1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 Enterprise…

Es beginnt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es beginnt...

    Autor: AndiM 25.08.16 - 13:32

    Dass Windows 10 Enterprise als Abo angeboten wird, wird nur der erste Schritt sein, um zu testen wie die User auf ein Abo Modell reagieren.
    Es wird nicht lange dauern dann gibt es Windows 10 Pro und Home auch als Abo.

    Wenn man die User jetzt noch 1-2 Jahre an Abos gewöhnt, wird es mit Sicherheit keine Kaufversion mehr geben.

    Eine gute Vermarktungsstrategie, zumindest für den Geldbeutel von Microsoft.

  2. Re: Es beginnt...

    Autor: pk_erchner 25.08.16 - 13:41

    AndiM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Windows 10 Enterprise als Abo angeboten wird, wird nur der erste
    > Schritt sein, um zu testen wie die User auf ein Abo Modell reagieren.
    > Es wird nicht lange dauern dann gibt es Windows 10 Pro und Home auch als
    > Abo.
    >
    > Wenn man die User jetzt noch 1-2 Jahre an Abos gewöhnt, wird es mit
    > Sicherheit keine Kaufversion mehr geben.
    >
    > Eine gute Vermarktungsstrategie, zumindest für den Geldbeutel von
    > Microsoft.

    was Android nur noch stärker machen wird

    ChromeOS und Android werden verschmolzen

    und bald gibt es 300 ¤ Android Laptops, die auch Gaming Power haben

    dann kann Wintel sich nur noch um Enterprise kümmern

  3. Re: Es beginnt...

    Autor: Sea 25.08.16 - 13:41

    Abos wurden doch schon lange getestet. Nennt sich momentan nur "Cloud".
    O365, Adobe Cloud und wie sie alle heissen.
    Hat alles vor und nachteile. Man zahlt einen geringeren mtl. Preis, aber auf die Dauer mehr, dafür hat man immer die aktuellste Version.

    Ich zahle auch lieber 10¤/Monat für Musikstreaming/VoD, als hier und da 15(?)¤ für ne CD/DVD.

    Aber ja ... wenn man es hochrechnet, lässt man mehr Geld für das OS liegen.
    Das wird vermutlich ein paar Leute zum Apfel treiben.

  4. Re: Es beginnt...

    Autor: Sharra 25.08.16 - 13:46

    Ja, ich hatte Anfang des Jahres mit einer Firma zu tun, die den Hauptrechner nicht austauschen will, obwohl es mehr als nötig wäre, weil sie den Aufwand der Lizenzübertragung durch Adobe scheut.
    Also wird weiter mit der veralteten Krücke gearbeitet...

  5. Re: Es beginnt...

    Autor: goto10 25.08.16 - 14:04

    > Ich zahle auch lieber 10¤/Monat für Musikstreaming/VoD, als hier und da
    > 15(?)¤ für ne CD/DVD.
    >

    Musik ist aber schon ein Verglich der sehr hingt. ;-)

  6. Re: Es beginnt...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.16 - 14:12

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was Android nur noch stärker machen wird
    > ChromeOS und Android werden verschmolzen
    > und bald gibt es 300 ¤ Android Laptops, die auch Gaming Power haben

    Schau mal auf den Kalender. Freitag ist erst morgen und der Verkaufsstart für Android-Gaming-Laptops für 300 Euro fällt zufällig auf den Tag, an dem im Himmel Jahrmarkt und Sankt-Nimmerleins-Tag ist.

  7. Re: Es beginnt...

    Autor: Neuro-Chef 25.08.16 - 14:22

    pk_erchner schrieb:
    > ChromeOS und Android werden verschmolzen
    >
    > und bald gibt es 300 ¤ Android Laptops, die auch Gaming Power haben

    *ROFLOL*

    Angry Birds, Temple Run und Clash of Clans in HD ready?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Es beginnt...

    Autor: Sharra 25.08.16 - 14:24

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich zahle auch lieber 10¤/Monat für Musikstreaming/VoD, als hier und da
    > > 15(?)¤ für ne CD/DVD.
    > >
    >
    > Musik ist aber schon ein Verglich der sehr hingt. ;-)

    Richtig. Beim Streamingdienst bekommt man ja Zugang zu einem ganzen Katalog. Bei MS nur auf ein paar Features.

  9. Re: Es beginnt...

    Autor: ikso 25.08.16 - 15:22

    Für Unternehmen finde ich Abo-Lösungen ideal, für Privat nicht notwendig.

    Viele Unternehmen arbeiten mit alter Software wohl nur weil man die Kosten für ein update scheut, so wäre man immer aktuell und flexibel bezüglich Mitarbeiteranzahl.

  10. Re: Es beginnt...

    Autor: Mithrandir 25.08.16 - 15:40

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was Android nur noch stärker machen wird

    Genau, denn seit Microsoft Office 365 im Abo anbietet, sind die Userzahlen bei Libre- und OpenOffice rasend in die Höhe geschossen.

    Was?

  11. Re: Es beginnt...

    Autor: nille02 25.08.16 - 15:47

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, denn seit Microsoft Office 365 im Abo anbietet, sind die Userzahlen
    > bei Libre- und OpenOffice rasend in die Höhe geschossen.
    >
    > Was?

    Sarkasmus? Falls nicht, woher kommt die Annahme? Downloadzahlen bei den Projekten? Telemetrie?

