1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion Akoya P4130 D: Aldi…
  6. Thema

Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 17:31

    Dann packt man eben nur eine 200-Euro-Karte rein und hat einen passablen Rechner.

    Übrigens bleibst du immer noch den Beweis schuldig, dass du für 300-350 Euro einen besseren Rechner zusammenstellen kannst.

  2. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 18.08.16 - 17:40

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte, dass es kein vergleichbares System mit
    > schneller CPU für den Preis gibt.

    Zumindest nicht als Komplettsystem im Handel. Der Selbstbauer schafft das natürlich problemlos, aber das ist eben nicht für jedermann eine Option.

  3. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 17:46

    Selbst für den dürfte es schwierig werden, wenn man nicht den ganzen Billigramsch nimmt. Alleine eine minimal schnellere CPU (i3-6300) kostet schon 130 Euro.

  4. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 18.08.16 - 18:16

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vertue dich mal nicht ;) In Sachen Spieleleistung steht
    > der 6100 dem 6500 in nichts nach. Je nach Spiel sind
    > es zwischen 0-10% Unterschied in den FPS.

    Wenn du dich mal nicht vertust, indem du die durchschnittlichen Framerates vergleichst. ;-) Den Knackpunkt sehe ich eher da, dass es gerade im FPS- und/oder Multiplayer-Segment die Framerate-Einbrüche sind, die einem das Spiel vergällen, und da sind Zweikerner (mit oder ohne SMT) notorisch. Tests des i3-6100 darüber einig, dass die Leistung (vor allem durch die hohe Taktung) beeindruckend ist, ebenso aber auch darüber, dass bereits (zum Erscheinen des i3-6100) aktuelle Engines doch eher Vierkernern verlangen, um hohe *und* stabile Framerates zu erreichen.

    > Den 880k sehe ich erst ab 80 Euro, den 7860K ab ca.
    > 100 Euro.

    Den X4 845 gibt es bereits ab 60 Euro und der ist im Mittel gleichauf mit dem 860k (also marginal schwächer als der 880k) und somit immer noch etwas stärker als der 7860K, weil er sich - wie schon geschrieben - sein Limit für die Leistungsaufnahme nicht mit einem GPU-Part teilen muss und den Turbo deutlich länger halten kann. Übertakten fällt zwar flach, ist aber für Käufer von Komplettsystemen wohl ohnehin nicht das entscheidende Kaufkriterium.

    Von einer stärkeren Grafikkarte würde man als Spieler in jedem Fall profitieren, so lange die CPU zwecks Wahrung des Preissegments nicht deutlich schwächer würde.

  5. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 18:56

    Ne, ich meine auch die minFPS - die sind nicht viel geringer, der 6100 also eben wegen dem Takt sehr attraktiv. Lohnt sich also, wenn man die fast 100 Euro für den i5 nicht mal eben hat ;)

    Stimmt, das PowerLimit...dann hast du natürlich Recht. Zumal eine dedizierte GPU immer besser ist ;)

  6. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 18.08.16 - 19:01

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst für den dürfte es schwierig werden, wenn man
    > nicht den ganzen Billigramsch nimmt.

    Challenge accepted. :-)

    Ich bezweifle zwar dringend, dass Medion keine billigen Komponenten verbaut hat, aber gehen wir sportlicherweise mal davon aus, dass beispielsweise das Netzteil kein kompletter Müll ist und die Ausstattung des Mainboards nicht allzu sehr beschnitten wurde.

    > Alleine eine minimal schnellere CPU (i3-6300) kostet
    > schon 130 Euro.

    Ich habe die beispielhafte Gegen-Zusammenstellung spaßeshalber gleich mal mit einem i5-6500 bestückt, alle Billig-Marken (Auch die, gegen deren Verwendung an sich nichts einzuwenden wäre ...) vermieden und lande trotzdem nur bei - Tadaaa! - 539 Euro. Wohlgemerkt, mit Komponenten zu Endverbraucher-Preisen:
    --> https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/29277c2216353fcfdce4d656a7ef273826c40f9ed4a7cd7303f

    Wenn man nun spitzfindig auf Gimmicks wie Hotswap-Port und den Cardreader oder die Notwendigkeit eines Betriebssystems verweisen möchte (Als ob nicht jeder Schrauber entsprechende Lizenzen "herumliegen" hätte ...), würde ich bezüglich der Komponten im Aldi-Rechner auch spitzfindig werden und - sofern diese keine ausgesuchten Markenkomponenten sind - für mich in Anspruch nehmen, ebenfalls günstigere Marken verwenden und auf selbst gewählte Erschwernisse wie den Core-i5 verzichten zu dürfen.

    Das Ergebnis bliebe dasselbe: Der Selbstbauer baut den Rechner, wie Aldi ihn anbietet, deutlich preiswerter und hat dabei noch mehr Kontrolle über die Auswahl der Komponenten. Für das gleiche Budget baut er etwas deutlich Besseres/Harmonischeres zusammen.

    Haftungsausschluss:
    Das Ganze ist zwischen Feierabend und Abendbrot auf die Schnelle zusammen geklickt und soll ausdrücklich keine optimale oder auch nur halbwegs harmonische Konstellation darstellen, sondern lediglich eine (stellenweise überspitzte) Machbarkeitsstudie. Wenn ich von "herumliegenden" Lizenzen rede, meine ich damit dennoch legal erworbene.

  7. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: plutoniumsulfat 18.08.16 - 20:03

    Erstaunlich, mit dem 6500 hätte ich den Rechner etwas teurer geschätzt. Wir reden aber von zwei Preisen, weil ich ursprünglich auf Spiritogre eingegangen bin:

    > Vielleicht nicht mit der APU aber mit einer schnelleren CPU bekommt man schon Rechner um 300 Euro.

    Denn das bekommst du oben nicht hin. Selbst wenn du die 60 Euro für die PCU wieder abziehst, landest du bei 480 Euro.

    Aber cooler "Haftungsauschluss" ;) Wobei Lizenzen und Lizenzen ja so eine Sache sind ;)

  8. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: David64Bit 18.08.16 - 20:09

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ David64Bit und Co.
    >
    > Meine Analyse der Leistung bzw. des Leistungsverlustes im Aldi Rechner war
    > fundiert und schlüssig.
    >

    Das ist der Witz des Tages.

  9. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 19.08.16 - 18:20

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn das bekommst du oben nicht hin. Selbst wenn du
    > die 60 Euro für die PCU wieder abziehst, landest du bei
    > 480 Euro.

    300 Euro als Budget halte ich für einen vernünftigen, spieletauglichen PC ebenfalls für zu gering. Selbst wenn dieser ausdrücklich nur am unteren Ende der Skala liegen sollte, müsste man qualitativ zu viele Kompromisse eingehen.

    Mit nicht ganz 400 Euro lässt sich was machen:
    --> https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9e5c65221dcfc962748398a0f2412c36ea92339d0feacc1fe9f

  10. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: jamesmoliver 20.01.18 - 11:15

    Depends on the utilization and the budget For office paintings or usual use. An inexpensive AMD version might in all likelihood suffice. My work laptop has an A8-5500. I do not ask a whole lot of it, but it perfectly adequate for what I use it for. My gaming computer has an i7-4790k, it is lots faster, but additionally tons greater high-priced, however, the programs and video games Essay Help run on it are a good deal extra annoying than say placing collectively a powerpoint or typing up documents.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.18 11:19 durch jamesmoliver.

  11. Re: Gute Austattung, aber dann eine AMD CPU nehmen...

    Autor: Robert110 19.11.19 - 12:54

    The price quality ratio is always higher than Intel's ratio, you get what you pay for.
    AMD typically has a longer support period for its sockets, so it only takes two to three years to upgrade the processor to improve performance. Motherboards on AMD platforms are usually cheaper, so you can save money. The money you save on the processor and motherboard can be used to buy a graphics card to get more FPS in the game.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee (w/m/d) - IT Consulting (Datacenter)
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Referent Distributionslogistik/IT (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  3. Softwareentwickler Prüf- und Fertigungssysteme (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  4. Help Desk Techniker (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Red Strings Club für 4,44€, Space Hulk: Tactics für 5,50€, Cultures: Northland...
  2. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de