamm (Home-Office möglich)
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
Crysis Remastered im Technik-Test
But can it run Crysis? Yes!

Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
  2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
  3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben

Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner