1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmware-Update: Benutzeroberfläche der…

IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

    Autor: CptHammer 16.08.16 - 00:00

    Wenn du einen Provider mit Carrier Grade NAT / Dual Stack Lite hast,was in Deutschland alle Kabelneuverträge sind (auch in USA ist das nicht unüblich) hast du keine Chance mit deinen Freunden, die auch so einen Provider haben in einer Party zu spielen (wenn nicht grade jemand mit einem vernünftigen ISP dabei ist). Mangels NAT Traversal Features, (UDP Hole punching z.B) kann man einfach keine Verbindung aufbauen, da der komplette Party (Voice) Chat als auch der Multiplayer von einigen Spielern (z.B Bloodborne) auf Direktverbindungen zwischen den Endgeräten basiert (wie bei Skype damals).

    Mich wundert es echt, dass Sony diese Spieler hier einfach völlig im Regen stehen lässt. Sony Hotline und Provider schieben sich hier natürlich den schwarzen Peter gegenseitig zu und der Kunde ist wie immer der gearschte. Der Provider hat natürlich schon Recht, dass es Sonys Versäumnis ist hier kein IPv6 zu unterstützen. Ist auch wirklich hirnverbrand von Sony. Sie müssten dafür ja gar nicht das komplette PSN auf IPv6 umstellen. Es müssen hier ja nur Adressen der Clients ausgetauscht werden, die dann die Verbindung aufbauen. Es reicht also, dass die Endgeräte (PS4) IPv6 unterstützen, was sie ja dank FreeBSD kernel können.

    Es ist Sony also einfach völlig Scheiss egal, solange es keinen Shitstorm gibt. Dass der ausbleibt, liegt wohl daran, dass der Sony Support es erfolgreich versteht es so hinzustellen als ob sie nichts dafür könnten ("da müssen sie nur im Router was freigeben"). Wie soll der Otto Normalverbraucher verstehen, dass nicht er unfähig ist den Router zu konfigurieren sondern Sony. Manchmal wache ich Nachts auf und frage mich was Sony überhaupt kann.

  2. Re: IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

    Autor: johnripper 16.08.16 - 07:47

    IPv6 ist nicht nur "nett", sondern einfach nur Pflicht. Ich kann einfach nicht verstehen wieso Sony bisher noch komplett auf eine entsprechende Unterstützung verzichtet.

    Dann könnte man sich wahrscheinlich auch den ganzen Rotz mit NAT-T sparen.

  3. Re: IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

    Autor: Andre_af 16.08.16 - 08:43

    Also für die PS3 kann ich es jetzt gerade nicht sagen (da mutmasse ich es nur) aber für die PS4 bin ich relativ sicher das er mir auch IPv6 anbietet zur Nutzung. Welches von beiden (IPv4 oder IPv6) er bevorzugt bei einer Dual-Stack Konfiguration kann ich nur mutmassen, ich hoffe das es sich hier an den Standard hält und v6 vor v4 verwendet.

  4. Re: IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

    Autor: Geigenzaehler 16.08.16 - 08:48

    Auf der PS3 ist von IPv6 weit und breit nichts zu sehen. Dort habe ich aber auch keine Hoffnung mehr, dass da irgendwas geht.

    Eine PS4 kaufe ich mir fruehestens, wenn die Neo da ist. Vielleicht kann die dann endlich auch WLAN auf 5 GHz?

  5. Re: IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

    Autor: elgooG 16.08.16 - 08:59

    Die Marketingabteilung wird wohl kaum etwas von IPv6 oder andere technischen Verbesserungen kommunizieren. Da sind eben optische Verbesserungen und bessere Bedienung das Aushängeschild. Es ist nur klar, dass daran gearbeitet wird.

    >Eine PS4 kaufe ich mir fruehestens, wenn die Neo da ist. Vielleicht kann die dann endlich auch WLAN auf 5 GHz?
    Wenn man bisher keine hat sicher ratsam. Wenn man dagegen bereits eine PS4 besitzt bringt das Upgrade auf die Neo nur bedingt etwas. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass das WLAN erweitert wird. Am Besten fährt man aber immer noch über Kabel, wenn möglich.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: IPv6 oder NAT Traversal wäre mal nett

    Autor: CptHammer 16.08.16 - 10:47

    Andre_af schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also für die PS3 kann ich es jetzt gerade nicht sagen (da mutmasse ich es
    > nur) aber für die PS4 bin ich relativ sicher das er mir auch IPv6 anbietet
    > zur Nutzung. Welches von beiden (IPv4 oder IPv6) er bevorzugt bei einer
    > Dual-Stack Konfiguration kann ich nur mutmassen, ich hoffe das es sich hier
    > an den Standard hält und v6 vor v4 verwendet.

    Da irrst du dich. Glaub mir, wenn das funktionieren würde, dann hätte ich hier nicht diesen Rant verfasst. Auf der UI ist NICHTS von IPv6 zu sehen. Lediglich eine link local Adresse hat die PS4.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€ bei ubi.com
  2. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...
  3. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  4. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Batterieforschungsfabrik: Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren
    Batterieforschungsfabrik
    Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren

    Der Bundesrechnungshof will sich Standortauswahl für eine Batterieforschungsfabrik in Münster genauer anschauen. Doch die Bewilligungsbescheide wurden schon längst ausgestellt.

  2. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
    Deep Fake
    Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

    Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.

  3. Amazon: Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen
    Amazon
    Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen

    Bisher müssen Nutzer von Amazons Streamingservice Prime Video selbst die nächste Folge einer Serie herunterladen - Netflix macht das automatisch. In Zukunft könnte auch die Prime-Video-App für Android die Funktion bekommen, ebenso wie die Möglichkeit, seinen Lieblingsschauspielern zu folgen.


  1. 16:47

  2. 16:28

  3. 16:02

  4. 15:04

  5. 13:53

  6. 13:05

  7. 12:18

  8. 11:54