  12. Re: Es beginnt...

    Autor: Screeny 25.08.16 - 16:02

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Unternehmen finde ich Abo-Lösungen ideal, für Privat nicht notwendig.
    >
    > Viele Unternehmen arbeiten mit alter Software wohl nur weil man die Kosten
    > für ein update scheut, so wäre man immer aktuell und flexibel bezüglich
    > Mitarbeiteranzahl.


    Je nach Bereich - ich selbst bin im Pharmabereich tätig - liegt das Problem auch oft darin, dass die Software, die man supporten muss, noch aus Zeiten stammt, in denen das Internet beim Einwählen noch Geräusche gemacht hat.

    DB/2 Datenbank mit Installationdatum <2000 sind keine Seltenheit. Gerne auch gepaart mit mysteriösen Anwendungen und dubiosen REXX-Scripten, die irgendwas machen.

    Updates sind da oft nicht möglich, da die "großen" Hersteller der Spezialsoftware es ebenso wenig auf die Reihe kriegen ...

  13. Re: Es beginnt...

    Autor: pythoneer 25.08.16 - 16:54

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau mal auf den Kalender. Freitag ist erst morgen und der Verkaufsstart
    > für Android-Gaming-Laptops für 300 Euro fällt zufällig auf den Tag, an dem
    > im Himmel Jahrmarkt und Sankt-Nimmerleins-Tag ist.

    Ich frage mich, warum du einen so sarkastischen Beitrag verfasst hast. In einem abgespeckten Umfang kannst du das schon heute haben. ChromeOS + Android wird bald für viele Leute "reichen" – in den USA werden Chromebooks schon häufiger verkauft als Mac's (Desktop + Laptop) und sind deshalb auch als Zielplattform interessant vor allem wegen dem bald darauf laufenden Android. Streamingdienste könnten den Rest übernehmen – heute kann man schon mit Liquidsky relativ anständig auf Konsolenniveau spielen, dafür bedarf es gar keine guten Hardware mehr. Ich habe das letztens über mein Android Handy per Bluetooth Tastatur/Maus gemacht.

    Klar ist das nichts für Hardcorezocker ... aber an denen ist der heutige Markt auch nicht interessiert.

  14. Re: Es beginnt...

    Autor: Oktavian 25.08.16 - 17:08

    > Dass Windows 10 Enterprise als Abo angeboten wird, wird nur der erste
    > Schritt sein, um zu testen wie die User auf ein Abo Modell reagieren.

    Windows Enterprise als Abo ist doch nun wahrlich nichts neues. Schon vor 5 Jahren hatte meine damalige Firma (ca. 70 Personen) das so. Es gab ein Paket mit Windows Intune für 10 EUR pro Monat. Man konnte alle Rechner zentral verwalten (gerade bei einer Nicht-IT-Firma mit reisenden Benutzern und Notebooks genial), und bekam das Upgrade von Windows Irgendwas Professional auf Windows AllesWasGeradeSupportedWird Enterprise dazu.

    War für uns damals die günstigste Lösung, an Bitlocker zu kommen und das Versions-Wirrwarr in der gewachsenen Struktur zu beseitigen.

    > Es wird nicht lange dauern dann gibt es Windows 10 Pro und Home auch als
    > Abo.

    Unwahrscheinlich, das wird es noch lange kostenlos zum Rechner dazu geben. Gerade darauf basiert die Marktmacht von MS, dass es einfach jeder hat. Aber bestimmte Dienste (OneDrive, Office365, Azure) kann man dann wieder als Abo dazu buchen, das ist schon der Trend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.16 17:13 durch Oktavian.

  15. Re: Es beginnt...

    Autor: AIM-9 Sidewinder 25.08.16 - 18:21

    Verschwörungstheoretiker. War ja klar.

  16. Re: Es beginnt...

    Autor: Akaruso 25.08.16 - 18:31

    Ich denke nicht, dass Mikrosoft den Kunden verprellem möchte (so doof sind die nun auch nicht!)
    Die glauben sicherlich selbst daran, dass dies ein toller Service für kleine bis mittlere Betriebe ist. Das gleiche gilt vermutlich auch für andere Angebote.

    Man muss aber auch bedenken, dass die Mentalität in den USA eine andere ist wie in Europa und speziell in Deutschland. Die können vermutlich manchmal gar nicht nachvollziehen warum wir manches gut oder schlecht finden :-)

  17. Re: Es beginnt...

    Autor: Seismoid 25.08.16 - 19:19

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verschwörungstheoretiker. War ja klar.

    Seit Snowden sind die Theorien aber um einiges glaubwürdiger geworden :)

  18. Re: Es beginnt...

    Autor: Bautz 25.08.16 - 19:23

    Jep, wir haben das auch. Eigentlich sind fast alle Volumenlizenzen, die sich für Firmen ab 10 Nasen schon rechnen, "Abos".

  19. Re: Es beginnt...

    Autor: Mithrandir 25.08.16 - 21:25

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mithrandir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau, denn seit Microsoft Office 365 im Abo anbietet, sind die
    > Userzahlen
    > > bei Libre- und OpenOffice rasend in die Höhe geschossen.
    > >
    > > Was?
    >
    > Sarkasmus?

    Natürlich. Anders ist der Kommentar von pk_erchner ja nicht zu ertragen.

  20. Re: Es beginnt...

    Autor: simpletech 25.08.16 - 21:46

    Für Firmen sehr wohl interessant da bei den meisten Firmen die Liquidität im Vordergrund steht und die Kosten verteilt sind. Ausserdem entfällt die AFA und die Kosten sind sofort absetzbar.

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, Köln / Münster
  2. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Heraeus Infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  2. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)
  3. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab