1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion Akoya P4130 D: Aldi…
  6. The…

Komischer Artikel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 12:51

    SeppKrautinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hui, dann zappe ich besser gleich mal durchs TV Programm und konsumiere
    > sämtliche Werbung, schließlich lerne ich dabei was sollte mich mal jemand
    > über das Produkt fragen!

    Habe doch gar nicht geschrieben, dass ich das so sehe?

  2. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 12:57

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut ist relativ, da es eine Bezugsgröße benötigt. Wo ist die Bezugsgröße?

    Preis. Leistung. Preis-Leistung.

    > Inwiefern stimmt das? Was für eine Wertung nimmst du vor, für was soll es
    > stimmen? Und wie wurde das getestet?

    Das sind Hardware-Specs. Da muss man den Rechner nicht erst anwerfen und einen Test fahren, um zu wissen, dass er seinen Arbeitszweck erfüllen wird.

    > Was meint nützlich?

    Schlag doch mal selbst im Wörterbuch nach, da steht's geschrieben. In einer einfachen Produktvorstellung muss doch nicht jedes Wort durchdekliniert werden, weil jemand es absichtlich in den falschen Hals kriegen will. Siehst Du persönlich einen Festplattenrahmen wie bei diesem Rechner nicht als nützlich an, dann bitte sehr. Er ist es trotzdem. Nützlichkeit definiert sich nicht dadurch, dass jeder Käufer dieses PCs den Rahmen jeden Tag mindestens ein Mal benutzen wird.

    > "Wird wohl so sein" besagt ja eben, dass es nicht getestet wurde, sondern
    > einfach eine Annahme ist.

    Ja, und zwar von mir. Basierend auf der Hardware. Dazu gibt es im Netz Benchmarks anhand derer man ziemlich verlässlich sagen kann, ob etwas flüssig laufen wird oder nicht. Und ja, das alles ohne den PC auch nur ein einziges Mal eingeschaltet zu haben. Wahnsinn, nicht wahr?

    > Ja, du weißt es nicht. Was möchtest du denn dann jetzt aussagen?

    Dass Du es auch nicht für alle abschließend sagen kannst, aber es trotzdem tust.

  3. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 13:08

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Gut ist relativ, da es eine Bezugsgröße benötigt. Wo ist die
    > Bezugsgröße?
    >
    > Preis. Leistung. Preis-Leistung.

    Was für eine Leistung denn? Du interpretierst in Begriffe, die du liest und hier verwendest, deine Annahme herein. Wie interpretierst du denn die "Leistung". Leistung im Sinne von Energieverbrauch, reine Geschwindigkeit, Erweiterbarkeit der Komponenten etc.?

    > Das sind Hardware-Specs. Da muss man den Rechner nicht erst anwerfen und
    > einen Test fahren, um zu wissen, dass er seinen Arbeitszweck erfüllen
    > wird.

    Nein, das ist es nicht, denn es wurde ein Adjektiv davorgesetzt. "Ausreichend". Für was ist es denn ausreichend? Hardware-Specs an sich sind neutral. Es geht aber nicht um etwaige Hardware-Eigenschaften. Der Satz mit dem Adjektiv macht es subjektiv. Und da fehlt die Erläuterung, warum bzw. für was es ausreichend sein soll.

    > > Was meint nützlich?
    >
    > Schlag doch mal selbst im Wörterbuch nach, da steht's geschrieben.

    Danke, das habe ich. Nützlich kann aber nicht alleine stehen, sondern benötigt einen Anwendungsfall. Für welchen Anwendungsfall sind welche Detaillösung_en_ nützlich?

    > In einer
    > einfachen Produktvorstellung muss doch nicht jedes Wort durchdekliniert
    > werden, weil jemand es absichtlich in den falschen Hals kriegen will.

    Deklinieren will ich auch nicht. Aber du verstehst doch die dt. Sprache, oder? Wenn man ein Adjektiv zu einem Objekt hinzufügt wird die Aussage subjektiv. Damit nimmt man eine Wertung vor. Werbung macht Wertung ohne objektive Nachweisbarkeit. Nachrichten nicht.

