1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Tomb Raider Legend - Lara…

Lara Crofts Problem

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lara Crofts Problem

    Autor: NeoTiger 20.04.06 - 14:11

    Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern auch zwei Kinofilme und sämtliche Versuche der Frau sowas wie einen Background zu geben nicht. In jedem neuen Spiel sprechen ihre überzogenen weiblichen Merkmale eine eindeutige und auch leider sehr banale Sprache. An das Format einer Kate Archer aus No One Lives Forever kommt sie einfach nicht heran. Das ist wenigstens ein weiblicher Hauptdarsteller eines Computerspiels, mit dem der Spieler sympathisieren kann (was bleibt ihm auch anderes übrig, da er ja immer aus ihren Augen blicken muss und sie nicht von hinten zu sehen bekommt).

    Naja - wer sich daran ergötzt Lara durch Wasserfälle springen zu lassen nur um den Pixelshader-"Klatschnass"-Effekt auf ihrer Haut zu bewundern ... denn ansonsten hat die Grafik-Engine zumindestens auf dem PC nichts neues zu bieten.

  2. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: don.rule 20.04.06 - 14:20

    und?

    was soll den fan, der schon immer die rundungen "von hinten" gesehen hat jetzt davon abhalten sich das spiel zu kaufen?
    tomb raider hatte in meinen augen auch noch nie state of the art grafik, also sollte dies schonmal kein für den fan hinderliches problem darstellen.

    über die story lässt sich sicher streiten.

    nolf ist übrigens eher ein james bond, als ein indiana jones spiel.

  3. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: pp 20.04.06 - 14:22

    du kannst ja auf "prince of persia" wechseln...
    Ich geb ja zu das "TRL" eher Beschäftigungstherapie ist aber die Grafik ist auf meiner TI 4200 noch recht prickelnd und flüssig... die steuerung ist netter geworden... den Magnethacken konnte ich am anfang auch nicht so viel abgewinnen, nun aber finde ich ihn gut... die Gegnereleminierung ist voll blöd... anvisieren und schiessen alles vollautomatisch... da merkt man, dass das Spiel auch für die Konsole gedacht ist.. naja trozudem denke ich das TRL besser als seine vorgänger ist und das ist doch schon mal was oder?


    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie
    > über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern
    > auch zwei Kinofilme und sämtliche Versuche der
    > Frau sowas wie einen Background zu geben nicht. In
    > jedem neuen Spiel sprechen ihre überzogenen
    > weiblichen Merkmale eine eindeutige und auch
    > leider sehr banale Sprache. An das Format einer
    > Kate Archer aus No One Lives Forever kommt sie
    > einfach nicht heran. Das ist wenigstens ein
    > weiblicher Hauptdarsteller eines Computerspiels,
    > mit dem der Spieler sympathisieren kann (was
    > bleibt ihm auch anderes übrig, da er ja immer aus
    > ihren Augen blicken muss und sie nicht von hinten
    > zu sehen bekommt).
    >
    > Naja - wer sich daran ergötzt Lara durch
    > Wasserfälle springen zu lassen nur um den
    > Pixelshader-"Klatschnass"-Effekt auf ihrer Haut zu
    > bewundern ... denn ansonsten hat die Grafik-Engine
    > zumindestens auf dem PC nichts neues zu bieten.


  4. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: Naja... 20.04.06 - 14:26

    Oh ja, Kate Archer vermisse ich...

    Lara Croft fand ich noch nie toll, vorallem nicht vom Aussehen her: Die hat eher die Figur einer Vespe mit Brustimplantaten als die einer Frau (ja, es hat gebessert...)

    Aber gegen das Spiel selbst kann man wohl nicht viel sagen.


    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie
    > über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern
    > auch zwei Kinofilme und sämtliche Versuche der
    > Frau sowas wie einen Background zu geben nicht. In
    > jedem neuen Spiel sprechen ihre überzogenen
    > weiblichen Merkmale eine eindeutige und auch
    > leider sehr banale Sprache. An das Format einer
    > Kate Archer aus No One Lives Forever kommt sie
    > einfach nicht heran. Das ist wenigstens ein
    > weiblicher Hauptdarsteller eines Computerspiels,
    > mit dem der Spieler sympathisieren kann (was
    > bleibt ihm auch anderes übrig, da er ja immer aus
    > ihren Augen blicken muss und sie nicht von hinten
    > zu sehen bekommt).
    >
    > Naja - wer sich daran ergötzt Lara durch
    > Wasserfälle springen zu lassen nur um den
    > Pixelshader-"Klatschnass"-Effekt auf ihrer Haut zu
    > bewundern ... denn ansonsten hat die Grafik-Engine
    > zumindestens auf dem PC nichts neues zu bieten.


  5. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: DyingPhoenix 20.04.06 - 14:27

    pp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du kannst ja auf "prince of persia" wechseln...
    > Ich geb ja zu das "TRL" eher
    > Beschäftigungstherapie ist aber die Grafik ist auf
    > meiner TI 4200 noch recht prickelnd und flüssig...
    > die steuerung ist netter geworden... den
    > Magnethacken konnte ich am anfang auch nicht so
    > viel abgewinnen, nun aber finde ich ihn gut... die
    > Gegnereleminierung ist voll blöd... anvisieren und
    > schiessen alles vollautomatisch... da merkt man,
    > dass das Spiel auch für die Konsole gedacht ist..
    > naja trozudem denke ich das TRL besser als seine
    > vorgänger ist und das ist doch schon mal was
    > oder?
    >

    War das nicht schon bei den ersten Teilen so dass automatisch anvisiert wurde? Oder erinner ich mich da falsch?

  6. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: don.rule 20.04.06 - 14:31

    da hast du völlig recht

  7. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: blacky 20.04.06 - 14:32

    tztz.. die haben wir gerne.. laestern aber selbst nicht gespielt..

    Wer eien PC Lady als SexObjekt betrachtet gehoert sowieso eingesperrt und du scheinst das wohl zu tun. TombRaider war von den ersten Teilen her schon ein sehr spannendes Spiel mit coolen Raetseln und doch Action drin. Ob das jetz ein Mann oder Lara gewesen waere kaeme auf genau das selbe raus.

    TombRaider Legends ist in jedemfall auf der XBOX360 schoen gemacht und mir machts richtig spass..

    P.S.
    Da man die Lara meist nur von Hinten sieht.. gibts nichts an der Oberweite zu begaffen fuer die kleinen Spanner da.. *g*

  8. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: ~The Judge~ 20.04.06 - 14:35

    DyingPhoenix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War das nicht schon bei den ersten Teilen so dass
    > automatisch anvisiert wurde? Oder erinner ich mich
    > da falsch?

    Doch, doch, war so. Wer erinnert sich nicht mit Schrecken an die Szene, als Frau Croft plötzlich nach oben in die Höhle zielt und nach einem kurzen "WTF?!" ein gigantischer Tyrannosaurus brüllend durch die Höhle auf einen zu broch.

    Der Schrei dürfte noch heute irgendwo verhallen .. ;)

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  9. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: weia... 20.04.06 - 15:02

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie
    > über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern
    > auch zwei Kinofilme und sämtliche Versuche der
    > Frau sowas wie einen Background zu geben nicht. In
    > jedem neuen Spiel sprechen ihre überzogenen
    > weiblichen Merkmale eine eindeutige und auch
    > leider sehr banale Sprache. An das Format einer
    > Kate Archer aus No One Lives Forever kommt sie
    > einfach nicht heran. Das ist wenigstens ein
    > weiblicher Hauptdarsteller eines Computerspiels,
    > mit dem der Spieler sympathisieren kann (was
    > bleibt ihm auch anderes übrig, da er ja immer aus
    > ihren Augen blicken muss und sie nicht von hinten
    > zu sehen bekommt).
    >
    > Naja - wer sich daran ergötzt Lara durch
    > Wasserfälle springen zu lassen nur um den
    > Pixelshader-"Klatschnass"-Effekt auf ihrer Haut zu
    > bewundern ... denn ansonsten hat die Grafik-Engine
    > zumindestens auf dem PC nichts neues zu bieten.


    mal abgesehen davon das LARA noch NIE was mit Porno zu tun hatte....

    Ein gutes Spiel ist und bleibt ein gutes Spiel (mal von den bisherigen Teilen abgesen (ab teil 3 bis dieses hier).

    Zudem, ja, Kate archer war auch super...nur wurde sie nicht auch häufig mit knapper kleidung publiziert??...wenn jucks?...gute Spiele sind gute Spiele.....oder wäre die ein knapp bekleideter Rainer Kallmund lieber......???? :-)

    Was heisst denn überzogene Weiblichen vorzüge?, der Busen ist doch (goitt sei dank) wieder kleiner gemacht worden....die Wespentailie hate auch Kate Archer.....also...

