1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gear S3 im Hands on: Samsungs neue…

Die lernen es wohl nicht mehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: FattyPatty 31.08.16 - 18:17

    Armbanduhren sind ein toter Markt. Braucht kein Mensch mehr.

  2. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: HubertHans 31.08.16 - 18:24

    Ja ne ist klar.

    Smartwatches sind wohl eher weniger gefargt. Aber Armbanduhren an sich werden wohl nicht so schnell aussterben.

  3. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.16 - 18:26

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Armbanduhren sind ein toter Markt. Braucht kein Mensch mehr.

    Definitiv nicht. Es gibt genügend Menschen mit die eine uhr tragen - sogar mechanische Uhren.

    Der größte Vorteil: man kann die auch da nutzen wo Handys etc. Nicht gern gesehen sind.

  4. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: powa 31.08.16 - 18:34

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Armbanduhren sind ein toter Markt. Braucht kein Mensch mehr.

    Wer ein Smartphone besitzt und intensiv nutzt, der wird, sobald eine Smartwatch länger als 1-2 Tage durchhält, sich auch eine Smartwatch kaufen. Es ist soviel einfacher, nicht ständig auf das Handy schauen zu müssen. Zudem vibriert es einfach nur am Handgelenk und es werden keine anderen Menschen durch Klingeltöne genervt. Außerdem habe ich früher nahezu alle Telefonate verpasst, da mein Telefon generell lautlos ist. Passiert mir nun nicht mehr!

  5. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.16 - 18:36

    powa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Armbanduhren sind ein toter Markt. Braucht kein Mensch mehr.
    >
    > Wer ein Smartphone besitzt und intensiv nutzt, der wird, sobald eine
    > Smartwatch länger als 1-2 Tage durchhält, sich auch eine Smartwatch kaufen.
    > Es ist soviel einfacher, nicht ständig auf das Handy schauen zu müssen.
    > Zudem vibriert es einfach nur am Handgelenk und es werden keine anderen
    > Menschen durch Klingeltöne genervt. Außerdem habe ich früher nahezu alle
    > Telefonate verpasst, da mein Telefon generell lautlos ist. Passiert mir nun
    > nicht mehr!

    Also ich würde meine mechanische Uhr nicht gegen ein digitalgedöns tauschen wollen. - Und ja, ein, Smartphone besitze ich auch, tippe genaugenommen gerade darauf diesen Post.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 18:36 durch DetlevCM.

  6. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: neocron 31.08.16 - 18:53

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Armbanduhren sind ein toter Markt. Braucht kein Mensch mehr.
    braucht wohl schon lange kein Mensch mehr ... genau so wie Schmuck, Dekoration, die meisten Kleider, Anzuege, ...
    meld dich wieder, wenn du wieder zurueck in der Realitaet bist ...

  7. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Moe479 31.08.16 - 18:56

    bestimmt, als schmuk bzw. prestige-objekt, ansonsten ist son handgelenkswecker heute ungefähr so praktisch wie ein monokel für einen kontaktlinsenträger oder hornhaut-gelaserten ... denn jeder hat heute ein mobilfunk-apperat in der tasche, dessen nebenbeifunktion das anzeigen der uhrzeit ist.

    wenn ein gerät kommt was die smartphone funktionalität und mehr komplett abbildet und bequem ums handgelenk passt könnte sich das wieder drehen, aber montan ist das immer noch sehr weit weg davon!

  8. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.16 - 19:00

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bestimmt, als schmuk bzw. prestige-objekt, ansonsten ist son
    > handgelenkswecker heute ungefähr so praktisch wie ein monokel für einen
    > kontaktlinsenträger oder hornhaut-gelaserten ... denn jeder hat heute ein
    > mobilfunk-apperat in der tasche, dessen nebenbeifunktion das anzeigen der
    > uhrzeit ist.
    >
    > wenn ein gerät kommt was die smartphone funktionalität und mehr komplett
    > abbildet und bequem ums handgelenk passt könnte sich das wieder drehen,
    > aber montan ist das immer noch sehr weit weg davon!

    Es gibt Orte wo Mobiltelefone nicht gern gesehen sind - die Passkontrolle am Flughafen wäre ein alltägliches Beispiel.
    Examen an Unis umnd Schulen ein anderes.

    In Räumlichkeiten in denen Kameras oder sonstige Elektronik nicht gern gesehen sind, sind Uhren ebenfalls praktischer.

  9. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Pixelfeuer 31.08.16 - 19:07

    Dont feed the troll.....

    Alle 24-30 Stunden laden ist ja mal ne tolle Sache

  10. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Moe479 31.08.16 - 19:18

    aha, und da hängen keine?

  11. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.16 - 20:13

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha, und da hängen keine?

    Bei der Passkontrolle am Flughafen habe ich bisher keine gesehen.
    Und auch sonst kann man nicht davon ausgehen dass ueberall Uhren angebracht sind.
    Noch ein Beispiel waere das Kino - eine Uhr stoert de niemanden, ein Mobiltelefon schon.

    Und bei Pruefungen ist eine Armbnduhr einfach praktischer als irgendwo in der Ferne an der Wand eine Uhr zu suchen.

  12. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Flasher 31.08.16 - 21:08

    Ich war auch als Uhrenträger anfangs skeptisch, möchte meine Gear S2 aber mittlerweile nicht mehr missen. Akkulaufzeit von einer Woche und die Uhr wäre perfekt!

  13. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Niaxa 31.08.16 - 23:11

    Bin intensiver Smartphone Nutzer und kenne keines deiner Probleme. Habe auch eine Gear S2. Ich glaube ich komme auf saftige 5 Mal getragen und seit dem verstaubt sie im Schrank. Null Nutzen diese Dinger.

    Eine Uhr trage ich dennoch. Als Modestück eben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 23:19 durch Niaxa.

  14. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Niaxa 31.08.16 - 23:15

    In den Räumen und Örtlichkeiten verbringst du wie lang? Also das du ohne die Uhrzeit nicht auskommen könntest? Sry aber baut keine fiktiven Pros für ein Nice to have Gimmick auf, die es nicht gibt. In jedem Lehrsaal hängt eine Uhr. Bei der Passkontrolle am Flughafen interessiert sich kein Schwein für dein SP und auch sonst gibt es keine Orte an denen man einen Vorteil wegen seiner Uhr hat. Die Smartwatch ist ein tolles guck mal ich habe so ein tolles Ding Teil und andere Uhren sind eher Mode als nützlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 23:20 durch Niaxa.

  15. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Niaxa 31.08.16 - 23:18

    Auch die Smartwatch leuchtet und stört genau so wenig wie ein SP. Ich war Grad im Kino und oho wer hätte es gedacht, ich war total entspannt trotz einem Saal voller Smartphones. Weil die Leute im Kino einfach was besseres zu tun haben als alle 2 Minuten auf die uhr zu sehen.

  16. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.16 - 23:29

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die Smartwatch leuchtet und stört genau so wenig wie ein SP. Ich war
    > Grad im Kino und oho wer hätte es gedacht, ich war total entspannt trotz
    > einem Saal voller Smartphones. Weil die Leute im Kino einfach was besseres
    > zu tun haben als alle 2 Minuten auf die uhr zu sehen.

    Also stoert sie genauso viel.
    -> Smartphones im Kino sind extremst irritierend - weil das Display einfach zu hell ist.
    Und das sage ich obschon ich sehr selten im Kino bin. Genauso ist Laerm im Saal aergerlich...

    Und doch man kann durchaus oft auf die Uhr sehen - wenn der Film zum Beispiel zu Beginn etwas traege ist und man sich fragt wann er denn endlich zu Ende ist - oder wenn man verplant hat und noch schnell den letzten Zug erwischen muss...

  17. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Bautz 01.09.16 - 07:05

    Vector Luna. Meine läuft grade seit 27 Tagen am Lumia 950 und es sind noch 22% über. Die versprochenen 30 werden meist sogar übertroffen.

  18. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: CopyUndPaste 01.09.16 - 07:50

    Gibt auch Leute die eine hochwertige SW an ihrem Handgelenk tragen wollen. Da passt die Vector nicht ganz rein.

  19. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Niaxa 01.09.16 - 08:24

    Klar kann man auf die Uhr sehen. Ich bin sehr oft im Kino und mir ist das bei noch keinem Film aufgefallen, das dies außerordentlich gestört hätte. Eher gar nicht. Weil für gewöhnlich die Leute einfach den Film anschauen und auch genau wissen, wann dieser zu ende ist. Das steht im Programm und am Ticketschalter, wie lange ein Film dauert.

  20. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 01.09.16 - 08:28

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kann man auf die Uhr sehen. Ich bin sehr oft im Kino und mir ist das
    > bei noch keinem Film aufgefallen, das dies außerordentlich gestört hätte.
    > Eher gar nicht. Weil für gewöhnlich die Leute einfach den Film anschauen
    > und auch genau wissen, wann dieser zu ende ist. Das steht im Programm und
    > am Ticketschalter, wie lange ein Film dauert.

    Ja, nur wissen Sie nach einer scheinbar ewigen Langeweile ob 5 Minuten oder 20 Minuten vergangen sind? Nein. Da braucht es eine Uhr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  3. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt am Main, Mainz, Wiesbaden)
  4. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 499,90€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
    Monitron und Panorama
    Amazon will mit KI in die Fabriken

    Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

  2. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
    Banking
    N26 führt Tagesgeldkonto ein

    Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.

  3. TheC64 Maxi im Test: Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker
    TheC64 Maxi im Test
    Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker

    Der TheC64 Maxi ist die moderne Version des C64. Der Nostalgiefaktor ist riesig, auch wenn er nicht alle Features des guten alten "Brotkastens" hat.


  1. 12:24

  2. 12:06

  3. 12:05

  4. 11:47

  5. 11:19

  6. 10:36

  7. 10:20

  8. 10:05