    > Siehst Du persönlich einen Festplattenrahmen wie bei diesem Rechner nicht
    > als nützlich an, dann bitte sehr.

    Das mag ja bei dem Ding so sein, aber wo sine die anderen Detaillösungen?

    > Nützlichkeit
    > definiert sich nicht dadurch, dass jeder Käufer dieses PCs den Rahmen jeden
    > Tag mindestens ein Mal benutzen wird.

    Das habe ich auch nicht geschrieben.

  4. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 13:14

    Ich verstehe, Du bezeichnest alles außerhalb einer reinen Spec-Tabelle als Werbung. Gut, dann bin ich raus, auf dem Niveau will ich nicht mit Dir streiten.

  5. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 13:22

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe, Du bezeichnest alles außerhalb einer reinen Spec-Tabelle als
    > Werbung. Gut, dann bin ich raus, auf dem Niveau will ich nicht mit Dir
    > streiten.

    Weder möchte ich streiten, noch bezeichne ich alles außerhalb einer Eigenschafts-Darstellung als Werbung. Es geht mir nur im die Semantik der dt. Sprache im Rahmen eines Mediums und deren Wirkung.

    Wenn du eben Adjektive in einem Satz nicht als solche subjektiven Einschübe wahrnimmst, dann ist das für dich ja ok. Aber die dt. Sprache sieht das so vor.

  6. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 13:59

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du eben Adjektive in einem Satz nicht als solche subjektiven Einschübe
    > wahrnimmst, dann ist das für dich ja ok. Aber die dt. Sprache sieht das so
    > vor.

    Doch, aber für mich ist das eine WerTung, nicht Werbung. Das ist ein Unterschied.

    Die Specs lassen mit geschätzt 99%iger Sicherheit auf ein bestimmtes Performance-Fenster schließen, die Redaktion hatte bestimmt schon mehr als eine A10-APU auf dem OP-Tisch, mit einem krassen Ausreißer ist nicht zu rechnen. Gleiches gilt für die übrige Ausstattung. Da muss man nicht ins Stiftung-Warentest-Labor fahren, um schon vorab von "ausreichend schnell" reden zu dürfen.

  7. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 15:22

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Doch, aber für mich ist das eine WerTung, nicht Werbung. Das ist ein
    > Unterschied.

    Ok, das lasse ich dir auch. Ich stelle mir es nur schwer vor, dann noch eine Grenze zu tatsächlicher Werbung ziehen zu können.

    > Die Specs lassen mit geschätzt 99%iger Sicherheit auf ein bestimmtes
    > Performance-Fenster schließen, die Redaktion hatte bestimmt schon mehr als
    > eine A10-APU auf dem OP-Tisch, mit einem krassen Ausreißer ist nicht zu
    > rechnen. Gleiches gilt für die übrige Ausstattung. Da muss man nicht ins
    > Stiftung-Warentest-Labor fahren, um schon vorab von "ausreichend schnell"
    > reden zu dürfen.

    Computerbild (sic!) hat es mE einfach richtiger formuliert:

    "Was die Tester aber schon im Vorfeld erwartet hatten, machten die Prüfungen zur Gewissheit: Der in der CPU untergebrachte Grafikchip ist zu schwach für die flüssige Wiedergabe von aufwendigen Spielen. (...) Wer zocken will, muss also eine Grafikkarte nachrüsten. (...) COMPUTER BILD hat hier die nagelneue AMD-Grafikkarte Radon RX 480 (250 Euro) eingebaut – und so das Spieletempo drastisch erhöht: Statt ruckliger 13 Bildern pro Sekunde beamte der Medion nach der Erweiterung sehr flüssige 96 Bilder pro Sekunde zum Monitor."

    Nach so einer Aussage kann man mE dann mit einem Adjektiv wie "angemessen" oder "nicht angemessen" werten.

    13 FPS finde ich jetzt auch nicht wirklich "flüssig", wie Golem schreibt. Aber gut, das ist wohl eine Wertung ohne Angabe der FPS, die einigen reicht. Ich würde in diesem Falle einfach vorziehen zu wissen, warum man bei 13 FPS noch von "flüssig" spricht.

    Medion verweist iÜ auf den Computer-Bild-Test, der auch noch andere Dinge bemängelt, u.a. die Lautstärke, dafür aber den geringen Energieverbrauch als positiv herausstellt. Das ist eine Wertung, die aber nach Test und Vergleich erfolgte. Das finde ich gut. (Und dass obwohl ich Computerbild nicht einmal anfassen, geschweige denn kaufen würde, Golem aber im 4¤/Monat-Abo habe -- vllt bin ich auch deswegen einfach nur genauer)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.16 15:27 durch schachbrett.

  8. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 15:29

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > COMPUTER BILD hat
    > hier die nagelneue AMD-Grafikkarte Radon RX 480 (250 Euro) eingebaut
    > – und so das Spieletempo drastisch erhöht

    Aso, da baut man eine Grafikkarte ein, die so teuer ist wie der halbe PC (!) und kommt zum an Erkenntnis kaum zu übertreffenden Schluss, dass das Spiel jetzt schneller läuft. Sorry, aber da kann ich nur laut lachen. Dieser PC ist prädestiniert für eine billige Grafikkarte von der "Resterampe".

    Erstens: eine RX480 ist nun die letzte Karte, die man in so einen Aldi-PC einbaut, das ist Perlen vor die Säue geworfen. Das ganze System würde geradezu "Flaschenhals" schreien. Ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und behaupte, dass man mit dem 6-poligen Stromstecker (eine nützliche Detaillösung) nicht weit kommen wird bei der 480.

    Zweitens: Welche Vorstellung von "flüssig" hat man im Kopf, wenn man derart mit Kanonen auf Spatzen schießt, um dieses Ziel zu erreichen? Da klaffen Anspruchsdenken und Wirklichkeit wohl weit auseinander.

  9. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 15:32

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Erstens: eine RX480 ist nun die letzte Karte, die man in so einen Aldi-PC
    > einbaut, das ist Perlen vor die Säue geworfen. Das ganze System würde
    > geradezu "Flaschenhals" schreien. Ich lehne mich mal so weit aus dem
    > Fenster und behaupte, dass man mit dem 6-poligen Stromstecker (eine
    > nützliche Detaillösung) nicht weit kommen wird bei der 480.

    Naja, der Unterschied zu 470 ist jetzt auch nicht gerade groß und kostet auch über 200 Euro.

  10. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 15:48

    Ich rede von R9-Karten aus Restbeständen, von mir aus auch gebraucht. Alles oberhalb davon ist Overkill, wenn man die restliche Konfiguration ansieht.
    Preislich sowieso. Wer sich für 500,- einen ganzen Rechner bei Aldi holt, ist schlecht beraten, dann mit 250,- auf die Grafik-Ka**e zu hauen. ;-)

  11. Re: Komischer Artikel

    Autor: Blexy 16.08.16 - 15:50

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blexy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also hat der Artikel durchaus informativen Wert. Und selbst wenn er auch
    > > Werbung enthält, solange ich noch Informationen daraus erhalte, zählt
    > das
    > > für mich als Nachricht, und muss nicht als Werbung gekennzeichnet
    > werden.
    >
    > Möchte dir das auch nicht nehmen. Aber sogesehen wäre jede Werbung nach
    > deiner Definition keine Werbung mehr. Denn auch aus einer Werbung über
    > Zahnbürsten erhälst du Informationen, wie sie technisch funktionieren oder
    > wieviel sie kosten und müsste daher nicht als Werbung gekennzeichnet
    > werden.

    Stimmt, hier hätte ich genauer sein müssen. Für mich ist nicht alles, was Informationen enthält, keine Werbung. Aber alles, was Informationen enthält, die ich durch den Konsum des Mediums erhalten wollte, ist keine Werbung. Fremde Informationen, die ich nicht angefragt habe, schon. Eine Doku die ich mir im Fernsehen anschaue, ist keine Werbung, da ich das Fernsehprogramm bewusst auswähle und somit die Information anfordere. Die Unterbrechungen zwischendurch sind Werbung, weil ich diese ja eigentlich gar nicht sehen will.

    Aber @schachbrett zur Diskussion mit david_rieger:
    Was du hier völlig außer Acht lässt, ist der Kontext. Adjektive wie "ausreichend" brauchen zwar immer einen Vergleichswert um objektiv zu sein, dieser kann sich aber auch aus dem Kontext ergeben. In dem Artikel ist mehrfach die Rede davon, das der PC für "einfache" Spiele geeignet sein soll. Und dafür ist er definitiv ausreichend. Der Bezugsrahmen ergibt sich aus dem übrigen Text.

    Und, btw, es ist nicht sonderlich zielführend jemanden in einer Diskussion persönlich anzugreifen ("Aber du verstehst doch die dt. Sprache, oder?"), wenn man keinen Streit anfangen will.
    Ist nicht böse gemeint, soll nur ein Beitrag zu einer guten Forumsatmosphäre sein, Trolle und Streit gibt's genug auf heise.de :)

  12. Re: Komischer Artikel

    Autor: Blexy 16.08.16 - 16:15

    Thema RX480: Wie gesagt, einfache Spiele, steht explizit in dem Artikel. Wenn Computerbild auf einem Aldi-PC "aufwendige" Spiele laufen lassen will, viel Spaß. Ich bau dann auch mal ne 1080 auf meinen Raspberry Pi und zock Doom :)

    Ich ironiere so lange, bis ich zum Sarkasmus komme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.16 16:16 durch Blexy.

  13. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 16:19

    Blexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Stimmt, hier hätte ich genauer sein müssen. Für mich ist nicht alles, was
    > Informationen enthält, keine Werbung. Aber alles, was Informationen
    > enthält, die ich durch den Konsum des Mediums erhalten wollte, ist keine
    > Werbung. Fremde Informationen, die ich nicht angefragt habe, schon.

    Ok, die Meinung möchte ich dir auch gerne lassen. Nur: ich habe Golem für 4¤/Monat abonniert, wie ich auch die ct. abonniert habe. Die Produktinformationen habe ich aber nicht alle angefragt -- teilweise sind da auch Produktinformationen drin, die kommen von Dritten, sind aber von der Redaktion eben abgedruckt worden. Das Magazin habe ich aber angefragt. Für _mich_ ist das dann Werbung, wenn es keine redaktionellere tiefere Auseinandersetzung mit dem Thema umfasst. Denn dafür habe ich ja gerade Golem/ct abonniert, damit ich eben nicht selbst hingehen und Testberichte zusammensuchen und lesen muss. Ist meine Argumentation insoweit verständlich?

    > Aber @schachbrett zur Diskussion mit david_rieger:
    > Was du hier völlig außer Acht lässt, ist der Kontext. Adjektive wie
    > "ausreichend" brauchen zwar immer einen Vergleichswert um objektiv zu sein,
    > dieser kann sich aber auch aus dem Kontext ergeben. In dem Artikel ist
    > mehrfach die Rede davon, das der PC für "einfache" Spiele geeignet sein
    > soll. Und dafür ist er definitiv ausreichend. Der Bezugsrahmen ergibt sich
    > aus dem übrigen Text.

    Naja, direkt im Teaser steht: "leicht zum Gaming-System aufzurüsten". Im späteren Test wird nur die Grafikkarte als aufrüstungsnötig erwähnt. Deswegen verstehe ich nicht ganz, wieso die RX480 und 470 dann nicht einmal in Betracht gezogen werden dürfen, wenn letztere sogar direkt im Artikel angesprochen wird. Heißt aber dann ja auch, dass das System ansonsten problemlos für alles einsetzbar ist, wenn man die Grafikkarte austauscht. Sorry, aber da fehtl ir der Tiefgang. :-)

    > Und, btw, es ist nicht sonderlich zielführend jemanden in einer Diskussion
    > persönlich anzugreifen ("Aber du verstehst doch die dt. Sprache, oder?"),
    > wenn man keinen Streit anfangen will.

    Das war kein Anfang eines Streites, ich bin englischer Muttersprachler und habe die dt. Sprache selbst erst mit 6 Jahren gelernt. Nur weil jemand hier auf Golem schreibt, heißt das ja nicht, dass er dt. Muttersprachler ist - das wollte ich nur sicherstellen. Es hätte ja auch sein können, dass wir weg. der sprachlichen Barriere aneinander vorbei schreiben :-)

  14. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 16:20

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich rede von R9-Karten aus Restbeständen, von mir aus auch gebraucht. Alles
    > oberhalb davon ist Overkill, wenn man die restliche Konfiguration ansieht.
    > Preislich sowieso. Wer sich für 500,- einen ganzen Rechner bei Aldi holt,
    > ist schlecht beraten, dann mit 250,- auf die Grafik-Ka**e zu hauen. ;-)

    Ich habe mich doch nur auf den Artikel bezogen, der empfiehlt doch die RX470. Deswegen ja auch mein Vergleich zum Artikel mvon Computerbild :-)

  15. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 16:23

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber da fehtl ir der Tiefgang. :-)

    Es ist ja auch nur eine Produktankündigung, kein Test auf Herz und Nieren. Und erwähnenswert auch nur, weil's ein Aldi-Computer ist, die auch meist das Geld wert sind. Von jeder anderen Firma würde man hier nichts drüber lesen. Die haben aber auch nicht in jedem Kuhkaff eine Filiale, was sie für breitere Kundschaft interessant macht.

  16. Re: Komischer Artikel

    Autor: Blexy 16.08.16 - 16:45

    Ich spar mal die Zitate, sonst landen wir irgendwann auf Seite 100 xD
    Teil 1: Jep, die Argumentation ist verständlich. Aber in dem Fall musst du persönlich abwägen, ob dir Golem die 4¤ wert ist. Es gibt bei jedem Nachrichtenportal Meldungen, die einen persönlich nicht interessieren. Deswegen sind sie aber keinesfalls Werbung, da ein Nachrichtenportal ein breites Spektrum ansprechen muss. Wenn das von Golem gesetzte Spektrum dir nicht passt, musst du dir eben ein anderes Portal suchen.

    Teil 2: Hier passt deine Aussage nicht zu dem Zitat. Davon abgesehen, natürlich kann man es testen (wie gesagt, mein Vorschlag mit dem Pi ist sicherlich auch interessant ;) ), aber es ist sicherlich nicht im Alltagsgebrauch sinnvoll. Das Golem hier die 470 vorschlägt, finde ich auch nicht unbedingt sinnig. Außerdem, Golem behauptet NIE, das der PC dann für alles verwendbar ist.

    Teil 3: Sorry, aber das glaube ich dir nicht. Hier möchte ich auf den Kontext zurückkommen. Wenn man sich die Aussage von dir durchließt, war der Hinweis auf die dt. Sprache definitv ein persönlicher Angriff.

    Ich ironiere so lange, bis ich zum Sarkasmus komme.

  17. Re: Komischer Artikel

    Autor: plutoniumsulfat 16.08.16 - 17:02

    Naja, es gibt ja nicht den einen Gaming-Rechner. Kommt auf die Games und den eigenen Anspruch an. Der eine mag mit einer APU und kleineren Games bedient sein und zockt auch damit, es ist also ein Gaming-Rechner, der andere braucht aber ein 1080er-SLI, damit er alles in 8k genießen kann - auch ein Gaming-Rechner, aber ein anderer eben.

  18. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 17:04

    Blexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Teil 3: Sorry, aber das glaube ich dir nicht. Hier möchte ich auf den
    > Kontext zurückkommen. Wenn man sich die Aussage von dir durchließt, war der
    > Hinweis auf die dt. Sprache definitv ein persönlicher Angriff.

    Ja so ist das mit subjektiven Elementen. Der eine empfindet etwas als Information, der andere als Werbung. Der eine ist Muttersprachler, der andere glaubt es ihm nicht.

  19. Re: Komischer Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 17:11

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es gibt ja nicht den einen Gaming-Rechner. Kommt auf die Games und
    > den eigenen Anspruch an. Der eine mag mit einer APU und kleineren Games
    > bedient sein und zockt auch damit, es ist also ein Gaming-Rechner, der
    > andere braucht aber ein 1080er-SLI, damit er alles in 8k genießen kann -
    > auch ein Gaming-Rechner, aber ein anderer eben.

    Ja das stimmt natürlich. Ich bin nur von einem anderen Anspruch ausgegangen, da der Autor früher für PCGH gearbeitet hat und ich da schon einen anderen Subkontext erwartet habe bei einem Autor mit einem derartigen Gaming-Hintergrund.

  20. Re: Komischer Artikel

    Autor: Spiritogre 16.08.16 - 17:34

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was die Tester aber schon im Vorfeld erwartet hatten, machten die
    > Prüfungen zur Gewissheit: Der in der CPU untergebrachte Grafikchip ist zu
    > schwach für die flüssige Wiedergabe von aufwendigen Spielen. (...) Wer
    > zocken will, muss also eine Grafikkarte nachrüsten. (...) COMPUTER BILD hat
    > hier die nagelneue AMD-Grafikkarte Radon RX 480 (250 Euro) eingebaut
    > – und so das Spieletempo drastisch erhöht: Statt ruckliger 13 Bildern
    > pro Sekunde beamte der Medion nach der Erweiterung sehr flüssige 96 Bilder
    > pro Sekunde zum Monitor."

    Welches Spiel war das? (Steht leider auch nicht im CB Artikel und ist somit eine relativ wertlose Aussage).
    Ansonsten klingt es arg nach Perlen vor die Säue falls das nicht Rise of the Tomb Raider oder Witcher 3 war. Denn 96 FPS schafft schon meine R9 380 in meinem vier Jahre alten Core i5 Rechner in praktisch fast allen Spielen. Und die Karte kostet aktuell ca. 180 Euro.

    Heute gerade Shadows of Mordor gekauft und dort im Benchmark auf Ultra-Settings 75 FPS gehabt.

    Und was die 13 FPS im Aldi Rechner angeht, Computerbild hat hier natürlich mit maximalen Einstellungen gemessen, Golem schreibt aber ja, bei mittleren Einstellungen durchaus brauchbar und da können aus 13FPS dann gerne mal 30 - 40 FPS werden, was für den gelegentlichen Zock durchaus ausreichend ist.

    Und dafür kostet das Gesamtpaket dann ja auch "nur" 500 Euro.

    Wobei ich bei dem Geld noch 140 Euro raufpacken würde und mir dann eher ein gutes Core i5 Notebook geholt hätte, die haben dann eine GF 940m verbaut, damit kann man gleich dann noch mal ein wenig besser zocken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.16 17:39 durch Spiritogre.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bystronic Lenhardt GmbH, Neuhausen-Hamberg
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Bestpreis!)
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. 94,90€
  4. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Drohnen: Neue App von DJI kann Multicopter identifizieren und orten
    Drohnen
    Neue App von DJI kann Multicopter identifizieren und orten

    Mit einer jüngst vorgestellten App des Copter-Herstellers DJI sollen mit Hilfe handelsüblicher Smartphones jedwede moderne Multicopter identifiziert und lokalisiert werden können. Ein derartiges System könnte sowohl Behörden als auch Privatpersonen helfen.

  2. Raumfahrt: SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
    Raumfahrt
    SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon

    Der Test ist wichtig und wurde mit Spannung erwartet. SpaceX hat die Triebwerke getestet, die den Crew Dragon in einem Notfall von der Rakete wegbringen soll. Beim letzten Test war die Raumfähre explodiert.

  3. Gesetzentwurf: Gaffer- und Spannerfotos sollen strafbar werden
    Gesetzentwurf
    Gaffer- und Spannerfotos sollen strafbar werden

    Die Bundesregierung will bereits die Aufnahme von Gafferfotos zur Straftat erklären. Auch unerwünschte Fotos unter den Rock oder ins Dekolleté von Frauen sollen verboten werden.


  1. 11:44

  2. 11:33

  3. 11:18

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:30

  7. 10:15

  8. 10:00