  10. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: Naja... 20.04.06 - 15:06

    Ne, aso ne, nein, also, die Kate hat die viel ausgewogenere Tailie als die Lara. Naja, über was disktuiere ich hier...



    weia... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > NeoTiger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie
    > nie
    > über ihr Image als
    > "Pixel-Pornodarstellerin" des
    >
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran
    > ändern
    > auch zwei Kinofilme und sämtliche
    > Versuche der
    > Frau sowas wie einen Background
    > zu geben nicht. In
    > jedem neuen Spiel sprechen
    > ihre überzogenen
    > weiblichen Merkmale eine
    > eindeutige und auch
    > leider sehr banale
    > Sprache. An das Format einer
    > Kate Archer aus
    > No One Lives Forever kommt sie
    > einfach nicht
    > heran. Das ist wenigstens ein
    > weiblicher
    > Hauptdarsteller eines Computerspiels,
    > mit dem
    > der Spieler sympathisieren kann (was
    > bleibt
    > ihm auch anderes übrig, da er ja immer aus
    >
    > ihren Augen blicken muss und sie nicht von
    > hinten
    > zu sehen bekommt).
    >
    > Naja -
    > wer sich daran ergötzt Lara durch
    > Wasserfälle
    > springen zu lassen nur um den
    >
    > Pixelshader-"Klatschnass"-Effekt auf ihrer Haut
    > zu
    > bewundern ... denn ansonsten hat die
    > Grafik-Engine
    > zumindestens auf dem PC nichts
    > neues zu bieten.
    >
    > mal abgesehen davon das LARA noch NIE was mit
    > Porno zu tun hatte....
    >
    > Ein gutes Spiel ist und bleibt ein gutes Spiel
    > (mal von den bisherigen Teilen abgesen (ab teil 3
    > bis dieses hier).
    >
    > Zudem, ja, Kate archer war auch super...nur wurde
    > sie nicht auch häufig mit knapper kleidung
    > publiziert??...wenn jucks?...gute Spiele sind gute
    > Spiele.....oder wäre die ein knapp bekleideter
    > Rainer Kallmund lieber......???? :-)
    >
    > Was heisst denn überzogene Weiblichen vorzüge?,
    > der Busen ist doch (goitt sei dank) wieder kleiner
    > gemacht worden....die Wespentailie hate auch Kate
    > Archer.....also...


  11. Re: Lara Crofts Problem

    Autor: Dotterbart 20.04.06 - 15:15

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DyingPhoenix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > War das nicht schon bei den ersten Teilen so
    > dass
    > automatisch anvisiert wurde? Oder
    > erinner ich mich
    > da falsch?
    >
    > Doch, doch, war so. Wer erinnert sich nicht mit
    > Schrecken an die Szene, als Frau Croft plötzlich
    > nach oben in die Höhle zielt und nach einem kurzen
    > "WTF?!" ein gigantischer Tyrannosaurus brüllend
    > durch die Höhle auf einen zu broch.
    >
    > Der Schrei dürfte noch heute irgendwo verhallen ..
    > ;)
    >
    > -----
    > Casket Crew - Ihr seid die Idioten, wir die
    > Lösung.

    Jaja, mein Schrei hat sich auch erbrochen ;)

    Zu TRL.. das sieht schon schick aus aufm PC, allerdings is es ganz schön arm, das auf High End Systemen mit eingeschaltetem NExt Gen Content alles ruckelt wie sau... da wurde absolut unsauber für den PC optimiert.



  12. das ding heisst "haken"

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 16:12

    "hacken" sind werkzeuge zur bodenbearbeitung oder auch ein anderes wort für "fersen".

    vermutlich verwechselst du auch öfter "denn" und "den" bzw. "wenn" und "wen". machen so einige "hacken-spezies" die ich kenne. :D

  13. Re: das ding heisst "haken"

    Autor: Naja... 20.04.06 - 16:22

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "hacken" sind werkzeuge zur bodenbearbeitung oder
    > auch ein anderes wort für "fersen".
    >
    > vermutlich verwechselst du auch öfter "denn" und
    > "den" bzw. "wenn" und "wen". machen so einige
    > "hacken-spezies" die ich kenne. :D


    Na hör mal. Das ist fies. Ausserdem: Wenn schon, bringe wenigstens www.seidseit.de ;-)

  14. noch nie was mit porno zu tun?

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 16:23

    eine der ersten mods die ich je gesehen hab, war der tomb raider 1 nudepatch. :D

  15. kenne die hp nicht und gebe lediglich meine persönliche erfahrung wieder

    Autor: xXXXx 20.04.06 - 17:11

    gerade jüngere menschen aus den alten bundesländern haben oftmals keine ahnung, wie sich kurz der lang gesprochene vokale auf die schreibung auswirken und schreiben das konsequent falsch. soviele legastheniker kann's doch gar nicht geben...

  16. Re: kenne die hp nicht und gebe lediglich meine persönliche erfahrung wieder

    Autor: Refurby 20.04.06 - 18:36

    ...aber Du kennst schon eigentlich auch den Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung?

    SCNR ;)

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gerade jüngere menschen aus den alten
    > bundesländern haben oftmals keine ahnung, wie sich
    > kurz der lang gesprochene vokale auf die
    > schreibung auswirken und schreiben das konsequent
    > falsch. soviele legastheniker kann's doch gar
    > nicht geben...


  17. Mega-Hust...

    Autor: Zeus 20.04.06 - 19:46

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie
    > über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern
    [...]

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie
    > über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern
    [...]

    Weißt Du, was das eigentlich Witzige an Deiner Sichtweise ist? Du gibst Dich betont anti-männlich, derweil Du hierdurch gerade Lara auf entsprechende Attributierungen reduzierst. Mit anderen Worten: der einzige Chauvinist bist Du.

    Mir sind sehr viele weibliche Zeitgenossen bekannt, die LC mit Begeisterung gespielt haben, darunter auch so einige, laut eigener Aussage, Feministinnen und Über-Emanzipierte sehr unterschiedlicher Altersgruppen darunter. Es wäre mir wohl etwas entgangen, wenn sich die akrobatischen Joystick-Übungen der jeweiligen Damen nur als Vorgeplänkel späterer pornographischer Weiterverwertung entpuppt hätten.

  18. Es gibt kein Problem

    Autor: Argon70 20.04.06 - 20:38

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madame Croft hat leider das Problem, dass sie nie
    > über ihr Image als "Pixel-Pornodarstellerin" des
    > Computerzeitalters hinauskommen wird. Daran ändern
    > auch zwei Kinofilme und sämtliche Versuche der
    > Frau sowas wie einen Background zu geben nicht. In
    > jedem neuen Spiel sprechen ihre überzogenen
    > weiblichen Merkmale eine eindeutige und auch
    > leider sehr banale Sprache.

    Diese überzogenen weiblichen Merkmale haben sie in Legend deutlich reduziert.

    >An das Format einer
    > Kate Archer aus No One Lives Forever kommt sie
    > einfach nicht heran.

    Kate Archer ist ein farbloser Character dem der Spieler zu keinem Zeitpunkt nahesteht. Kein Vergleich zu Lara Croft mit der man zu jedem Zeitpunkt mitleidet.


    > Das ist wenigstens ein
    > weiblicher Hauptdarsteller eines Computerspiels,
    > mit dem der Spieler sympathisieren kann (was
    > bleibt ihm auch anderes übrig, da er ja immer aus
    > ihren Augen blicken muss und sie nicht von hinten
    > zu sehen bekommt).

    Schon alleine deswegen symphatisiert man eigentlich gar nicht mir ihr. Es wäre auch egal wenn man einen Roboter steuert da man sie sowieso nicht sieht.

    Ich fand übrigens durchaus das NOLF ein tolles Spiel war, aber der Hauptcharacter war irgendwie eher bedeutungslos.

    > Naja - wer sich daran ergötzt Lara durch
    > Wasserfälle springen zu lassen nur um den
    > Pixelshader-"Klatschnass"-Effekt auf ihrer Haut zu
    > bewundern ... denn ansonsten hat die Grafik-Engine
    > zumindestens auf dem PC nichts neues zu bieten.

    Sie hat sicher nichts neues zu bieten, aber welches aktuelle PC Spiel kann das schon von sich behaupten?

    Gibt nur sehr wenige Spiele die grafisch Maßstäbe setzen wie z.B. Doom 3.

    Und ich finde mit Next Gen Option (die leider auf kaum einem PC flüssig läuft) sieht es schon recht ordentlich aus.

  19. Ich wünsch' mir einen Wet-TShirt-Mod

    Autor: WünschDirWas 21.04.06 - 14:10

    ...bei so viel Wasser

  20. Re: Es gibt kein Problem

    Autor: Bertram 21.04.06 - 14:11


    >
    > Gibt nur sehr wenige Spiele die grafisch Maßstäbe
    > setzen wie z.B. Doom 3.
    >



    oder F.E.A.R

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. SICOS BW GmbH, Stuttgart
  4. Progress-Werk Oberkirch AG, Oberkirch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme