Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Billigrouter im Sicherheitscheck…

Zwiegespalten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwiegespalten

    Autor: photoliner 31.08.16 - 12:34

    Auf der einen Seite wird gesagt, dass man wichtige Themen wie Signalstärke, Übertragsungsraten, etc. weglässt, da diese Router im DAU-Umfeld getestet werden sollen. Auf der anderen Seite wird aber moniert, dass man auf zwei getesteten Geräten kein OpenWRT oder dergleichen installieren kann.

    Für mich als technikaffinen Menschen mag das interessant sein, dann hättet ihr (liebe Golem-Redaktion) aber auch Signalstärke, etc. messen können.

  2. Re: Zwiegespalten

    Autor: hg (Golem.de) 31.08.16 - 12:40

    Der Fokus liegt auf der Sicherheit, daher OpenWRT etc. Mir ging es beim Thema "Einsteiger" eben darum, zu zeigen wie die Standardeinstellungen sich auswirken bzw. wie sie gestaltet sind.

    VG,

    Hauke Gierow - Golem.de

  3. Re: Zwiegespalten

    Autor: photoliner 31.08.16 - 12:48

    Das ist auch alles gut und schön. Wie ich finde, passt der Fokus dann aber nicht mehr. Wenn meine DAUs sich einen Router kaufen und es heißt, der sei nicht so sicher, wie er sein könnte, wird niemand (ich eingeschlossen) auf die Idee kommen, da OpenWRT, DD-WRT, whatever zu installieren.
    Darum finde ich diesen Punkt als Testmerkmal etwas merkwürdig, zielt er doch an der eigentlichen Testgruppierung vorbei, imho.

  4. Re: Zwiegespalten

    Autor: Buddhisto 31.08.16 - 13:32

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich zu dem Artikel sagen soll. Ein "Sicherheitscheck" ist es nun wirklich nicht. Es werden keinerlei Sicherheitslücken überprüft. Hauptsächlich eine Darstellung der ersteinrichtungs Assistenten und deren "presets" plus update Möglichkeit.

    Der Sinn des Artikels ist mir nicht schlüssig. Soll ich jetzt anhand des Artikels für "IT Profis", in der Lage sein einen billig Router an unwissende zu empfehlen?
    Offene Ports/Services nach außen, Durchsatzleistung, Stromverbrauch und Anfälligkeit gegen bekannte Schwachstellen wären doch wesentlich interessanter.

  5. Re: Zwiegespalten

    Autor: chris109 31.08.16 - 13:50

    Ich mag den Artikel. Ich glaube nicht, dass ein DAU ihn verstehen könnte. Er richtet sich an ein Fachpublikum.
    Für mich war es sehr aufschlussreich, weil ich mir bisher nicht vorstellen konnte, wie viele Menschen zu schlecht oder gar nicht gesicherten WLANs kommen können.
    Jetzt ist das aber klar, sie nehmen das Ding aus der Packung, folgen der Inbetriebnahme-Prozedur und sobald sie Internet haben, sind sie fertig. - Sie wissen dann einfach nicht, welches Sicherheitsniveau sie haben. Sie verlassen sich darauf, dass die Hersteller das Gerät schon so liefern, wie es betrieben werden sollte.

    Danke! - Wir vergessen oft, dass es für die Implementierung von Sicherheit genauso wichtig ist die Menschen zu verstehen, wie die Technik.

  6. Re: Zwiegespalten

    Autor: Buddhisto 31.08.16 - 14:00

    Ich bin wohl einfach davon ausgegangen das den meisten bewusst ist, was man für 30¤ an Routern bekommt. Zumindest was die Qualität des Manuals, Interface und Assistenten betrifft. Im übrigen sollten die wenigsten Unwissenden auf die Idee kommen sich einen Router zuzulegen. Die Leben mit der Provider Box.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  3. Schaltbau GmbH, München
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19