1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Bald keine Chrome-Apps…

Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: MüllerWilly 21.08.16 - 11:42

    Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"? Also "Ghostery" "uBlockOrigin" usw.?

    Oder ist das noch etwas anderes? Immerhin wird heute ja alles "Apps" genannt, egal was es ist. Hauptsache man hat einen Coolen-Hippie-Ausdruck verwendet.

  2. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: Cok3.Zer0 21.08.16 - 11:51

    Nein, https://chrome.google.com/webstore/category/apps?hl=de
    ist nicht https://chrome.google.com/webstore/category/extensions?hl=de

  3. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: Keto 21.08.16 - 11:55

    Nein das sind nicht die Erweiterungen. Chrome-Apps sind letztendlich WebApps die in einem Browser Fenster ohne URL Leiste etc. angezeigt werden. Dadurch erwecken sie den Eindruck nativer Programme.

    Im Code sieht das im einfachsten Fall so aus:
    chrome.app.runtime.onLaunched.addListener(function() {
    chrome.app.window.create('index.html', {
    'outerBounds': {
    'width': 400,
    'height': 500
    }
    });
    });

  4. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: _Sascha_ 21.08.16 - 12:38

    Eigentlich ziemlich Schade, wobei ich mir die Web-App Geschichte viel mehr CrossBrowser-Kompatibel oder gleich vom Betriebssystem ausgeliefert wünschen würde.

  5. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: robinx999 21.08.16 - 13:10

    Wo steht da jetzt eigentlich der Arc Welder damit konnte man ja Android Apps zumindest teilweise direkt unter Linux im Chrome nutzen, zählt so etwas auch zu Apps und ist damit der Arc Welder jetzt endgültig Tod oder gibt plant google da evtl. andere Möglichkeiten Android Apps unter einem Anderem OS zu nutzen?

  6. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: zZz 21.08.16 - 16:36

    Dann schau Dir vielleicht mal Electron an

  7. Re: Apps?

    Autor: Missingno. 22.08.16 - 09:31

    Keto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrome-Apps sind letztendlich WebApps die in einem Browser Fenster ohne URL Leiste etc. angezeigt werden. Dadurch erwecken sie den Eindruck nativer Programme.
    Früher(TM) nannte man so etwas Popup (und es wurde meist für die "WerbeApp" genutzt).

    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: My1 22.08.16 - 09:41

    ich mag es zwar zeug im browser laufen lassen zu können aber desktopsoftware sollte weiterhin normale native win32(bzw win64) software bzw das jeweilige betriebssystemäquivalent sein

  9. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: GottZ 22.08.16 - 20:37

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher(TM) nannte man so etwas Popup (und es wurde meist für die "WerbeApp"
    > genutzt).

    Früher(TM) konnten webseiten für popups die addressleiste auch noch verstecken


    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich mag es zwar zeug im browser laufen lassen zu können aber
    > desktopsoftware sollte weiterhin normale native win32(bzw win64) software
    > bzw das jeweilige betriebssystemäquivalent sein

    hmk. ich sag einfach mal nein. aber jeder darf ja ne eigene meinung haben.
    btw.. x86, x86-64 / amd64, arm, arm64. nur um mal die vier gängigsten cpu architekturen aufzulisten. dazu kommen dann noch die OS lib bindings wodurch man für jedes os separat kompilate bereit stellen muss sowie der dementsprechende aufwand für die jeweiligen architekturen benchmarking / testing zu betreiben.
    also nein. ich mag browser apps.
    ich bin programmierer und schreibe auch gerne mal native anwendungen.. aber hey.. was kann ich eher jemandem schicken? ne .exe oder nen link?

  10. Re: Sind das auf Deutsch die "Erweiterungen"?

    Autor: My1 22.08.16 - 21:05

    den meisten der PC user die windows nutzen reicht ne 32bit exe völlig.

    linux und mac ist relativ klein und mobil gehen dieser mist gar nicht. und wozu so ne app machen wenn es untendrunter eh nicht mehr ist als ne website?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ECOM Trading GmbH, Dachau
  3. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz
  4. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 79,49€ inkl. Direktabzug
  3. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  4. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme