1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neurowissenschaften: US…

Direktverbindung mit Google - Wikipedia

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Direktverbindung mit Google - Wikipedia

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.16 - 12:04

    Dann wäre es interessant, sich gleich das Wissen aus dem Web
    ins Hirn übertragen zu lassen.

    Das wird dann wohl als nächstes getestet ;-)

  2. Re: Direktverbindung mit Google - Wikipedia

    Autor: Squirrelchen 17.08.16 - 12:12

    Du hast Pornhub vergessen.
    Und natürlich, dass alles mittels "In-Hirn" Käufen abgerechnet wird :D

  3. Re: Direktverbindung mit Google - Wikipedia

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.16 - 12:14

    +1 ^^

  4. Re: Direktverbindung mit Google - Wikipedia

    Autor: Qbit42 17.08.16 - 12:27

    Guitarhero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wäre es interessant, sich gleich das Wissen aus dem Web
    > ins Hirn übertragen zu lassen.
    >
    > Das wird dann wohl als nächstes getestet ;-)

    Also ich fürchte, dass solche Chips so noch nicht funktionieren können. ABER soetwas ist im Prinzip schon möglich und das ganz ohne Operation und Chip im Kopf.

    Den Talk kann ich sehr empfehlen: Can we create new senses for humans?

  5. Re: Direktverbindung mit Google - Wikipedia

    Autor: Clown 17.08.16 - 14:21

    Da bekommt der Begriff "Privatsphäre" nochmal eine ganz andere Dimension!

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  6. Re: Direktverbindung mit Google - Wikipedia

    Autor: blubberlutsch 17.08.16 - 15:42

    und das Product Placement gleich dazu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Wiesbaden-Mainz-Kastel
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt (Oder) oder Home-Office
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  3. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  4. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira