1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › vBulletin-Sicherheitslücke: 9,1…

Überschrift dramatischer, als es ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überschrift dramatischer, als es ist

    Autor: Don't_Care 19.08.16 - 11:42

    Als jemand, der DLH.net nicht kennt hatte ich anfangs vermutet, dass dort Keys verkauft werden und etwa eine Datenbank mit unverkauften Keys gehackt wurde.

    Dass ich einen Steam-Key zeitnah einlöse, nachdem ihn mir jemand schickt ist für mich selbstverständlich.
    Ich bezweifle, dass der Hacker mit diesen 9,1 Millionen Keys irgendetwas anfangen kann.

    Viel schwerwiegender finde ich hier den Klau von 3 Millionen Nutzerdaten.

  2. Re: Überschrift dramatischer, als es ist

    Autor: Scorcher24 19.08.16 - 12:02

    Kann er. Steam verlangt zur Authentifizierung, als bsp. bei Hacks, die zuletzt eingelösten Steam Keys. Klingelts? Zuordnung ist über die geklaute DB ja möglich. So versucht man eben Sicherheitsmechanismen der EMail Provider zu umgehen und greift den Account über den Steam Support an. Erst wenn Retail Spiel aktiviert wurde, fragt der Support nach einem Photo des physikalischen Keys mit Support Nummer drauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.16 12:03 durch Scorcher24.

  3. Re: Keys

    Autor: Missingno. 19.08.16 - 12:15

    Also wenn in dem Forum die Keys gepostet werden, dann kann man doch eher davon ausgehen, dass der Nutzer diesen Key gerade *nicht* eingelöst hat, sondern einer der anderen 3299999 Benutzer.

    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: Keys

    Autor: Scorcher24 19.08.16 - 12:20

    So läuft das nicht. Du musst dich anmelden, hin und wieder gibts gratis Spiele fürn Facebook Like. Die Keys werden deinem Account zugeordnet, nicht einfach im Forum gepostet. D.h. über die DB ist das 100% zuzuordnen.

  5. Re: Keys

    Autor: serra.avatar 19.08.16 - 23:57

    also Keys aus unsicheren und illegalen Quellen und die Daten deren User ? Wayne ... wer eben nicht bereit ist das Geld für legale Keys auszugeben ( dank Sales Pyramid & Co. noch nichtmal teuer) trägt eben das Risiko am Ende ohne alles dazustehen ...faires Risiko ....

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  6. Re: Keys

    Autor: Scorcher24 20.08.16 - 00:03

    Wat? Trollst du oder hast du einfach kein Plan? Das sind ganz legale Promos. DLH.net gehört zu Topware und die geben nur ihre eigenen Spiele weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss