1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefonnummern für Facebook…

Karrierekiller Whatsapp

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Karrierekiller Whatsapp

    Autor: FattyPatty 30.08.16 - 16:07

    Wer mal Karriere machen möchte, muss auf Facebook und whatsapp verzichten. Ansonsten macht man sich aufgrund der minutiösen Datenerhebung schlicht zu angreifbar.

    Zumal die ja besser als Geheimdienste wissen, wer mit wem Kontakt hat und das auf in Zukunft Jahrzehnte zurück.

    Wenn man dann den falschen Kontakt hat, war es das. Da Facebook in Zukunft auch Nachrichtenagentur nr 1 sein wird, lancieren die dann einfach ne Story und fertig.

    Wer also wirklich mal was zu sagen haben möchte, muss eigentlich das Netz meiden. Mag heute noch nach aluhut klingen, aber was hat man sich vor Jahren über die nsa aufgeregt, dabei sammeln private Unternehmen weit weit mehr.

    Und deren Einfluss wächst. Bald gehört denen über autonomes fahren Transport und Verkehr.

  2. Re: Karrierekiller Whatsapp

    Autor: pre3 30.08.16 - 17:04

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mal Karriere machen möchte, muss auf Facebook und whatsapp verzichten.
    > Ansonsten macht man sich aufgrund der minutiösen Datenerhebung schlicht zu
    > angreifbar.
    >
    > Zumal die ja besser als Geheimdienste wissen, wer mit wem Kontakt hat und
    > das auf in Zukunft Jahrzehnte zurück.
    >
    > Wenn man dann den falschen Kontakt hat, war es das. Da Facebook in Zukunft
    > auch Nachrichtenagentur nr 1 sein wird, lancieren die dann einfach ne Story
    > und fertig.
    >
    > Wer also wirklich mal was zu sagen haben möchte, muss eigentlich das Netz
    > meiden. Mag heute noch nach aluhut klingen, aber was hat man sich vor
    > Jahren über die nsa aufgeregt, dabei sammeln private Unternehmen weit weit
    > mehr.
    >
    > Und deren Einfluss wächst. Bald gehört denen über autonomes fahren
    > Transport und Verkehr.

    So ist es, alle wichtigen Entscheider befolgen diese Regel. Allerdings haben WA/FB eine andere Zielgruppe;-)

  3. Re: Karrierekiller Whatsapp

    Autor: TrudleR 30.08.16 - 17:12

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mal Karriere machen möchte, muss auf Facebook und whatsapp verzichten.
    > Ansonsten macht man sich aufgrund der minutiösen Datenerhebung schlicht zu
    > angreifbar.
    >
    > Zumal die ja besser als Geheimdienste wissen, wer mit wem Kontakt hat und
    > das auf in Zukunft Jahrzehnte zurück.
    >
    > Wenn man dann den falschen Kontakt hat, war es das. Da Facebook in Zukunft
    > auch Nachrichtenagentur nr 1 sein wird, lancieren die dann einfach ne Story
    > und fertig.
    >
    > Wer also wirklich mal was zu sagen haben möchte, muss eigentlich das Netz
    > meiden. Mag heute noch nach aluhut klingen, aber was hat man sich vor
    > Jahren über die nsa aufgeregt, dabei sammeln private Unternehmen weit weit
    > mehr.
    >
    > Und deren Einfluss wächst. Bald gehört denen über autonomes fahren
    > Transport und Verkehr.

    Und wenn sie dich nicht drankriegen aufgrund deiner Historie, wird eben etwas erfunden.

    Wenn dir eine NSA das Leben schwer machen will, macht sie das, egal ob du dich dein Leben lang isoliert hast, oder nicht.
    Es wurden schon viele Menschen unter einem Vorwand ausgeschalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Test-Engineer (m/w/d) in der Medizintechnik
    Medtron AG, Saarbrücken
  2. Senior IT-System Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
  3. ERP-Administrator (m/w/d)
    C.Ed. Schulte GmbH Zylinderschlossfabrik, Velbert
  4. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Samsung Odyssey G9 49 Zoll Ultrawide Curved QLED 5.120 x 1.440 Pixel 240Hz für 1.149€)
  3. 89,95€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Beats Solo Pro kabellose On-Ear-Kopfhörer für 159€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
    Ampelkoalition
    Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

    Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
    2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
    3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen

    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm