1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EFF zu Windows 10: "Microsoft…

Programme: OpenSource / ClosedSource

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Beitrag
  1. Thema

Programme: OpenSource / ClosedSource

Autor: maverick1977 18.08.16 - 05:15

Es ist völlig irrelevant, welche Form von Programm man nutzt. Man muss dem Entwickler vertrauen. Ein Programm kann die einen Daten anzeigen und ganz andere verschlüsseln und übertragen. Wer wirklich 100% sicher sein will, der muss ein OS komplett als SourceCode herunter laden, prüfen und compilieren. Ansonsten weiß man absolut NULL!

Also, entweder man vertraut Microft, Apple, Google, dass die Betriebssysteme genau das tun, was die Unternehmen kommunizieren, oder man ist definitiv beim falschen Software-Anbieter. Und um ehrlich zu sein, die ganzen scheinheiligen, die hier Windows 10 verteufeln und dann bei Windows 7 bleiben, kann ich echt nicht verstehen.

Was meint ihr, was Windows 7 anders macht, als Windows 10? Selbst Windows XP war ein absolutes Schnüfflertool, wenn man sich die ganzen Tools wie XP-Antispy anschaut. Meint ihr allen ernstes, dass Microsoft diese Funktionen und weitere nicht auch in Windows 7 eingebaut hat, oder auch noch einbauen wird? Was wird denn bei einem Absturzbericht übermittelt? Mal auseinandergepflückt? Geht auch nicht, weil verschlüsselt? Aaaaaaaaaaaah ja...

Also Fakt ist hier doch nur eines. Vertrauen der Nutzer ist das A und das O. Hat man kein Vertrauen in ein OS, hat man kein Vertrauen zu einem Unternehmen. Und wenn das nicht da ist, setzt man Software aus dem Hause überhaupt nicht ein. Und wer jetzt zu Linux wechselt, fragt Euch mal, ob Linux wirklich offen ist, oder lasst Ihr Euch die Updates direkt vom Paketmanager unterjubeln, ohne auch nur eine Zeile Code zu prüfen? Und wer sagt, dass im Paket genau das selbe kompiliert wurde, wie in der Quelle zu sehen ist? Kann man das nachprüfen?

Klar kann man das nachprüfen. Aber wer hat soviel Zeit, jede Source zu laden, zu studieren, zu compilieren und schließlich ne Prüfsumme zu erzeugen und zu vergleichen? Und das immer und immer wieder?

Wie schon geschrieben. Was zählt ist einzig und allein das Vertrauen in das Entwickler-Team. Ist das zerstört, sollte man die gesamten Softwareprodukte dieses "Teams" nicht mehr verwenden. Also entweder man nutzt Windows, weil man darauf vertraut, dass Microsoft nichts böses mit den Daten anfängt und diese vernünftig schützt, oder man wechselt zu anderen Software-Entwicklern.


EDIT: Vertipper in der Headline korrigiert.



1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.16 05:16 durch maverick1977.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Programme: OpenSource / ClosedSource

maverick1977 | 18.08.16 - 05:15
 

Re: Programme: OpenSource / ClosedSource

Wallbreaker | 18.08.16 - 07:26
 

Re: Programme: OpenSource / ClosedSource

b1nary | 18.08.16 - 13:01
 

Re: Programme: OpenSource / ClosedSource

Fuchur | 18.08.16 - 14:04
 

Re: Programme: OpenSource / ClosedSource

NTG-A | 18.08.16 - 14:19

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. slashwhy GmbH & Co. KG, Osnabrück
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Wuppertal
  4. ADAC e.V., München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 7,99€
  3. (-44%) 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de