Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virb Ultra 30: Garmins neue Actionkamera…

@Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: IamNic 01.09.16 - 15:53

    Die Garmin nimmt kein stabilisiertes 4K auf.

    Die Stabilisierung funktioniert nur bis 1080p@60fps.

    Außerdem ist diese Stabilisation software-basiert, also zu vergleichen mit der bisherigen Lösung von Sony.

    Die ActionCam von Sony nutzen seit der ersten Ausgabe eine vergleichbare Lösung um stabilisierte Videos zu erstellen.

    Die neue Sony FDR X3000 und die HDR AS300 von Sony haben eine echte optische Stabilisation bis zur 4K-Auflösung (die FDR X3000 ist das 4K Modell).

    Darüber könntet ihr doch mal einen Artikel schreiben.

  2. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: tk (Golem.de) 01.09.16 - 16:00

    Vielen Dank für den Hinweis, ist korrigiert!

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  3. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: IamNic 01.09.16 - 16:04

    Danke für die schnelle Korrektur.

    Werdet ihr für solche Artikel eigentlich vom Hersteller bezahlt?

    Ich habe hier nämlich schon fast jede Actioncam gesehen, bis auf die Sony Modelle - die lasst ihr immer in der Versenkung verschwinden, obwohl sie technisch mittlerweile weiter sind als der Platzhirsch GoPro.

  4. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: bst (golem.de) 01.09.16 - 16:27

    Hallo,
    Wir bekommen dafür kein Geld. Bei Golem.de sind Redaktion und Marketing/Werbung strikt getrennt. Die Redaktion agiert frei und unabhängig. Werbeangebote sind klar gekennzeichnet.

    Bei unserem letzten Test von Action-Cams zB. war auch eine von Sony dabei: https://www.golem.de/news/actionkameras-im-test-viermal-4k-1512-118057.html

    Viele Grüße aus der Redaktion,

    Benjamin Sterbenz
    Golem.de Chefredakteur

  5. Re: @Golem : Fehler in Der Überschrift und im Artikel

    Autor: IamNic 01.09.16 - 17:28

    Danke für die Antwort :)

    Den Artikel habe ich gelesen, mir aber das Kommentieren erspart, weil auch dort viele Fehler enthalten waren. Außerdem war es halt ein Vergleich - da wird die GoPro als Maß aller Dinge hergestellt und es wird nur verglichen.

    Da zum Beispiel die Datenrate der FDR X1000 in 4K (und Slow-Motion) mit 100Mbit/s (12,5MB/s) fast doppelt so hoch wie die Bitrate der GoPro, liefert sie weitaus schärfere und detailreichere Bilder - dies wurde aber nicht erwähnt. Es wurde nur die Zahl 100Mbit/s erwähnt.

    Die Zeitlupen-Modi bei der GoPro erzwingen eine Verkleinerung des Sichtfelds, da anscheinen dann nur ein Teil des Sensors ausgelesen wird.
    Bei der FDR X1000 hat man dafür den seben Bildausschnitt, wie in anderen Modi.

    "Der Dualslot der Kamera liefert aber keinen Anhaltspunkt dafür, dass Micro-SD links herum und Memory Stick Micro rechts herum eingelegt werden müssen."

    Neben dem Slot sind kleine Piktogramme in den Deckel eingelassen, die anzeigen, wie rum welche Karte eingeschoben werden muss.

    Es wird nicht erwähnt, dass die Sony ActionCam auch ohne Gehäuse spritzwassergeschützt ist.

    Die weit besseren eingebauten Mikrofone (verglichen mit der Hero 4 BE) werden nicht erwähnt.

    usw.

    Es ist natürlich äußerst unfair als Experte in diesem Bereich (hilfreichster User im Amerikanischen Sony Support Forum im Bereich "ActionCam") Tester aus Ihrer Redaktion an den Pranger zu stellen, da sie bestimmt nur kurz Zeit hatten sich mit der Kamera zu befassen.

    Genau hier liegt aber das Problem. Der Artikel wird keiner Kamera gerecht, da der Verfasser/die Tester anscheinend Privat schon öfter eine GoPro genutzt hat/haben und sich gut mit diesen auskennt/en.

    Ich hoffe Sie verstehen, was ich damit meine.

    Was ich eigentlich kritisieren wollte ist, dass die Sony ActionCams noch nie einen eigenen Artikel bekommen haben, so wie die Xiaomi Yi oder die Garmin Virb kurz nach ihrer Ankündigung.

    Es scheint als würde die Redaktion die Sony ActionCams immer übersehen, was ich als Fan dieser Kameras etwas schade finde.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lukas "Nic"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 17:39 durch IamNic.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Choice GmbH, Nürnberg
  2. Etengo (Deutschland) AG, Mannheim
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Systemhaus Scheuschner GmbH, Frankfurt an der Oder

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
      FRK
      Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

      Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

    2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
      Brexit
      Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

      Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

    3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
      Innenministerium
      Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

      Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


    1. 18:41

    2. 17:29

    3. 17:15

    4. 16:01

    5. 15:35

    6. 15:17

    7. 15:10

    8. 14:52